Umstieg Oxid/Shopware + Reybex WaWision

Technische Fragen zu reinen Wawi`s und FiBu`s:
Büroware, Amicron Factura, Lexware, Sage etc.
Antworten
designholz
Beiträge: 4
Registriert: 23. Mai 2018 20:28

Umstieg Oxid/Shopware + Reybex WaWision

Beitrag von designholz » 26. Mai 2018 12:33

Moin Leute,

ich bin gerade dabei alles umzustellen bzw neu anzugehen und zu überdenken: neuen Shop, evt neues Shopsystem, neues ERP/WaWi für Multichannel, Lager-System (mit einem Sonderfall bzw Spezial-Thema mit Barcodes usw...)
Die Recherche vor einem Umstieg ist extrem zeitaufwendig.
aktueller Stand ist folgender:
alter XTmodified shop - Umstieg auf Oxid schon vor 2-3 Jahren eingeleitet, auf einer Subdomain die den kompletten XT Shop spiegelt. Oxid ist ca zu 80%fertig - müsste aber Stand heute noch mal komplett überarbeitet werden: Design, Responsive Design usw....
und ist eben aus div Gründen noch nicht umgezogen und fertiggestellt worden.

Deshalb die Frage ob bei Oxid bleiben, oder zu Shopware wechseln?

Ich möchte Multichannel (Ebay DE,+ IT,FR,NL usw) evt Amazon, Ricardo, evt etsy/dawanda und co

Aber das viel Entscheidendere ist hier doch die Frage welches WAWI/ERP Programm verwende ich dafür.???

aktuell verwende ich die Wawi von Patchwork.de (funktioniert echt super, einfach, übersichtlich, - super Support - aber leider wenig Möglichkeiten für MultiChannel - das gilt auch für Oxid /-(x) )
also wenn jemand noch eine Lösung für Oxid hat würde ich mich freuen, außer etope8.

folgende Möglichkeiten mit Shopware: Plentymarkets, Pickware + Magnalister, WaWision, oder evt Reybex, allerdings wurde mir gestern auch JTL empfohlen (-o

zuerst hatte ich mich auf Plenty fixiert (aber hab auch von vielen Problemen mit der Anbindung zu Shopware gehört. Aktuell bin ich aber auch sehr von Reybex oder WaWision angetan. Mit Reybex habe ich gestern sehr lange und ausführlich gesprochen, die würden mir sogar für meinen Sonderfall im Lager mit Barcodes und Lagersystem etwas dazu programmieren. Aber die ganzen Grundeinstellungen/Datenübernahme usw wäre schon relativ kostspielig!! :gruebel:

Hat mit Reybex jemand Erfahrungen gemacht? das würde mich wirklich sehr interessieren, oder evt auch mit Wawison!! Die beiden kennt man ja noch nicht wirklich, scheinen mir aber sehr innovativ zu sein.

besten Dank für eure Einschätzungen, Erfahrungen u Meinungen!
grüße
mathias



Benutzeravatar
Afterbuy.de
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 1. Aug 2013 09:40
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstieg Oxid/Shopware + Reybex WaWision

Beitrag von Afterbuy.de » 28. Mai 2018 10:02

Hallo Mathias,

ich kann hier auch gerne Afterbuy empfehlen. Ich denke das es kostentechnisch eine sehr gute Alternative darstellen wird.
Ich habe dir meine Kontaktdaten per PN gesendet und freue mich auf deine Rückmeldung.

Schöne Grüße

Metin
Hilfeportal: http://hilfe.afterbuy.de
Doku: http://doku.afterbuy.de

ViA-Online GmbH | Afterbuy
Kimplerstraße 296
47807 Krefeld
________________________________

Geschäftsführung: Daliah Salzmann
Handelsregister: HRB6410, Amtsgericht Krefeld

Benutzeravatar
daytrader
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 5105
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Umstieg Oxid/Shopware + Reybex WaWision

Beitrag von daytrader » 28. Mai 2018 10:07

Welche Schnittstelle bietet ihr den für Afterbuy<--->Oxid an, welche neben den Bestellübertragungen, den Bestandabgleich und auch die Artikeldaten (Beschreibungen, EAN etc.) übernimmt?

cmayr@descartes.com
Beiträge: 716
Registriert: 9. Jun 2008 13:01
Land: Deutschland
Firmenname: pixi*
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstieg Oxid/Shopware + Reybex WaWision

Beitrag von cmayr@descartes.com » 28. Mai 2018 11:08

Und wieder mal schmeisse ich eine grundsätzliche Idee in den Raum, u.U. nicht auf eine integrierte Marktplatzanbindung aus der Warenwirtschaft setzen zu müssen, sondern eventuell AN den Oxid eine dedizierte PIM- und Marktplatz-Lösung wie Brickfox- oder Tradebyte'One anzuhängen, da diese Systeme einerseits sich auf das Listen von Produkten auf vielfältigen Marktplätzen spezialisiert haben, zum anderen damit ein größere Sortiment an vielleicht besser passenden Warenwirtschaften zur Verfügung steht. Damit entfällt auch die Integration eines Listing-Tools wie dem Magnalister oder M2EPro direkt in den Shop(ware).

Wenn der Oxid gemäß eigener Aussage fast schon zu 80% fertig wäre, warum dann jetzt noch auf Shopware umsteigen und von vorne beginnen, denn Flexibilität im Frontend bietet Oxid aufgrund der Templates ja ebenso. Ich würde die bereits investierte Zeit nicht komplett in die Tonne kippen, zumal ihr mit der neuen Warenwirtschaft eine weitere Baustelle aufmacht. Wenn der Oxid dann stabil läuft, dann habt ihr Zeit zum Durchatmen und könnt überlegen, ob in den nächsten Jahren die Migration dann auf Shopware unbedingt notwendig ist oder euch sinnvoll im Sinne eines echten Mehrwerts erscheint.

Ich erlebe einfach immer wieder, dass Unternehmen sich sehr gern übernehmen, wenn sie am neuen Shop, an frischen Marktplatzanbindungen UND Integration neuer WaWi arbeiten und das zur nie endenden Geschichte wird...
;)

beat
Beiträge: 230
Registriert: 20. Aug 2011 14:48

Re: Umstieg Oxid/Shopware + Reybex WaWision

Beitrag von beat » 28. Mai 2018 14:34

Wenn der der dort verwendete modified vermutlich 8 Jahre ohne Update lft. wird das mit den oxid auch nichts.
Der ist ja auch schon wieder veraltet. Zitat: "müsste aber Stand heute noch mal komplett überarbeitet werden".
Man muss sich halt mal entscheiden oder der Shop wird nicht gebraucht.

Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7569
Registriert: 21. Sep 2011 07:13
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Umstieg Oxid/Shopware + Reybex WaWision

Beitrag von Wolkenspiel » 28. Mai 2018 14:58

designholz hat geschrieben: Hat mit Reybex jemand Erfahrungen gemacht? das würde mich wirklich sehr interessieren
Lustigerweise kenne ich einen befreundeten Händler, der im März auf Reybex umgestellt hat. Er ist überhaupt nicht zufrieden. Die ersten 4 Wochen hat GAR nichts geklappt, er hatte richtige Existenzängste, weil wirklich alles in die Hose gegangen ist, was in die Hose gehen konnte.
Mittlerweile findet ein reger Mailaustausch zwischen der Firma und ihm statt und er ist eigentlich kurz vorm Kapitulieren. Es sind alles Kleinigkeiten, aber die summieren sich und ständig funktioniert irgendwas nicht.
Seit gestern sind einige Funktionen, die bisher geklappt haben, erneut ausgefallen und die Antwort des Supports ist: liegt am Browser.
Nee, liegt es natürlich nicht. Für das Anlegen einer Briefkopfvorlage verlangen sie jetzt 500 Euro extra, also ich kann das System von dem, was ich da so seit einigen Wochen höre, nicht empfehlen.
Wenn Du mir Deine Kontaktdaten per Pn schickst (oder mich anderweitig kontaktierst) kann ich Euch vielleicht mal telefonisch zusammen bringen.

designholz
Beiträge: 4
Registriert: 23. Mai 2018 20:28

Re: Umstieg Oxid/Shopware + Reybex WaWision

Beitrag von designholz » 28. Mai 2018 19:38

Vielen Dank für eure Antworten!
Afterbuy.de hat geschrieben: ich kann hier auch gerne Afterbuy empfehlen. Ich denke das es kostentechnisch eine sehr gute Alternative darstellen wird.
afterbuy ist viel teurer! Auf den ersten Blick ist Afterbuy ok, aber auf den Zweiten nicht mehr so: da kostet alles extra, jeder einzelnen Artikel, Bankabgleich usw... und wenn man mehrere Marktplätze anbindet, kostet jeder extra 24,-- nur für den 10-15min Artikel-Abgleich. Da käme ich bei 3 Marktplätzen auf ca 200,--/Monat.

@cm@madgeniuses.net:
Brickfox ist ja sicherlich schon für etwas größere Shops. da bräuchte man für 2 Arbeitsplätze ja schon die Professional Version und somit auch sehr teuer.

Ja, ich gebe euch recht, es ist viel Zeit vergangen und es ist in den "alten Oxidshop" natürlich auch schon Zeit und Geld geflossen. Aber durch die Spiegelung von XT zu Oxid ist auch Ebay + ein Wawi angebunden worden, somit war das durchaus nicht um sonst. und es hat mehr oder weniger funktioniert. Aber jetzt möchte ich eben einen Schritt weiter gehen und weitere Möglichkeiten von Marktplätzen auch nutzen -
und der 3 Jahre alte Oxidshop ist veraltet. Man müsste ihn definitiv noch mal komplett überarbeiten und auch im ResponisveDesign wesentlich verbessern. aber das wäre nicht das Problem. (auch nicht kostentechnisch) Es geht mir viel mehr um eine Grundsatzentscheidung die ich mind. für die nächsten 5 Jahre treffen möchte:
Oxid oder Shopware ?

Shopware ist halt auch aktuell das beste und innovativste Shopsystem. Aber was noch viel wichtiger ist, ist eben das WAWI/ERP Programm - denn das ist das Herzstück mit dem man tagtäglich arbeitet und alles abwickelt - da ist es egal ob Oxid Shopware oder XYZ!
Aber für mehrere Marktplätze benötige ich nun so oder so ein neues WAWI:

1) wenn ich bei Oxid bleiben würde könnte ich evt auch wieder Etope8 nutzen, allerdings nur für Ebay/Amazon (evt Ricardo!?) möglich. (wobei ich bei Amazon persönlich etwas skeptisch bin)

2) Shopware hat da eben viel mehr Möglichkeiten zur Anbindung wie bereits anfangs genannt.
oder soll ich evt doch Shopware und Plenty versuchen ?!
Wolkenspiel hat geschrieben: Lustigerweise kenne ich einen befreundeten Händler, der im März auf Reybex umgestellt hat. Er ist überhaupt nicht zufrieden. Die ersten 4 Wochen hat GAR nichts geklappt, er hatte richtige Existenzängste, weil wirklich alles in die Hose gegangen ist, was in die Hose gehen konnte..........
Wenn Du mir Deine Kontaktdaten per Pn schickst (oder mich anderweitig kontaktierst) kann ich Euch vielleicht mal telefonisch zusammen bringen.
ja bitte, sehr sehr gerne, das wäre super! ich kann dich aber als Basis Mitglied nicht kontaktieren - schick mir doch deine Kontaktdaten bitte.

ich werde trotzdem noch mal das System von Reybex ein bisschen testen - morgen bekomme ich eine vorkonfigurierte Testversion.

Zudem habe ich einen Teamviewer Termin mit Wawision vereinbart , die mir ausführlich das System näher bringen möchten.

ich werde berichten!

Benutzeravatar
daytrader
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 5105
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Umstieg Oxid/Shopware + Reybex WaWision

Beitrag von daytrader » 28. Mai 2018 20:10

Mit den 200 € für Afterbuy bei 3 Marktplätzen liegst du ziemlich gut. Das zahle ich nämlich so in der Drehe.

Mit Shopware bist du denke ich zukunftssicherer. Ich selber habe Oxid seit ein paar Jahren und werde denke ich umstellen. Oxid war wohl mal DAS Shopsystem vor 10 Jahren und mehr. Aber für meinen Geschmack haben die sich abhängen lassen. Für vieles was ich brauche gibt es keine Module. Der Kreis der User scheint zu klein...keine Nachfrage. Vieles muss extra programmieren lassen. Da ist der Preis für ein fertiges Shopware System ein Witz dagegen.

Geht schon los bei der Anbindung zu Afterbuy....da ist die Auswahl echt dünn und alles können tut keine mir bekannte Schnittstelle. Deswegen habe ich von Afterbuy wissen wollen was Sie inzwischen anbieten....

Könnte zig Geschichten aus den letzten 2 Jahren erzählen bis zu letzt zu einem DSGVO Update für schlappe 2700 €/netto juhu

Benutzeravatar
Afterbuy.de
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 1. Aug 2013 09:40
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstieg Oxid/Shopware + Reybex WaWision

Beitrag von Afterbuy.de » 28. Mai 2018 21:50

Hallo designholz.

Ich bin der Jörg vom Afterbuy Sales Team.
Ich habe mir deinen Post durchgelesen und habe eine gute Nachricht für Dich .

Als Neukunde kann ich Dir sehr günstige Konditionen anbieten die Dir beim Einstieg helfen.

Afterbuy ist auch mit Abstand, was vor allem Preisleistung betrifft, der günstigste Anbieter!

Es gibt keine festen Laufzeiten, monatlich sind Down und Upgrades möglich.

Kostenloser Support, Webinare, ectr. kommen noch oben drauf

Am besten wir besprechen das mal in Ruhe persönlich!!!

Rufe mich doch bitte unter 02151-650 1998 an.

Wir finden bestimmt eine profitable Lösung für beide Seiten.

Lieben Gruß Jörg Schmitz
Hilfeportal: http://hilfe.afterbuy.de
Doku: http://doku.afterbuy.de

ViA-Online GmbH | Afterbuy
Kimplerstraße 296
47807 Krefeld
________________________________

Geschäftsführung: Daliah Salzmann
Handelsregister: HRB6410, Amtsgericht Krefeld

cmayr@descartes.com
Beiträge: 716
Registriert: 9. Jun 2008 13:01
Land: Deutschland
Firmenname: pixi*
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstieg Oxid/Shopware + Reybex WaWision

Beitrag von cmayr@descartes.com » 29. Mai 2018 13:34

Muss hier mal eine Lanze pro Afterbuy brechen: Preis-Leistungsverhältnis IST gut, wenn man den Nutzen betrachtet, den a'buy in Hinblick auf Marktplatz-Listings, Abwicklung inklusive Zahlungsabgleich und Faktura bis hin zur Lagerhaltung bietet, entsprechend nutzen auch zahlreiche unserer Kunden a'buy für das Listen auf Marktplätzen sehr gern.

@designholz: Implizit entnehme ich deinem Post, dass dir also bereits 200,- EUR/Monat für die Nutzung einer Warenwirtschaft inklusive Marktplatzfunktionen zu viel ist? Du aber bislang scheinbar unglaublich viel deiner Zeit in das Aufsetzen des noch nicht funktionalen neuen Shops gesteckt hast und u.U. noch viele, viele Mannstunden u.U. in das erneute Aufsetzen eines neuen Shops stecken wirst? Geht man davon aus, dass auch deine Zeit etwas kostet und dir eine Warenwirtschaft nun wiederum doch Zeit sparen soll und kann, dann entsteht ein bisschen der Eindruck, dass du am falschen Ende sparst. Wenn du nun zwar auf deiner Seite stets von 'uns' sprichst, sich tatsächlich aber ein Ein-Mann-Unternehmen hinter dem Shop befindet, wird es natürlich keine typischen Einsparungen an Personalkosten geben, wenn aber eine Warenwirtschaft dir jeden Tag auch nur eine Stunde Zeit sparen kann, die du früher Feierabend hast oder für den Sortimentsausbau oder Marktplatzkampagnen oder Marketing nutzt, ist der 'roi' (return of investment) bei 200,- EUR/Monat schon nach ein paar Tagen gegeben, zumal das ohnehin Ausgaben sind, die du natürlich steuerlich geltend machen wirst. Wie viele Menschen würden im Monat 200,- EUR ausgeben, um jeden Tag einfach 'ne Stunde früher die Füße hochlegen zu können? Oder mehr Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen? Weniger Stress und Belastung des Nervenkostüms zu haben? UND vielleicht noch glücklichere und zufriedenere Kunden, weil die Bestellabwicklung einfach sauberer und schnellerer und noch fehlerfreier läuft, die dann auch gern wieder bestellen...?

Wir sprechen hier ja nicht von einem Projektgeschäft im sechsstelligen Bereich oder in Millionenhöhe. Und trotzdem, wenn du hier am falschen Ende sparst und mit einer neuen Warenwirtschaft und/oder einem neuen Shop keinerlei Effizienzsteigerung und Kosten- und Zeiteinsparung haben wirst, dann wurde die falsche Entscheidung getroffen oder das Unternehmen ist, wenn Ausgaben von 200,- EUR schon zuviel sind, eh kurz vor dem Exodus und das Finanzamt wird das dann wohl irgendwann als Liebhaberei klassifizieren und nicht mehr als Geschäftsbetrieb.

Ich habe das jetzt mal ganz bewusst überspitzt formuliert - also bitte nicht böse sein - aber vielleicht kann ich auf diese Art und Weise helfen, mal in sich zu gehen und nachzudenken, was es bedeutet, eine sinnvolle Investition zu tätigen, die sich auszahlt und dabei die eigene Zeit nie zu vergessen, die man u.U. ist lowbudget-Systeme investieren würde. Weil, an der WaWi herumfrickeln und basteln, in der Zeit kann man sich nicht um das eigentliche Geschäft kümmern, nämlich verkaufen und wachsen.
;)

Und keine Sorge, unser System erwähne ich an dieser Stelle nicht, das ist nix für dich.
;)

Michl
Beiträge: 2
Registriert: 10. Sep 2018 20:02
Land: Deutschland
Firmenname: Dittmeier

Re: Umstieg Oxid/Shopware + Reybex WaWision

Beitrag von Michl » 10. Sep 2018 23:49

Gibt es noch andere Erfahrungen zu Reybex?

Benutzeravatar
Nina
Beiträge: 2
Registriert: 26. Sep 2016 13:07

Re: Umstieg Oxid/Shopware + Reybex WaWision

Beitrag von Nina » 12. Sep 2018 16:56

Wir haben reybex seit einiger Zeit im Einsatz und gute Erfahrungen damit gemacht. Die ersten 2-3 Wochen waren nicht leicht. Das lag aber auch daran, dass wir sehr viele Markplätze angebunden haben, mit Repricing System, kompletter Finanzbuchhaltung, Online Zahlungsabgleich usw.. Beim Datenimport stockte es dann, weil unsere Daten nicht ganz sauber waren, sodass wir noch Zeit in die Überarbeitung der Artikeldaten stecken mussten. Da hat uns aber auch das System geholfen, weil es da gute Möglichkeiten gibt, per Massenbearbeitung die Daten zu aktualisieren. Es gibt in der Software sehr viele Funktionen und es kommen immer neue dazu. Am Anfang habe ich mich aufgrund des Umfangs der Funktionen und Einstellmöglichkeiten schon etwas schwer getan, aber der sehr gute Support hat mir extrem weitergeholfen. Auch wenn ich heute noch Fragen habe, ist die Antwortzeit sehr kurz. Das findet man so nicht überall.

eluno
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1214
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Umstieg Oxid/Shopware + Reybex WaWision

Beitrag von eluno » 12. Sep 2018 18:28

@NIna: Danke für Deine Erfahrungen zu Reybex. Nur komisch, dass dieses bereits der zweite Post zu dieser Wawi von Dir ist, und Du offensichtlich in anderen Foren und Blogs die Werbetrommel für Reybex auffährst aber anderweitig Dich keine Themen interessieren. Ich persönlich würde es eher begrüßen und seriöser finden, wenn ein ggfls. Warenwirtschaftssystem-Hersteller sich offen präsentiert, anstatt versteckt Werbung zu machen. Zumindest ist dieses meine persönliche Meinung.

                          
Antworten

Zurück zu „Programme für Warenwirtschaft & Finanzbuchhaltung“