Product Information Management - PIM?

Nützliche Programme zu Zeiterfassung, Dokumentenmanagement etc.
Antworten
shinz
Beiträge: 1819
Registriert: 1. Jun 2010 19:57
Land: Deutschland

Product Information Management - PIM?

Beitrag von shinz » 6. Mär 2015 13:04

Hallo zusammen!

Kennt jemand von Euch ein gutes PIM? Wenn ich da googele bin ich von der Masse der Ergebnisse ein wenig überfordert... ;-)
Kann ruhig auch was kosten, Open Source wäre aber zwecks der Möglichkeit individueller Anpassungen wahrscheinlich cooler...

Folgende Idee:
Wenn wir unsere Artikel über mehrere Kanäle verkaufen (Shop, eBay, Amazon, evtl. bald noch ein paar mehr), dann müssen die Artikelinfos für jeden dieser Kanäle anders aufbereitet werden, was ziemlich viel Arbeit macht.
Mein Idee: Ein System, wo wir die Informationen einmal zentral ablegen und das System mappt die dann automatisch auf die Daten, die von den einzelnen Plattformen erwartet werden. Hier geht es vor allem um die strukturierten Artikeldaten.
Ein Beispiel um zu verdeutlichen, was ich meine:
Wenn bei eBay z.B. die Kategorien granularer sind als bei Amazon, hinterlege ich im System nur einmal die Kategorie "Damen/Sneakers". Dann weiß das System aufgrund hinterlegter Regeln, dass es dann bei Amazon und im Shop in die Kategorie "Damen-Schuhe" muss und dass es das Attribut Schuhart dann auf Sneakers setzt.
(Nur ein Beispiel, dass ich mir grad ausgedacht hab, ob die Kategorien und Attribute wirklich so heißen, weiß ich jetzt nicht)

Nutzt jemand sowas und kann mir da was empfehlen?

Schonmal Danke!

-Shinz



shinz
Beiträge: 1819
Registriert: 1. Jun 2010 19:57
Land: Deutschland

Re: Product Information Management - PIM?

Beitrag von shinz » 7. Mär 2015 17:19

Hmm. Keiner eine Idee?

Wie handhabt ihr das mit Euren Artikeldaten, wenn ihr auf mehreren Plattformen verkauft? Tatsächlich manuell?

Benutzeravatar
Boo
Beiträge: 2415
Registriert: 25. Okt 2012 09:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Product Information Management - PIM?

Beitrag von Boo » 7. Mär 2015 17:25

JTL WAWI 1.0

miezekatze
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2614
Registriert: 3. Jan 2011 11:48
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Product Information Management - PIM?

Beitrag von miezekatze » 7. Mär 2015 17:29

Plentymarkets.

neimles
Beiträge: 2603
Registriert: 26. Mai 2012 13:59
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Product Information Management - PIM?

Beitrag von neimles » 7. Mär 2015 18:09

shinz hat geschrieben:Hmm. Keiner eine Idee?

Wie handhabt ihr das mit Euren Artikeldaten, wenn ihr auf mehreren Plattformen verkauft? Tatsächlich manuell?
auch JTL. ab der neuen version kannst du veliebig viele eigene felder anlegen für den artikel.

shinz
Beiträge: 1819
Registriert: 1. Jun 2010 19:57
Land: Deutschland

Re: Product Information Management - PIM?

Beitrag von shinz » 7. Mär 2015 18:16

Mir gehts ja auch darum, dass ich dann einen Wert in so ein freies Attribute schreibe und das dann anhand von Regeln je nach Plattform auf einen anderen Wert mappen kann...
Geht sowas?

neimles
Beiträge: 2603
Registriert: 26. Mai 2012 13:59
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Product Information Management - PIM?

Beitrag von neimles » 7. Mär 2015 18:29

bin nicht sicher, aber du kannst zb ein feld "bullet point 1" anlegen und das für ama mit dem bullet point dort verknüpfen. die verknüpfung bleibt für alle neuen listings erhalten.

schau dir auf der website von jtl das video zum amalister an.

für ebay geht das glaub ich auch.

zu anderen systemen gibts zwar keine schnittstellen, aber du kannst dir csv exporte bauen wie du möchtest.

also es wird sehr cool die jtl 1.0. sehr flexibel.

Benutzeravatar
comandante
Beiträge: 418
Registriert: 11. Jun 2014 08:55

Re: Product Information Management - PIM?

Beitrag von comandante » 7. Mär 2015 20:29

neimles hat geschrieben:bin nicht sicher, aber du kannst zb ein feld "bullet point 1" anlegen und das für ama mit dem bullet point dort verknüpfen. die verknüpfung bleibt für alle neuen listings erhalten.

schau dir auf der website von jtl das video zum amalister an.

für ebay geht das glaub ich auch.

zu anderen systemen gibts zwar keine schnittstellen, aber du kannst dir csv exporte bauen wie du möchtest.

also es wird sehr cool die jtl 1.0. sehr flexibel.

Finger heb!

Klar gibt zu anderen Systemen Schnittstellen!

Wir haben bedient oder bedienen immer noch: JTL Shop, XT-Shop, Oxid, Rakuten, Amazon und Ebay....

neimles
Beiträge: 2603
Registriert: 26. Mai 2012 13:59
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Product Information Management - PIM?

Beitrag von neimles » 7. Mär 2015 20:48

shopschnittstellen hab ich vorausgesetzt, von ama und ebay haben wir ja schon gesprochen.

das es zu rakuten eine schnittstelle gibt wusste ich nicht. hast du nen link dazu?

Benutzeravatar
Boo
Beiträge: 2415
Registriert: 25. Okt 2012 09:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Product Information Management - PIM?

Beitrag von Boo » 7. Mär 2015 23:53

Unicorn 2

cmayr@descartes.com
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 796
Registriert: 9. Jun 2008 13:01
Land: Deutschland
Firmenname: pixi*
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Product Information Management - PIM?

Beitrag von cmayr@descartes.com » 9. Mär 2015 13:13

Wir bieten hierfür unseren Interessenten verschiedene Lösungen an, die bislang im Thread noch nicht genannt wurden:
  • Tradebyte'One
    Brickfox
Beide Systeme sind hervorragend dazu geeignet, vor allem für Kanäle die Produkte mit den entsprechenden Attributen zu hinterlegen und - je nach Shop-System - auch den Shop mit Artikeldaten zu befüllen. Nach meinem ganz persönlichen Empfinden ist B'fox etwas flexibler und kann auf Wunsch auch individuelle Anpassungen, wie etwa Import-Schnittstellen oder Regelwerke - hinterlegen, wäre in deinem Fall wohl meine Empfehlung für dich.
Beide Systeme sind etabliert und sehr funktional und langjährig schon auf den Markt, preislich auch recht ähnlich, befinden sich aber auf einem anderen Niveau als JTL und Plenty, was einerseits eben den Preis betrifft, andererseits auch die Navigation und Usability, denn TB'One wie auch B'fox haben sich auf die Artikelpflege und die Anbindung an Marktplätze spezialisiert, können sich also dediziert um genau diese Aufgaben kümmern und versuchen nicht auch noch, Warenwirtschaft und Faktura und Shop 'aus einer Hand' anzubieten.
In jedem Fall sollte man die gewünschten Kanäle auch prüfen, da beide zwar die "Klassiker" wie eBay und Amazon abdecken, aber es doch jeweils noch Kanäle gibt, die jeweils eine der beiden Lösungen (noch) nicht abdecken:
https://www.tradebyte.com/" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.brickfox.de/" onclick="window.open(this.href);return false;
Viel Erfolg bei der Recherche und viele Grüße aus München,
Chris

shinz
Beiträge: 1819
Registriert: 1. Jun 2010 19:57
Land: Deutschland

Re: Product Information Management - PIM?

Beitrag von shinz » 9. Mär 2015 14:33

Danke Chris, das war genau die Info, die ich mir gewünscht hab! :-)

robit
Beiträge: 4
Registriert: 15. Mär 2012 13:48

Re: Product Information Management - PIM?

Beitrag von robit » 14. Mär 2015 18:57

Hallo,

leider müssen wir unseren Senf hier ebenfalls mit einfließen lassen.

Wir nutzen jetzt schon seit fast 4 Jahren Pixi* (Achtung Schleichtwerbung) es läuft und läuft ! wir sind sehr zufrieden, 3 Tage Projekt Avisiert gehabt, 2 Tage mit Schulung benötigt ! es läuft !
Projektmanagment 1a !

Wir haben daraufhin sehr lange, über Jahre hinweg nach einer PIM Lösung gesucht und uns letztendlich uns für Brickfox wegen des neuen Preismodelles entschieden.

Wir haben uns vor Projektstart auch diverse Funktionen und Abläufe zusichern lassen, letztendlich haben wir Brickfox aufgrund der PIXI Schnittstelle gewählt.

Wir haben das Projekt wenn man so schreiben kann Anfang August 2014 gestartet (Systemstart Zahlung) Nicht Vorab Gespräche...
1. Wir haben jeden Monat unsere Systemgebühr bezahlt
2. Wir haben nicht 1 Artikel ordentlich bis Ende 2014 aussteuern oder eine Bestellung importieren können
3. Es gab keine Erklärung wo es Probleme gab !
4. Die Herren und Damen wusste noch nicht einmal welche PHP Version für Ihre Schnittstelle notwendig ist !
5. Man war in der ganzen Zeit nicht in der Lage auf E-Mails überhaupt zu antworten, dies gilt für das Projektmanagement wie auch die Geschäftsführung !
6. Mitte Dezember haben wir dann unser Lastschrift gestoppt und zurückgeholt, dies wurde sowohl schriftlich wie auch telefonisch an die Brickfox gemeldet: Reaktion keine !

Sorry aber das ist doch ein Warnzeichen was man nicht übersehen kann !

7. Wir haben der Brickfox im Dezember also im selben Zug eine letzte Frist für einen verbindlichen Deeskalation-plan samt Milestone etc. eingeräumt. Sowohl telefonisch wie auch via E-Mail !
8. Aber auch diese Frist konnte nicht gewahrt werden, man hat sich NICHT gemeldet !

Wenn man nicht in der Lage ist einen verbindlichen Projektplan abzuliefern? um einen neuen Kunden zufrieden zu stellen?

Bevor ich es vergesse: Die Brickfox meldete sich dann doch nochmal im Januar, man wollte spontan vorbeischauen, da man sowieso Kunden in der Region besuchen wollte... Dummerweise war das Kind im Brunnen schon ertrunken !

9. Aktuell wird dies daher leider von unserer Rechtsberatung aufbereitet, wir hätten uns gerne im "guten" getrennt, doch leider war auch hier Brickfox nicht Kundenservice und Ihr Image irgendwie interessiert...

Sorry Brickfox, das ist keine Geschäftsgebaren ! wir bieten unseren Kunden die einen Artikel für 5,90€ mehr Service entgegen wie Ihr es bei einem für ~ zich tausend im Jahr + Projektkosten....

Ps. wir haben 4 Monate vergeblich auf Zugänge für unsere Mitarbeiter gewartet !!! man war nicht in der Lage 4 Benutzerkonten zum einlernen unsere Mitarbeiter zu erstellen... !!!

sorry, hätte gerne so eine Schleichwerbung wie für PIXI abgeliefert, wir haben uns sehr viel erwartet von Pixi. Wenn man sich jedoch für eine SaaS Lösung entscheidet, ist der eigentliche Anbieter sehr wichtig. Wenn dieser jedoch unzuverlässig und mangelhafte bis gar keine Leistung abliefert ist man definitiv falsch am Platz.

cheers

Benutzeravatar
pvdb
Beiträge: 784
Registriert: 29. Jul 2009 12:30
Land: Deutschland
Branche: Programmierung mit Schwerpunkt E-Commerce und Mehrsprachigkeit
Wohnort: Hannover

Re: Product Information Management - PIM?

Beitrag von pvdb » 14. Mär 2015 23:22

Habe irgendwo mal gehört, dass einige auch einen Magento Shop als reines PIM nutzen.
Biete Programmierung:
Schnittstellen (Preislisten, Lagerbestände, ...) | Einspielen komplexer Produktdaten | Online PDF Erzeugung

Passendes Geschenk gesucht?
Wie wäre es mit einem Sturmglas?

cmayr@descartes.com
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 796
Registriert: 9. Jun 2008 13:01
Land: Deutschland
Firmenname: pixi*
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Product Information Management - PIM?

Beitrag von cmayr@descartes.com » 15. Mär 2015 22:41

robit hat geschrieben:Hallo,
(..) Wir nutzen jetzt schon seit fast 4 Jahren Pixi* (Achtung Schleichtwerbung) es läuft und läuft ! wir sind sehr zufrieden, 3 Tage Projekt Avisiert gehabt, 2 Tage mit Schulung benötigt ! es läuft !
Projektmanagment 1a !
Vielen lieben Dank erst mal für die netten Worte, gebe ich einfach mal sehr gern an unser Projektteam weiter - die werden sich riesig freuen! Zu den PIM's: In keinem Fall wollte und würde ich 'Schleichwerbung' für B'fox und/oder TB'One machen - habe die beiden Systeme der Vollständigkeit halber einfach in diesem Thread aufgeführt, zumal wir - eigentlich ganz gute - Erfahrungswerte (weil/und Schnittstellen) haben. Dass es in deinem Fall so absolut dermassen von schiefgegangen ist, tut mir persönlich dann doch auch schon wirklich leid, weil wir natürlich davon ausgehen müssen, dass die Systeme, zu denen wir Schnittstellen haben, auch supergut funktionieren, was Projekt und Produkt betreffen. Sehr schade, das also zu hören und ich hoffe, dass es, wie man so schön sagt, immer noch eine, wie auch immer geartete, 'einvernehmliche' Lösung für alle geben könnte.

Da ich letztens mit einem Interessenten - nur kurz - darüber sprach, will ich noch den 'Channeladvisor' erwähnen, der _könnte_ vielleicht für die eingangs genannte Frage im Thread vielleicht auch passen? Achtung, keine Schleichwerbung, wir haben (noch?) keine direkte Schnittstelle dazu *g*

In diesem Sinne, euch allen'n guten Start in die Woche und gutes Gelingen,
viele Grüße,
Chris

DanP
Beiträge: 1
Registriert: 31. Jul 2019 10:25
Land: Deutschland

Re: Product Information Management - PIM?

Beitrag von DanP » 5. Aug 2019 09:38

Ich könnte TreoPIM empfehlen. Ich habe es bei meinem vorherigen Job benutzt (es ist übrigens ein Open Source-System).
Wenn man über deine "Idee" spricht, kann dieses System damit auch umgehen. Dort kann man bei der Zuordnung von Produktdaten zu den Kanälen festlegen, welche Attribute und Bildtypen in welchem Kanal verwendet werden sollen.

Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 4929
Registriert: 30. Jun 2011 15:32
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Product Information Management - PIM?

Beitrag von hkhk » 5. Aug 2019 09:41

DanP hat geschrieben:
5. Aug 2019 09:38
Ich könnte [Werbung]
wieder einer, der sich nur anmeldet, um in einem uralten Thread Werbung zu machen?
Solange es hell ist, kann die Sonne scheinen
(Wetterprognose auf "Bayern 5" vom 5. Februar 2013)

hb1899
Beiträge: 1
Registriert: 16. Aug 2019 11:47
Land: Deutschland

Re: Product Information Management - PIM?

Beitrag von hb1899 » 16. Aug 2019 12:52

Hallo zusammen,

ich hätte auch eine Frage zu dem Thema:

Hat jemand von euch positive Erfahrungen mit PIM Systemen gesammelt, die an SW 5 angebunden sind?

Voraussetzung an das PIM System bei uns ist ein Variantenkonfigurator mit ähnlichem Funktionsumfang des Shopware Konfigurators. Es muss also auch das Generieren großer Variantenmengen (oftmals 5.000 und mehr Varianten pro Artikel) mit Aufpreis-Funktion gewährleistet sein.

Brickfox und Pimcore z.B. scheinen an diesen Anforderungen zu scheitern.

Ziel ist es, die komplette Produktpflege aus dem PIM System zu gestalten. Von dort aus sollen die Daten an Shops, ERP und Marktplätze verteilt werden.

Ich freue mich auf eure Erfahrungen und euer Feedback zu PIM Systemen.

pastella
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 12. Aug 2011 07:33

Re: Product Information Management - PIM?

Beitrag von pastella » 16. Aug 2019 13:13

sync4 wäre noch ein weiteres PIM

Antworten

Zurück zu „Office-Programme & Tools“