Wawi + FIBU + Shopanbindung mit Marktplätzen etc. (Shopware)

Technische Fragen zu reinen Wawi`s und FiBu`s:
Büroware, Amicron Factura, Lexware, Sage etc.
Antworten
Eye-catcher
Beiträge: 7
Registriert: 9. Aug 2013 13:33

Wawi + FIBU + Shopanbindung mit Marktplätzen etc. (Shopware)

Beitrag von Eye-catcher » 6. Jul 2019 21:41

Hallo liebe Unternehmer,

nachdem unser Steuerberater nun aufhört und wir nun unseren Ablauf komplett umstellen werden nachdem wir eine neue Steuerberaterin gefunden haben und diese nun die komplette Buchhaltung übernehmen wird muss auch unser Ablauf/System umgestellt werden.

Aktuelle Situation:
2 Shops die auf Shopware laufen
2 verschiedene Amazon Verkaufskonten
2 verschiedene eBay Verkaufskonten (Hier muss nicht zwingend der Lagerbestand kontinuierlich abgeglichen werden)

Bestellungen aus Amazon + eBay werden aktuell mit Oscware importiert - diese nach Lexware Financial office Pro exportiert > dort die Rechnungen erstellt.
Nun hat uns die Steuerberaterin Lexoffice ans Herz gelegt - so würden wir auch nicht mehr das große Financial office Pro Paket benötigen.
Wir wollen ohnehin von Oscware weg und das würde sich hiermit anbieten.
Die SB würde über Datev arbeiten und so alle Belege etc. erhalten.
Nun lese ich noch etwas von sevdesk - weiß im zweiten Schritt aber nicht welche Plugins ich benötige um die Bestellungen von allen Marktplätzen bequem zum importieren, die RG´s zu schreiben und das automatisch die Lagerbestände angepasst werden. (eBay muss nicht zwingend der Lagerbestand angepasst werden )
Ich habe nun so viele Tabs offen (dreamrobot, conversion-junkies,Pickware, vario usw,) und blicke nicht ganz durch.

Natürlich soll der komplette Prozess so einfach wie möglich sein und nicht Unmengen kosten.

Kann mir evtl. jemand seine Konstellation bzw. Erfahrung dazu schildern? Das würde mich wirklich SEHR helfen. (-S

Vorab vielen Dank!!
:D



Benutzeravatar
reybex
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 22. Mär 2019 11:58
Land: Deutschland
Firmenname: EDIT Systems GmbH
Branche: ERP-Software
Kontaktdaten:

Re: Wawi + FIBU + Shopanbindung mit Marktplätzen etc. (Shopware)

Beitrag von reybex » 8. Jul 2019 11:19

Hallo Eye-catcher,

reybex vereint alle Deine Anforderungen in einem ERP-System ohne Plugins oder Zusatztools. Du kannst reybex ganz unverbindlich 30 Tage lang testen. https://customer.reybex.com/login/auth? ... ue&ps=4%20

Gerne zeige ich Dir reybex auch einmal live. Einfach online einen Termin reservieren: https://calendly.com/reybex

Für Rückfragen stehe ich Dir natürlich auch gerne telefonisch zur Verfügung.

VG Steffen
Steffen Eichstädt
eichstaedt@reybex.com
Tel: +49 201 - 360396 - 28
https://www.reybex.com

Benutzeravatar
Afterbuy.de
Beiträge: 95
Registriert: 1. Aug 2013 09:40
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wawi + FIBU + Shopanbindung mit Marktplätzen etc. (Shopware)

Beitrag von Afterbuy.de » 8. Jul 2019 12:43

Hi Eye-catcher,

mit Afterbuy hast du eine Anbindung an die genannten Plattformen (dein Shop ist via interne Schnittstelle anzubinden) und eine zentrale Bestandsverwaltung für genannte Systeme.
Somit kannst du aus einer Hand alle Plattformen abwickeln, Rechnungen und Paketscheine erzeugen, etc. und so deine Abwicklung zentralisieren.

Bei Fragen kannst du dich gern direkt an unsere Neukundenbetreuung wenden - du hast bei Afterbuy pauschal eine kostenfreie Testzeit, ohne jegliche Verpflichtung.

Schönen Gruß
Hilfeportal: http://hilfe.afterbuy.de
Doku: http://doku.afterbuy.de

ViA-Online GmbH | Afterbuy
Kimplerstraße 296
47807 Krefeld
________________________________

Geschäftsführung: Daliah Salzmann
Handelsregister: HRB6410, Amtsgericht Krefeld

Benutzeravatar
DreamRobot
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 26. Jul 2018 10:29
Land: Deutschland
Firmenname: DreamRobot GmbH
Branche: Die eCommerce-Wawi für Onlinehändler!
Wohnort: Bielefeld
Hat sich bedankt: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wawi + FIBU + Shopanbindung mit Marktplätzen etc. (Shopware)

Beitrag von DreamRobot » 8. Jul 2019 15:30

Hallo Eye-catcher,
schön das Du dir unsere Software bereits angeschaut hast. Gerne fasse ich Dir folgend nochmal kurz die Fakten zusammen. Im Prinzip sind wir eine Warenwirtschaft, die speziell für Onlinehändler entwickelt wurde.

DreamRobot-Features für Dein Business:
• Portalübergreifender Mengenabgleich zwischen Deinen Verkaufsporten und Shops
• Bankabgleich inkl. PayPal
• Individuelle Vorlagen pro Portal-Account (Rechnungen, Lieferscheine, Picklisten etc.)
• Pick & Pack-Funktion
• Versandabwicklung inkl. Anbindung an alle gängigen Logistiker
• Lieferantenbestellung
• Shopware-Plugin inkl. Support
• Vorgefertigter Lexware-Export
• Kostenloser E-Mail und Telefonsupport
• Kostenloses Einführungstelefonat

Kostenübersicht:
Leider kenne ich Deine aktuellen Lagerartikel und Dein Auftragsvolumen nicht. Mit den Shops & Marktplätzen würdest Du Dich im Advanced-Bereich bewegen, da Du die Shops und eBay, jeweils kombiniert an ein Portal-Account anschließen kannst. Demnach würde es bei 49,95 € zzgl. MwSt. losgehen. Ein Shopware-Plugin liegt bei 399,00 €zzgl. MwSt. Wenn der zweite Shop ein Subshop ist kommst Du sogar mit nur einem Plugin aus.

Infos:
https://www.w3schools.com/howto/tryit.a ... nload_link
https://www.dreamrobot.de/info/tarife/

Aktuell gibt es noch keine Anbindung an Lexoffice. Du kannst in DreamRobot unter Finanzen Deinen Kontenrahmen hinterlegen und den universellen Finanzexport nutzen, welchen Du Dir selbst nach Deinen Bedürfnissen zusammenstellen kannst. So erhältst Du eine CSV-Datei, die Du in Dein Wunsch-Programm einlesen kannst. Für Lexware haben wir aber auch vordefinierte Exporte.

Hier ein kleines Video, wie Dein Tag mit DreamRobot aussehen kann:


Ich hoffe, dass ich Dir noch alle offenen Fragen beantworten konnte.
Wenn nicht, kannst Du mir gerne schreiben oder unseren Support kontaktieren.

LG
Aluschka
DreamRobot GmbH
Eckendorfer Str. 2-4 · 33609 Bielefeld

Tel.: 0521 97 79 42 - 150
E-Mail: support@dreamrobot.de
Web : www.dreamrobot.de

cmayr@descartes.com
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 790
Registriert: 9. Jun 2008 13:01
Land: Deutschland
Firmenname: pixi*
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wawi + FIBU + Shopanbindung mit Marktplätzen etc. (Shopware)

Beitrag von cmayr@descartes.com » 8. Jul 2019 15:40

So, mal _keine_ Werbung an dieser Stelle, dafür ein paar grundsätzliche Überlegungen:

- Die WaWi kann u.U. vielleicht auch fakturieren, damit würdest du dir den Export in ein weiteres System sparen. Sofern die WaWi einen Datev-Export hat, sind alle relevanten Belegdaten schon auf den verschiedenen Konten, so dass man den Datensatz einfach in die FiBu-Software übernimmt. Alternativ: Es gibt mit Sicherheit auch die Möglichkeit, dass die Shopware-Shops direkt fakturieren, d.h. damit würde diese Anforderung an die WaWi vielleicht sogar entfallen, damit also ein Thema auf der Wunschliste weniger. Oder man stellt die Frage, was dagegen spricht, dass Shopware fakturiert? Demnach wäre also mein Lösungsansatz: WaWi oder Shopware fakturieren, keine weitere externe Lösung für das Rechnungsschreiben.

- Wenn es um das Listen der Produkte auf den Marktplätzen geht, so finden sich hier über dem Post zwei Anbieter, die das machen. Im Idealfall hättest du, auch das ein Vorschlag, EIN zentrales PIM für die Artikelpflege und kannst darüber alle Produkt-Daten sowohl in den Shopware-Shops wie auch auf Marktplätzen listen. Darüber hinaus gibt es noch weitere Alternativen, etwa den "Magnalister", den man direkt in Shopware implementiert, d.h. Shopware wird zum PIM, über das du die Produkte auf den Marktplätzen listest, Bestellungen werden über den Magnalister in Shopware importiert und dort abgewickelt, auch Bestände landen via Shopware dann auf den Marktplätzen. Wir haben Kunden, die sowohl mit Afterbuy wie auch mit dem Magnalister zufrieden sind, u.U. gilt es zu prüfen, ob alle Systeme mit _mehreren_ Marktplatz-Accounts laufen, das entzieht sich meiner Kenntnis. Wenn das Budget zweitrangig wäre, kann man sich auch Systeme wie Tradebyte'One und Brickfox ansehen, die als PIM und Marktplatz-Anbindung fungieren.

- Da du ja direkt auch die WaWi ansprichst, da stellt sich die Frage, welche Anforderungen du hier hast, wenn es also beispielsweise um die LVS-Funktionen gehen dürfte, also Lager- und Versand- und Retourenprozesse und wie wichtig dir hier Optimierungen sind. Wenn das Lager heute schon tip-top fehlerfrei läuft und alle Versandprozesse 100%ig perfekt und effizient und schnell und fehlerfrei sind, scheint mir dein Fokus auf den PIM- und Listing- und Faktura-Funktionen zu liegen?

- Da ich dein Sortiment und die Bestellvolumina nicht kenne und du vielleicht 'never out of stock'-Artikel hast und darum dir eine Echtzeitsynchro der Bestände mit eBay nicht soooo wichtig erscheint: Ich bin generell ein Befürworter von Echtzeit-Schnittstellen, um Überverkäufe zu vermeiden. Aber das ist, wie erwähnt, abhängig vom Sortiment. Habe nur die Erfahrungen gemacht, dass gerade die Kunden, die Schnäppchen kaufen wollen, auch größte Ansprüche an Schnelligkeit und Zuverlässigkeit haben und gern auch mal abstrafen, wenn sie was kaufen und dann die Info bekommen, die Ware wäre zwischenzeitlich doch ausverkauft, aber bald wieder verfügbar. Sowas kann durchaus auch zu nicht so schönen Kundenbewertungen führen. Aber das ist nur ein Verdacht und eine Vermutung, weil's dir ja nicht wichtig zu sein scheint.

- "Unmengen" kosten ist natürlich auch so eine vage Formulierung, wenn du Rocket Commerce fragst, was "Unmengen" sind, dann sprechen die wahrscheinlich von x-fachen Millionenbeträgen, wenn du Fossi hingegen fragst, was er gewillt war, für sein System auszugeben, dann sind wir eher im Taschengeldniveau. Kurzum, du solltest für dich zuerst einmal herausfinden, was das System wirklich können muss, an welchen Stellen es dir Erleichterung schafft, dann kann man herausfinden, wie _viel_ Erleichterung es dir ermöglicht, d.h. wie viel Zeit es dir spart und wenn man das u.U. auf Personalkosteneinsparung wieder umrechnet, dann hast du du das Kriterium für den 'ROI' (return of invest) und kannst "Unmengen" wohl genauer definieren, zumal du in der Auswahl kostenfreie Systeme hast bis hin zu Systemen, für die sich andere lieber'n Einfamilienhaus kaufen.

Anhand der schnell getippten Überlegungen siehst du also, dass eine präzisere Anforderungs- und Funktionsliste durchaus nützlich sein kann, denn andernfalls wirst du noch 10 x mehr Tabs offen haben, da es Systeme wie Sand am Meer gibt, die sich 'Warenwirtschaft' nennen und alle irgendwie irgendwas mit eCommerce zu tun haben.
;)

Generell, weil Funktionen gern erwähnt werden, egal, ob du sie brauchst oder nicht, hier noch zwei klassische Aufgabengebiete, die es _vielleicht_ zu beleuchten gibt:
- Einkauf / Beschaffung
- Zahlungswesen / Zahlungseingangsprüfung / Erstattung bei Retouren

Viel Erfolg!

Antworten

Zurück zu „Programme für Warenwirtschaft & Finanzbuchhaltung“