Fahrrad online und offline, was machen? pixi, jtl, odoo

Erfahrungen und Hilfe zu WaWi und FiBu:
Büroware, Amicron Factura, Lexware, Sage etc.
cmayr@descartes.com
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 815
Registriert: 9. Jun 2008 13:01
Land: Deutschland
Firmenname: pixi*
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrrad online und offline, was machen? pixi, jtl, odoo

Beitrag von cmayr@descartes.com » 4. Nov 2019 12:20

@stauli: Danke für den Hinweis und deinen Kommentar. Ich schlage vor, dass du am aller-besten mal mit unserem Account Management sprichst, weil:
- Das pixi POS gibt es ja noch, d.h. wenn ihr heute damit arbeitet, könnt ihr damit auch morgen noch arbeiten. Wie der Stand ist, wenn es rechtliche Änderungen geben wird und ob wir diese implementieren, das wird unser Account Manager mit dem Produkt Management gern besprechen. Wir müssen Produkte zudem sicherlich auch rechtzeitig abkündigen, d.h. das POS wird nicht einfach spontan morgen de-aktiviert. Kurzum, das klären wir mit deinem Anruf intern und geben dir eine Info, wenn Entscheidungen getroffen wurden.
- Bei den POS-Partnern hat sich auch viel getan: Soweit ich weiß, arbeitet unser Partner Management gerade an einer Übersicht, d.h. auch hier kann das Account Management Rücksprache halten und dir dann eine aktuelle Liste der Anbieter geben, die preislich wohl auch stark variieren. Einen Überblick über Schnittstellen-Konditionen habe ich nicht, aber:
- Wenn ein externes POS euch einen Mehrwert bietet, gilt es, zu kalkulieren, was euch der Mehrwert bringt. Ich denke da etwa an Kundenkarten für Bestandskunden mit Rabatten, integrierte Marketing- und Newsletter-Funktionen, vielleicht auch so etwas wie Reparaturaufträge und Dienstleistungen oder sogar komplexe Gutscheinverwaltung zwischen POS und Shop - das sind nur einige Funktionsbeispiele, wie sie POS-Systeme abzubilden vermögen und was wir in pixi so nicht implementiert haben:
- Unser POS wurde ursprüngliche für den Lagerverkauf konzipiert und dann ein Stück weit für Ladenlokale weiter entwickelt, unser Fokus ist nach wie vor das eCommerce-Business mit allen relevanten Funktionen für den super-effizienten, schnellen, fehlerfreien Versandhandel, wie du weißt. Entsprechend konzentrieren wir uns auf die Weiterentwicklung dieser Kernfunktionen und haben in den letzten Jahren viel Grips und viele Ressourcen u.a. in pixi mobile sowie in die Web-Oberfläche gesteckt, in der nunmehr jeden Monat neue Funktionen hinzukommen, etwa die Picklisten-Sequenzen, nun auch die Box-Range und mit dem letzten Update vor 5 Wochen auch der Scan-In.
Kurzum: Das POS wird, so mein Kenntnisstand, also nicht überraschend abgeschaltet, wenn es heute gute Dienste tut ;)
Beste Grüße,
Chris



stauli
Beiträge: 32
Registriert: 11. Apr 2011 16:20

Re: Fahrrad online und offline, was machen? pixi, jtl, odoo

Beitrag von stauli » 5. Nov 2019 12:28

@stauli: Danke für den Hinweis und deinen Kommentar. Ich schlage vor, dass du am aller-besten mal mit unserem Account Management sprichst, weil:
- Das pixi POS gibt es ja noch, d.h. wenn ihr heute damit arbeitet, könnt ihr damit auch morgen noch arbeiten. Wie der Stand ist, wenn es rechtliche Änderungen geben wird und ob wir diese implementieren, das wird unser Account Manager mit dem Produkt Management gern besprechen. Wir müssen Produkte zudem sicherlich auch rechtzeitig abkündigen, d.h. das POS wird nicht einfach spontan morgen de-aktiviert. Kurzum, das klären wir mit deinem Anruf intern und geben dir eine Info, wenn Entscheidungen getroffen wurden.
Ja wir hatten schon kontakt vor einer weile ca. einem Jahr mit dem Account Manager, der uns genau dies so schon mitgeteilt hat, wie du eben! Abgeschaltet wird die POS nicht, das habe ich auch nicht so gesagt. Sondern das diese nicht weiterentwickelt wird, das ist so mein Problem! Was schlussendlich aber irgendwann eventuell dazu führt, dass die POS ganz deaktiviert wird! Da wir uns genau aus diesem Grund für Pixi entschieden haben, da es eine POS enthält. Da waren unsere Ansprüche bei der POS noch nicht ganz so groß. Es gibt ja nicht mal eine EC-Karten Anbindung!
- Bei den POS-Partnern hat sich auch viel getan: Soweit ich weiß, arbeitet unser Partner Management gerade an einer Übersicht, d.h. auch hier kann das Account Management Rücksprache halten und dir dann eine aktuelle Liste der Anbieter geben, die preislich wohl auch stark variieren. Einen Überblick über Schnittstellen-Konditionen habe ich nicht, aber:
Ja es sind 2 Anbieter die es da gibt (vielleicht jetzt auch mehr), einer wollte gleich seine eigene WAWI anbinden (was soll ich mit 2 WAWIs). Der andere will für die Schnittstellen Anbindung 3000€. Wäre schön, wenn du die POS Anbieter mal hier Auflisten könntest die es aktuell gibt! Oder besser wäre es, es gibt einen POS Anbieter, der eine fertige Schnittstelle hat die reibungslos funktioniert zwischen der POS und Pixi. Da müsstet ihr als Pixi mit einem POS Anbieter mal direkt zusammenarbeiten und eine Schnittstelle erarbeiten. Und nicht das der Kunde diese zahlen soll, mir wurde gesagt von dem POS Anbieter, Pixi ist eine individuelle Software die bei jedem Kunden anders ist (das ist falsch, die Einstellungen sind eventuell unterschiedlich, aber die Datenbank und die API-Calls sind gleich wo die Schnittstelle angebunden wird), weil ich diesen Vorschlag dem POS Anbieter schon gemacht habe, sich mit euch in Verbindung zu setzten um eine fertige Schnittstelle zu erarbeiten. Aber das könntet Ihr doch machen, ich denke das wäre dem Kunden gegenüber eine gute Lösung.
- Wenn ein externes POS euch einen Mehrwert bietet, gilt es, zu kalkulieren, was euch der Mehrwert bringt. Ich denke da etwa an Kundenkarten für Bestandskunden mit Rabatten, integrierte Marketing- und Newsletter-Funktionen, vielleicht auch so etwas wie Reparaturaufträge und Dienstleistungen oder sogar komplexe Gutscheinverwaltung zwischen POS und Shop - das sind nur einige Funktionsbeispiele, wie sie POS-Systeme abzubilden vermögen und was wir in pixi so nicht implementiert haben:
Das würde ich mir wünschen, wenn das die Pixi POS auch alles könnte. Und man nicht einen anderen Anbieter anbinden muss um eine vernünftige POS zu haben. Wie auch schon erwähnt, da bin ich als Kunde wieder zwischen den Stühlen und wenn es irgendwo klemmt, schiebt es einer auf den anderen und niemand fühlt sich das verantwortlich! Ich plädiere dafür lieber alles aus einer Hand zu haben!
- Unser POS wurde ursprüngliche für den Lagerverkauf konzipiert und dann ein Stück weit für Ladenlokale weiter entwickelt, unser Fokus ist nach wie vor das eCommerce-Business mit allen relevanten Funktionen für den super-effizienten, schnellen, fehlerfreien Versandhandel, wie du weißt.
Ja aber der Trend geht jetzt auch mehr in diese Richtung, dass viel Händler neben ihrem Online-Shop auch ein Ladenlokal eröffnen oder betreiben. Da machen andere Softwarehäuser wir z.B. JTL ihre Hausaufgaben leider besser! Da gibt es eine gute Anbindung an einen POS Anbieter (der sich speziell nur mit JTL anbinden lässt), und jetzt hat JTL sogar eine eigene POS im Programm.

cmayr@descartes.com
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 815
Registriert: 9. Jun 2008 13:01
Land: Deutschland
Firmenname: pixi*
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrrad online und offline, was machen? pixi, jtl, odoo

Beitrag von cmayr@descartes.com » 5. Nov 2019 13:04

@stauli: Danke für die ausführliche Kommentierung, da ich jedoch - wie schon erwähnt - in deinem konkreten Fall nicht der richtige Ansprechpartner bin und du also gemäß deines Beitrags keinen aktuellen Stand etwaige Kooperationen hast, bleibe ich bitte bei der Bitte: Ruf' doch einfach deinen Account Manager kurz an, damit er / sie mit unserem Partner-Management Rücksprache halten und dir dann bei einem Rückruf einen aktuellen Stand geben kann, denn mir liegen die derzeitigen Pläne für die Kooperationen und technische Details zu etwaigen Schnittstellen nicht vor, zumal Anforderungen an Schnittstellen eben auch nicht dem Standard entsprechen und bei Bestandskunden sehr unterschiedlich schon realisiert wurden, was die Richtung der Daten und die Art der Daten betrifft, die übertragen werden müssen. Nun auch über andere Anbieter am Markt zu philosophieren und wir deren strategische Ausrichtung ist, wird für dich persönlich hier sicher nicht zielführend sein, zumal wir uns vom Eingangspost thematisch schon recht weit distanziert haben. Dafür hast du sicherlich Verständnis, dass ein Gespräch mit den Fachkollegen und Experten bei uns im Team zielführender sein wird und da sich stets in Sachen Kooperationen und Partnerschaften was tut, ist es durchaus vernünftig, zum Telefon zu greifen und mit den Kollegen das Gespräch von vor einem Jahr mal zu erneuern. Hab' vielen Dank für dein Verständnis.

Antworten

Zurück zu „Programme für Warenwirtschaft & Finanzbuchhaltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste