Probleme bei Farbwiedergabe

Produktbilder - Kameras und sonstige Fotoausrüstung
Antworten
dandydog
Beiträge: 1
Registriert: 11. Mär 2014 13:12

Probleme bei Farbwiedergabe

Beitrag von dandydog » 2. Mär 2019 00:22

Hallo,

ich habe folgendes Problem. Wir schaffen es nicht die Farben unserer Produkte so auf den Fotos wiederzugeben das diese nahe am Produkt sind.
Wir verwenden eine normale Digitalkamera, keine Spiegelreflex. Fotolampen und weisen Hintergrund. Auch der Weißabgleich wir immer wieder neu gemacht.
Dennoch schaffen wir es selten das die Farben ohne starker Nachbearbeitung annähernd aussehen wie das original.

Liegt es wirklich daran das es sich um Stoff handelt? Uns hat mal ein Fotograf gesagt das Stoff sehr schwer zu fotografieren ist.

Gruß

Reinhold



ReginaSF
Beiträge: 419
Registriert: 1. Jan 2018 10:09
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Probleme bei Farbwiedergabe

Beitrag von ReginaSF » 2. Mär 2019 06:49

Vielleicht macht Dir der Monitor einen Strich durch die Rechnung.
https://publisher.ch/dossiers_detail.ph ... ticle=5335

Benutzeravatar
diver
Beiträge: 160
Registriert: 18. Sep 2015 16:40
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Probleme bei Farbwiedergabe

Beitrag von diver » 2. Mär 2019 08:29

Was spricht gegen eine ordentliche Nachbearbeitung, wenn diese dem Original dann näher kommt?

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3423
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Probleme bei Farbwiedergabe

Beitrag von Technokrat » 2. Mär 2019 10:29

Zumindest schreibe ich das immer als knappen Hinweis dazu, dass die Farbe je nach Monitor abweichen kann.
Denn selbst kann man kalibriert haben, auf welcher Flimmerkiste das der Kunde anschaut...

Ob das jetzt Stoff oder Metall ist, wäre imho eigentlich egal, ich denke es liegt eher an der Farbe selbst. Da gibt es sicherlich Fachausdrücke dafür, wie das Licht mit der bestimmten Farbe funktioniert.

Benutzeravatar
Glamourpixel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 11. Mai 2013 10:02
Land: Deutschland
Wohnort: Gelsenkirchen
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme bei Farbwiedergabe

Beitrag von Glamourpixel » 2. Mär 2019 10:57

Als Grundlage kann nur ein kalibriertes Monitorsystem stehen. Kalibrierungsgeräte für den Monitor gibt es zum Beispiel von Datacolor.
Als Zweites sollte ein Weißabgleich an der Kamera durchgeführt werden. Wie das geht, ist je nach Hersteler unterschiedlich und steht in der Bedienungsanleitung.
Eine Graukarte ist dabei enorm hilfreich, da sie garantiert neutrales Grau aufweist. Alle anderen Farben könnten Farbstiche haben.

Nur wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, dann wirst Du auch Fotos bekommen, in denen die Farben auf dem Monitor zum Produkt passen.
Leichte Korrekturen kann man dann noch mit Photoshop durchführen, aber grob wird das dann schon passen.
Gruß Marco Wydmuch

Hauptberuflicher Werbefotograf und Ausbilder für Produktfotografie

Professionelle Produktfotografie für Verkäufer

TheRaven
Beiträge: 26
Registriert: 15. Aug 2008 20:59
Land: Deutschland
Firmenname: die-produktfotografie
Branche: Werbe- und Produktfotografie
Kontaktdaten:

Re: Probleme bei Farbwiedergabe

Beitrag von TheRaven » 2. Mär 2019 12:30

Dieses Phänomen gerade bei Stoff aber auch Leder kann mehrere Gründe haben. Es wird zwar nicht gesagt , mit welcher Art von Licht gearbeitet wird. Daher gehe ich mal von der Annahme aus, dass es sich um die günstigen „Tageslichtfotolampen“ handelt, die mit Gasentladelampen, den sogenannten Ananasgranaten bestückt sind. Die bringen aber nur auf dem Papier die 6500K zustande. In deren Spektraverlauf fehlen in bestimmten bereichen einfach Farbanteile oder kommen eben verstärkt vor. Wenn dann das Objekt ausgerechnet diese Farbe reflektieren soll, dann passiert es halt, dass sie entweder falsch oder überzogen dargestellt wird. Bei Gasentladern gilt das allerdings nicht nur für Stoff oder Leder, sondern für alle farbigen Oberflächen. Von daher Finger weg von dem Mist, erst recht dann wenn es euch um farbgenaue Wiedergabe geht.

Wenn aber schon ein Fotograf davon spricht, dass Stoff schwer zu fotografieren ist, dann können die Gründe nicht allein bei den Gasentladern liegen. Denn beim Pro sollte man davon ausgehen, dass er mit nahezu neutralen Blitzlampen arbeitet. Hier liegt der Grund mehr in den optischen Aufhellern, die gerne mal in Stoff- und Lederfarben verarbeitet werden und die man auch in Waschmitteln findet, um die Leuchtkraft von Farben zu erhöhen. Diese reagieren mit dem UV-Anteil des Lichts der in normalen Tageslicht enthalten ist, den man guten Studioblitzen allerdings aberzogen hat.  Da steht dann auch oftmals der Pro mit nem langen Gesicht vor seinen Ergebnissen und muss dem Kunden erklären, dass es an seinen Produkten liegt. Oder er kann eben auch nur versuchen über das RAW und die selektive Farbkorrektur dem Original möglichst nahe zu kommen. Wenn das der Pro machen muss, dann kostet es Geld. Wenn man es selbst machen muss, dann eben Zeit.

Grüße vom Raben

beat
Beiträge: 268
Registriert: 20. Aug 2011 14:48
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Probleme bei Farbwiedergabe

Beitrag von beat » 2. Mär 2019 14:18

Oft wird in dem Zusammenhang auch die Software vergessen die Bilder automatisiert bearbeitet für den Shop.
Jede Verkleinerung der Dateigröße muss ja irgendwas "wegnehmen". Das kann dann auch mal eine Farbe sein.

Antworten

Zurück zu „Produktfotografie“