Wie fremden LAN-Anschluss sicher nutzen?

Vermeidung von Viren & Spam, Datenschutz, technische Absicherung
Antworten
Benutzeravatar
jupp
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 924
Registriert: 13. Apr 2010 22:11
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Wie fremden LAN-Anschluss sicher nutzen?

Beitrag von jupp » 26. Jun 2019 14:28

Ich habe in meinem Lager via einfachem Ethernet-Kabel einen Internetanschluss vom Vermieter.
Diesen Anschluss teilen sich recht viele Parteien.

Wie kann ich mich schützen, wenn ich also nicht per Telefonkabel meine Fritzbox anschließe, sondern eben nur irgendwo mit an einer LAN-Dose hänge?
Zur Zeit habe ich schon mal ein Switch, dass nur an ist, wenn auch die von mir benutzten PCs an sind.



regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7420
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Wie fremden LAN-Anschluss sicher nutzen?

Beitrag von regalboy » 26. Jun 2019 14:34

Fritzbox dazwischen setzen?

Ubiquitiy Security Gateway, über das du dann auch mit Gegenstück von zu Hause aus auf dein Netzwerk zugreifen kannst?
https://www.ui.com/unifi-routing/usg/

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3028
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Wie fremden LAN-Anschluss sicher nutzen?

Beitrag von fonprofi » 26. Jun 2019 17:07

Naja, ne Fritzbox geht auch.
Die FB mit Lan1 an das Vermieternetz hängen, in der Fritzbox bei Internetzugang einstellen das eine vorhandene Internetverbindung mit genutzt wird über LAN1. Fertig.

Eine Firewall wie oben genannt ist mit Kanonen geschossen, und ein Remotezugang scheitert schon daran, das der VPN-Port beim Vermieter gemappt werden muss.

Eine FB reicht vollkommen. Aus der FB-Sicht ist das Vermieternetz Internet und es kommt keiner an der vorbei.

Und die PC per DHCP auf die FB, oder manuelle IP aus Deinem Netzbereich und Gateway/DNS den Router des Vermieters.

Wichtig ist das der Adressbereich des Vermieters anders ist als 192.168.178.x sonst musst du einen anderes Adressbereich wählen.

Benutzeravatar
degraf
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 13440
Registriert: 21. Sep 2009 12:18
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Wie fremden LAN-Anschluss sicher nutzen?

Beitrag von degraf » 26. Jun 2019 19:16

Für die Box, rein technisch, ist das einfach "das Internet", klar.
Theoretisch und mit Pech real sind es viele lauschene Ohren.
"Man in the middle" ist da nur noch eine Softwarefrage.

Ohne VPN würde ich da gar nichts machen.

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3028
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Wie fremden LAN-Anschluss sicher nutzen?

Beitrag von fonprofi » 26. Jun 2019 19:37

degraf hat geschrieben:
26. Jun 2019 19:16
Für die Box, rein technisch, ist das einfach "das Internet", klar.
Theoretisch und mit Pech real sind es viele lauschene Ohren.
"Man in the middle" ist da nur noch eine Softwarefrage.

Ohne VPN würde ich da gar nichts machen.
Wohin willst Du denn den VPN-Tunnel nach aussen machen? Musst Du dann einen externen kostenpflichtigen VPN-Dienst nutzen der die Verbindung dann wieder verlangsamt.
Eingehend scheitert es wohl am Vermieter oder glaubst Du der Vermieter macht seinen Router auf Richtung Mieter?
Wenn schon von aussen Zugriff, dann eine Teamviewersitzung per SSL. Dann braucht man den Vermieter nicht nerven.

Benutzeravatar
jupp
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 924
Registriert: 13. Apr 2010 22:11
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie fremden LAN-Anschluss sicher nutzen?

Beitrag von jupp » 27. Jun 2019 15:16

Vielen Dank für die Hilfe!
Ich würde dann die AVM FRITZBox 7360 für ~20 Ökken bei eBay kaufen und loslegen. Komischerweise gibt´s dort wahnsinnige Preisunterschiede (>100 bis 22 EUR)?

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3028
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Wie fremden LAN-Anschluss sicher nutzen?

Beitrag von fonprofi » 27. Jun 2019 15:30

Die 4040 würde reichen zum Betrieb mit gutem WLAN.

Nimm lieber die 4040, die kann Mesh. Die 7360 gibts nicht mehr und auch kein Update mehr.

Bei Ama 76,— Lieferung morgen.

Benutzeravatar
jupp
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 924
Registriert: 13. Apr 2010 22:11
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie fremden LAN-Anschluss sicher nutzen?

Beitrag von jupp » 27. Jun 2019 15:36

Danke, ich will kein WLAN. Alles wird verkabelt.

regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7420
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Wie fremden LAN-Anschluss sicher nutzen?

Beitrag von regalboy » 27. Jun 2019 15:36

jupp hat geschrieben:
27. Jun 2019 15:36
Danke, ich will kein WLAN. Alles wird verkabelt.
Du kannst das WLAN ja ausschalten.
Und dann wenn du z. B. bei der Inventur mit dem Notebook oder Tablet durchs Lager läufst kurz einschalten.....

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3028
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Wie fremden LAN-Anschluss sicher nutzen?

Beitrag von fonprofi » 27. Jun 2019 15:41

eben

Antworten

Zurück zu „Internet-Sicherheit“