Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Mehr Geschäft im Ladenlokal / Einzelhandel - Ladeneinrichtung, Ladenlokal mieten, Trends im Einzelhandel
Antworten
Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 22726
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: eCommerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal
Kontaktdaten:

Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von fossi » 8. Mai 2019 12:00

tagesschau hat geschrieben:...
Die Vorliebe der Deutschen für Bargeld schwindet. Im vergangenen Jahr wurde im stationären Einzelhandel erstmals mehr Geld per Giro- und Kreditkarte ausgegeben als in bar, teilte das Handelsforschungsinstitut EHI mit.

Der Anteil der Bargeldzahlungen am Gesamtumsatz des Einzelhandels sank demnach auf 48,3 Prozent - ein Minus von 1,7 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr. Kartenzahlungen machten 48,6 Prozent des Umsatzes der Einzelhändler aus - ein Zuwachs von 1,7 Prozentpunkten.
...
Kompletter Bericht: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/za ... e-101.html

Kann das bei mir bestätigen.
Zücke selber recht oft diverse Karten und bei mir im Lager liegt seit einiger Zeit ein SumUp-Kartenleser, weil immer mehr Kunden danach gefragt haben. Dank Kartenzahlung wird oft etwas mehr mitgenommen, da manche Kunden echt nur einen Notfall-Zwanni an Bargeld dabei haben, sonst aber Nichts.

Wie läuft das bei Euch, insofern ihr Laufkundschaft habt?
Nur Bar, oder auch Karte?


-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

Benutzeravatar
Nico-2012
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1928
Registriert: 11. Jun 2012 12:15
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von Nico-2012 » 8. Mai 2019 12:24

fossi hat geschrieben:
8. Mai 2019 12:00
Wie läuft das bei Euch, insofern ihr Laufkundschaft habt?
Nur Bar, oder auch Karte?
Hast zwar nach Laufkundschaft gefragt, aber auf mein persönliches Bezahlverhalten oute ich mich, ich habe noch nie was mit Karte bezahlt.

Online bezahle ich aber gerne mit PP :-y

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 22726
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: eCommerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von fossi » 8. Mai 2019 12:35

OK, dann auch ein Outing von mir: ich hab noch nie mit dem Handy bezahlt.
Kürzlich kam aber Google Pay aufs Smartphone, falls ich mal irgendwo steh und die Geldbörse vergessen hab. :D

Dummerweise käme ich damit bei meinem Lieblings-Dönerladen, der Pizzeria oder dem örtlichen Geflügel-Hofladen auch nicht weiter: die haben kein Kartenlesegerät.

Gegensätzlich dazu ist ein Verlag/Buchladen hier vor Ort. Der akzeptiert seit Kurzem nur noch Kartenzahlungen.
Er hat halt wenig Laufkundschaft und den Aufwand mit einer GoBD-konform‎en Kasse + Abrechnungen will er sich nicht mehr antun.
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

Benutzeravatar
Nico-2012
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1928
Registriert: 11. Jun 2012 12:15
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von Nico-2012 » 8. Mai 2019 12:39

Mitm Handy habe ich auch noch nichts bezahlt.

Ich hatte das problem anfang des Jahres, wollte ich auf den Parkplatz des Krankenhauses, jo pech anstatt Bargeld nur noch mit Karte.

Aber als Ladengeschäft versteht man es teilweise natürlich auch, wenn man mitkriegt was manche Banken einem fürs Kleingeld abknöpfen wollen.

Benutzeravatar
Dog-Toy (R.I.P.)
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4384
Registriert: 11. Nov 2007 12:29
Land: Deutschland
Branche: Wer hätte es gedacht? Alles rund um den Hund....
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von Dog-Toy (R.I.P.) » 8. Mai 2019 13:16

Wobei, die Kartengeräte von der Bank sind auch nicht besser. Im Laden und auf Messen hatten wir immer iZettle dabei... superpraktisch und es wird mehr eingekauft, wenn Karte möglich ist.

xMerchant
Beiträge: 2501
Registriert: 24. Mär 2010 19:57
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von xMerchant » 8. Mai 2019 13:37

Seit ich Apple Pay habe zahle ich wenn möglich elektronisch, vorher habe ich das nur bei größeren Beträgen genutzt. Das Smartphone habe ich schnell bei bei der Hand und muss die Karte oder das Bargeld nicht rauskramen, außerdem gibt es mit der Amex Payback zusätzliche Punkte mit jeder Zahlung und ich habe endlich nicht mehr ständig einen Unterlegkeil dabei (pralle Geldbörse wegen der ganzen 1,2,5,10 Cent Münzen, die sich immer wieder ansammeln)

Benutzeravatar
H.Bothur
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 13. Nov 2018 17:16
Land: Deutschland
Firmenname: Hermann Jürgensen GmbH
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von H.Bothur » 8. Mai 2019 14:36

Ich nutze mittlerweile ganz oft die Visa-Card - vor allem weil sehr bequem kontaktlos und Meilen für den nächsten Flug gibt es auch noch.
Bei uns im Laden (EKZ in Hamburg) haben wir schon immer Karten akzeptiert - da haben wir nur mittlerweile die Grenze ab wann das geht auf 0 gesetzt, ich sehe es einfach als Service. Nur Briefmarken müssen weiterhin bar bezahlt werden.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 22726
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: eCommerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von fossi » 8. Mai 2019 14:51

Dog-Toy hat geschrieben:
8. Mai 2019 13:16
Wobei, die Kartengeräte von der Bank sind auch nicht besser.
Sie sind vielleicht geringfügig schneller, haben einen Bondrucker und manchmal Zusatzfunktionen wie Handy-Prepaidguthaben aufladen.
Im Gegenzug ist man aber schnell 30-50€ Grundgebühr + hohe Umsatzprovisionen los.
Da fährt man als kleiner Händler mit SumUp oder iZettle deutlich besser...
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

neimles
Beiträge: 2603
Registriert: 26. Mai 2012 13:59
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von neimles » 8. Mai 2019 16:35

Privat zahle ich alles mit der Karte. Da hab ich dann immer das Problem wenn ich irgendwohinkomme wo nur Barzahlung geht hab ich nie Bargeld dabei.

In unseren Läden ist leider der Baranteil immer noch über 60%. Er steigt auch leider nicht. Unser Durchschnittsbon ist knapp über 10,- Euro, da trauen sich leider viele immer noch nicht mit Karte zu zahlen. Uns wär das aber viel lieber.

Bargeld müssen wir holen (30 Cent pro Rolle), wegbringen (Arbeitszeit) oder abholen lassen (10 Euro pro Abholung). Dazu geht bei der Kassenabrevhnung natürlich Arbeitszeit drauf, wenn mehr zu zählen ist. Dazu kommt, das ich dauernd Händewaschen gehe, weil die Münzen teilweise echt grausig sind.

Wir arbeiten mit Ingenico, da hast du 9,90 Grundgebühr, keine fixe Gebühr pro Zahlung und ein Disagio von 0,3% bei Bankkarten und 0,98% bei Kreditkarten.

miezekatze
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2613
Registriert: 3. Jan 2011 11:48
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von miezekatze » 8. Mai 2019 17:09

neimles hat geschrieben:
8. Mai 2019 16:35
da trauen sich leider viele immer noch nicht mit Karte zu zahlen. Uns wär das aber viel lieber.
Geht mir genauso, bei Beträgen unter 10 Euro bezahle ich doch noch Bar weil ich eben an gebühren o.ä. denke.

Schonmal an ein kleines gut sichtbares und auffälliges Schild an der Kasse gedacht ala "Auch kleinstbeträge kassieren wir gerne mit Karte" oder sowas in die Richtung was besser klingt?

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4050
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von Technokrat » 8. Mai 2019 17:19

Ich hab eigentlich immer Bargeld dabei und den Unterlegkeil :) sonst falle ich im Auto in der Kurve um. Ich zahl aber auch wo es geht mit Karte, weil ich nicht ständig zum Bankautomaten gehen will.
Allerdings bei Kleinbeträgen zahle ich auch bar, weil ich immer dachte unter 10 Euro wird das allgemein nicht akzeptiert.

roman
Beiträge: 4020
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von roman » 8. Mai 2019 17:24

Nicht wenige Leute haben Konten bei denen sie pro Buchungszeile zahlen, oder es ist halt ein Grundpaket mit ein paar Buchungen inkludiert, und jede zusätzliche Buchung kostet dann. Da reden wir von bis zu ca. 50 Cent pro Kontenbewegung. Wenn so jemand anfängt alles mit Karte zu zahlen, kann er Konkurs anmelden ;-)

Wenn man mit Karte zahlt ist das manchmal sofort am Konto zu sehen, machmal erst ein paar Tage später. Ich denke viele Leute schätzen es wenn sie jederzeit wissen wie hoch ihr Kontovermögen tatsächlich ist.

Auch wenn das für uns Unternehmer, die im Regelfall recht gut mit Geld umgehen können, komisch klingen mag, so gibt es wahnsinnig viele Leute die hier Probleme haben. Und damit meine ich nicht bloß irgendwelche klischeehaften assozialen, sondern auch Leute die im Leben stehen. Die tun sich oft am leichtesten wenn sie Geld abheben, in die Geldbörse stecken und dieses dann auch als solches ausgeben. Die wissen dass sie mit häufiger Kartenzahlung sehr schnell mal die Übersicht verlieren.

neimles
Beiträge: 2603
Registriert: 26. Mai 2012 13:59
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von neimles » 8. Mai 2019 18:09

miezekatze hat geschrieben:Schonmal an ein kleines gut sichtbares und auffälliges Schild an der Kasse gedacht ala "Auch kleinstbeträge kassieren wir gerne mit Karte" oder sowas in die Richtung was besser klingt?
Das ist eine super Idee, werd ich ausprobieren!

Danke.

Ach
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: 29. Mai 2013 10:06
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von Ach » 9. Mai 2019 14:04

Bei uns noch sehr viel Bargeld, aber Karte nimmt zu. Als Kaufmann freut es mich, als Bürger gruselt es mich.
neimles hat geschrieben:
8. Mai 2019 16:35
Wir arbeiten mit Ingenico, da hast du 9,90 Grundgebühr, keine fixe Gebühr pro Zahlung und ein Disagio von 0,3% bei Bankkarten und 0,98% bei Kreditkarten.
Da hast Du von Ingenico Top Konditionen bekommen. Hast Du mehrere Filialen?

Benutzeravatar
silent-invest
Beiträge: 231
Registriert: 26. Aug 2015 09:19
Land: Deutschland
Wohnort: Strausberg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von silent-invest » 9. Mai 2019 14:37

Ich liebe mein Bargeld - ich ärgere mich jeden Monat bei der Buchhaltung das ich zig Kartenbuchungen habe die ich nicht mehr Zuordnen kann. Oft kann ich mit dem teils kryptischen Inhalt der Buchungszeile nichts anfangen.

neimles
Beiträge: 2603
Registriert: 26. Mai 2012 13:59
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von neimles » 9. Mai 2019 17:12

silent-invest hat geschrieben:Ich liebe mein Bargeld - ich ärgere mich jeden Monat bei der Buchhaltung das ich zig Kartenbuchungen habe die ich nicht mehr Zuordnen kann. Oft kann ich mit dem teils kryptischen Inhalt der Buchungszeile nichts anfangen.
wieso? wir haben jede woche eine einzige zeile wo wir die kohle aller kartenzahlungen bekommenn.

oder meinst du als kunde?
Ach hat geschrieben:Bei uns noch sehr viel Bargeld, aber Karte nimmt zu. Als Kaufmann freut es mich, als Bürger gruselt es mich.
neimles hat geschrieben:
8. Mai 2019 16:35
Wir arbeiten mit Ingenico, da hast du 9,90 Grundgebühr, keine fixe Gebühr pro Zahlung und ein Disagio von 0,3% bei Bankkarten und 0,98% bei Kreditkarten.
Da hast Du von Ingenico Top Konditionen bekommen. Hast Du mehrere Filialen?
ja, zwei. hatte die konditionen aber auch für nur eine bekommen. die sind in österreich (noch) nicht so groß und wollen halt cardcomete und six ein stück vom kuchen abjagen.

warum gruseln? du siehst als händler ja absolut keine daten. du kannst keinen kunden identifizieren. klar kann das der datenanbieter, aber der weiß auch wo du bargeld abhebst...

Ach
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: 29. Mai 2013 10:06
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von Ach » 9. Mai 2019 17:28

neimles hat geschrieben:
9. Mai 2019 17:12

warum gruseln? du siehst als händler ja absolut keine daten. du kannst keinen kunden identifizieren. klar kann das der datenanbieter, aber der weiß auch wo du bargeld abhebst...
Als Händler bin ich damit völlig einverstanden. Als Kunde nutze ich die Karte so wenig wie möglich, weil meine Sparkassen-Beraterin nicht wissen soll, wann ich wo eingekauft habe.

Benutzeravatar
silent-invest
Beiträge: 231
Registriert: 26. Aug 2015 09:19
Land: Deutschland
Wohnort: Strausberg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von silent-invest » 9. Mai 2019 20:24

Ja, ich meine als Kunde.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7630
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von regalboy » 10. Mai 2019 08:26

H.Bothur hat geschrieben:
8. Mai 2019 14:36
Ich nutze mittlerweile ganz oft die Visa-Card - vor allem weil sehr bequem kontaktlos und Meilen für den nächsten Flug gibt es auch noch.
Bei uns im Laden (EKZ in Hamburg) haben wir schon immer Karten akzeptiert - da haben wir nur mittlerweile die Grenze ab wann das geht auf 0 gesetzt, ich sehe es einfach als Service. Nur Briefmarken müssen weiterhin bar bezahlt werden.

Gruß
Hans
Hallo Hans,
für welche Airline / welcher Kartananbieter?
Vielen Dank
Johannes

Roemer
Beiträge: 1428
Registriert: 21. Jan 2009 13:21
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Bargeld auf dem Rückzug: erstmals mehr Kartenzahlungen im Handel

Beitrag von Roemer » 11. Mai 2019 11:56

Die Kartenmafia hat mich angefixt und abhängig gemacht :-)
Ich liebe die Funktion "kontaktlos bezahlen" auf meiner Girocard. Praktisch ohne Ende bei Kleinbeträgen. Und zumindest die Lebensmittelmärkte und Drogerien bieten das mittlerweile alle an. Aufgrund dieser Funktion bin ich zum Kartenzahler geworden ;-), auch bei höheren Beträgen. Man gewöhnt sich dran.

Antworten

Zurück zu „Offline-Handel - Stationäres Ladenlokal“