Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

Programmierung, Templatedesign & Codeschnipsel
mwp
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1274
Registriert: 12. Okt 2009 14:40
Land: Deutschland

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

wir nutzen vserver für Backup, E-Mail/Ticketsystem, paar Scriptsachen und Hosting von Nischen Webseiten. Dafür ist das toll. Monitoring und Backup meist automatisch inklusive oder für kleines Geld. Strato ist ok, hab zwei vserver dort. Performance ist nicht immer die beste, aber in den letzten Jahren läuft das gut, im Gegensatz zu noch vor vielen Jahren.

Hetzner ist vom Preis / Leistung super bei den Servern. Hat auch immer kompetente Ansprechpartner. Hab seit ca. 20 Jahren mit Systemen bei Hetzener zu tun und bin zufrieden. Ausfälle/Hardwaredefektes etc., gibt es bei jedem Anbieter.


IT-Recht Kanzlei
marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1065
Registriert: 2. Nov 2017 16:04

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

@TE: wenn es tatsächlich um die kosten geht dann wär ev. ein managed vserver ein kompromiss. Kostet die hälfte von ner dedizierten maschine.

Oder hast du selber WIRKLICH genug Fachwissen und zeit das selber zu machen? Und Nein - Plesk alleine reicht nicht aus um alles aktuell und fehlerfrei zu halten.... ;)
Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 6521
Registriert: 30. Jun 2011 15:32

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

VSERVER haben durchaus Ihre Berechtigung.

Hauptberuflich habe ich mit SAP Cloud zu tun, und wir setzen hier durchaus auch VSERVER ein, zum Beispiel sowas:
https://www.fujitsu.com/de/products/com ... -vsan.html
oder
https://atos.net/en/solutions/enterpris ... lsequana-s

Die sind aber natürlich für die Erfordernisse des Kunden dimensioniert und konfiguriert, dass es keine Performance Engpässe gibt und sind ausschließlich für einen Kunden reserviert.
hkhk - leidenschaftlicher Amazon-Hasser.

Ein Leben ohne Amazon ist wie ein Leben ohne Krebsgeschwür.
marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1065
Registriert: 2. Nov 2017 16:04

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

Das was du gepostet hast ist kein "vserver". Bist du dir sicher dass du besser im Thema bist als Wolkenspiel?
Benutzeravatar
online-beobachter
Beiträge: 1563
Registriert: 13. Okt 2007 16:25
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

Ich werfe noch diese scalierbaren Cloudserver in die Runde, ich weiß nicht in wie gut die für Shops geeignet sind. Grundsätzlich sind diese doch ausfallsicher?
Hardware verteilt sich hier meines wissen auf viele Maschinen im Verbund?
Preislich sind die auch interessant.
Vielleicht hat hier jemand schon Erfahrungen gesammelt?
Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 6521
Registriert: 30. Jun 2011 15:32

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

marcibet hat geschrieben: 11. Mär 2021 17:22 Das was du gepostet hast ist kein "vserver". Bist du dir sicher dass du besser im Thema bist als Wolkenspiel?
Was ich gepostet habe, ist die Hardware. Denn jeder virtuelle Server braucht ja auch irgendwo Blech.
Und dass in einem RZ andere Rechner stehen als bei dir auf dem Schreibtisch dürfte wohl klar sein.

vserver ist ein virtueller Server und mit VMware (VMware ESXi und VMware vCenter Server) erzeugst du ebenso virtuelle Server.
Im Prinzip daher durchaus vergleichbar.

(wobei ich dir dahingehend Recht geben muss, dass ich mit vserver allgemein "virtuelle Server" gemeint habe.)
hkhk - leidenschaftlicher Amazon-Hasser.

Ein Leben ohne Amazon ist wie ein Leben ohne Krebsgeschwür.
Benutzeravatar
dlnkrg1511
Beiträge: 32
Registriert: 22. Dez 2020 11:57
Land: Deutschland

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

marcibet hat geschrieben: 11. Mär 2021 17:08 @TE: wenn es tatsächlich um die kosten geht dann wär ev. Ein managed vserver ein Kompromiss. Kostet die Hälfte von ner dedizierten Maschine.

Oder hast du selber WIRKLICH genug Fachwissen und zeit das selber zu machen? Und Nein - Plesk alleine reicht nicht aus um alles aktuell und fehlerfrei zu halten.... ;)
Dedizierter Root Server bei Hetzner: EX42-NVME => 40,46 € / Monat

Managed Server bei Hetzner: MX93 => 105,91 € / Monat

Wofür zahle ich jetzt genau 65,45 € im Monat mehr, wenn ich Managed nehmen würde? :gruebel:
Das OS zu updaten etc. kann ich selbst...
:-y :-y
Benutzeravatar
Woody-HH
Beiträge: 2164
Registriert: 29. Mär 2010 19:14
Land: Deutschland

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

Rechne mal wie lange Du jeden Monat damit beschäftigt bist, einen Server auf dem aktuellen Stand und gesichert vor allem Übel zu halten. Nicht nur das OS. Auch die Datenbank, PHP, Apache, etc. p.p.
Wenn Du das für 55,-- netto pro Monat schaffst (bei mir reicht das Geld nicht mal für 45 Minuten), dann viel Spaß. Ich konzentriere meine Arbeitszeit lieber auf Dinge, die mein Geschäft nach vorn bringen.
Benutzeravatar
dlnkrg1511
Beiträge: 32
Registriert: 22. Dez 2020 11:57
Land: Deutschland

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

Woody-HH hat geschrieben: 12. Mär 2021 13:41 Rechne mal wie lange Du jeden Monat damit beschäftigt bist, einen Server auf dem aktuellen Stand und gesichert vor allem Übel zu halten. Nicht nur das OS. Auch die Datenbank, PHP, Apache, etc. p.p.
Wenn Du das für 55,-- netto pro Monat schaffst (bei mir reicht das Geld nicht mal für 45 Minuten), dann viel Spaß. Ich konzentriere meine Arbeitszeit lieber auf Dinge, die mein Geschäft nach vorn bringen.

Privat hatte ich nie Lange gebraucht, außer die Leitung ist wieder blöd und braucht Ewigkeiten zum Laden...
Jedes "Panel" was Du Dir darauf schmeißen kannst, hat Funktionen um PHP etc. auf dem Nötigen Stand zu Halten...

Ist Klar das sowas nicht für alle infrage kommen würde, Ich bin kein Selbstständiger, sondern bin extra der Ecommercler in meinem Betrieb. Der sich eben um sowas Kümmern soll.
Für mich ist es eben nicht verständlich wieso ich für (meiner Meinung nach) Kleinigkeiten nochmal vielmehr draufzahlen soll.

Soweit ich es verstanden habe, Machen die Hosting Anbieter auch nichts anderes außer Updates da und hier. :durchdreh: :-y
marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1065
Registriert: 2. Nov 2017 16:04

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

dlnkrg1511 hat geschrieben: 12. Mär 2021 10:38
marcibet hat geschrieben: 11. Mär 2021 17:08 @TE: wenn es tatsächlich um die kosten geht dann wär ev. Ein managed vserver ein Kompromiss. Kostet die Hälfte von ner dedizierten Maschine.

Oder hast du selber WIRKLICH genug Fachwissen und zeit das selber zu machen? Und Nein - Plesk alleine reicht nicht aus um alles aktuell und fehlerfrei zu halten.... ;)
Dedizierter Root Server bei Hetzner: EX42-NVME => 40,46 € / Monat

Managed Server bei Hetzner: MX93 => 105,91 € / Monat

Wofür zahle ich jetzt genau 65,45 € im Monat mehr, wenn ich Managed nehmen würde? :gruebel:
Das OS zu updaten etc. kann ich selbst...
:-y :-y
Na dann mach eben. Deine Geschreibsel deutet nicht darauf hin dass du ein Sysadmin bist, es muss nicht nur das "os aktuell gehalten werden" sondern sämtliche Abhängigkeiten, datensicherungen, php, mysql, alle plugins und schnittstellen, die Sicherheitseinstellungen müssen stets am aktuellen stand gehalten werden usw. Für einen erfahrenen sysadmin mag das überschaubar sein, ein unerfahrener unix user macht halt einmal im monat ein debian update und glaubt alles notwendige getan zu haben.
marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1065
Registriert: 2. Nov 2017 16:04

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

dlnkrg1511 hat geschrieben: 12. Mär 2021 15:08
Woody-HH hat geschrieben: 12. Mär 2021 13:41 Rechne mal wie lange Du jeden Monat damit beschäftigt bist, einen Server auf dem aktuellen Stand und gesichert vor allem Übel zu halten. Nicht nur das OS. Auch die Datenbank, PHP, Apache, etc. p.p.
Wenn Du das für 55,-- netto pro Monat schaffst (bei mir reicht das Geld nicht mal für 45 Minuten), dann viel Spaß. Ich konzentriere meine Arbeitszeit lieber auf Dinge, die mein Geschäft nach vorn bringen.

Privat hatte ich nie Lange gebraucht, außer die Leitung ist wieder blöd und braucht Ewigkeiten zum Laden...
Jedes "Panel" was Du Dir darauf schmeißen kannst, hat Funktionen um PHP etc. auf dem Nötigen Stand zu Halten...

Ist Klar das sowas nicht für alle infrage kommen würde, Ich bin kein Selbstständiger, sondern bin extra der Ecommercler in meinem Betrieb. Der sich eben um sowas Kümmern soll.
Für mich ist es eben nicht verständlich wieso ich für (meiner Meinung nach) Kleinigkeiten nochmal vielmehr draufzahlen soll.

Soweit ich es verstanden habe, Machen die Hosting Anbieter auch nichts anderes außer Updates da und hier. :durchdreh: :-y
Ok jetzt wirds peinlich, ich bin hier draussen.
Benutzeravatar
dlnkrg1511
Beiträge: 32
Registriert: 22. Dez 2020 11:57
Land: Deutschland

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

marcibet hat geschrieben: 12. Mär 2021 17:37
dlnkrg1511 hat geschrieben: 12. Mär 2021 15:08


Privat hatte ich nie Lange gebraucht, außer die Leitung ist wieder blöd und braucht Ewigkeiten zum Laden...
Jedes "Panel" was Du Dir darauf schmeißen kannst, hat Funktionen um PHP etc. auf dem Nötigen Stand zu Halten...

Ist Klar das sowas nicht für alle infrage kommen würde, Ich bin kein Selbstständiger, sondern bin extra der Ecommercler in meinem Betrieb. Der sich eben um sowas Kümmern soll.
Für mich ist es eben nicht verständlich wieso ich für (meiner Meinung nach) Kleinigkeiten nochmal vielmehr draufzahlen soll.

Soweit ich es verstanden habe, Machen die Hosting Anbieter auch nichts anderes außer Updates da und hier. :durchdreh: :-y
Ok jetzt wirds peinlich, ich bin hier draußen.
Die Frage wofür Du beim Managed draufzahlst, haste nicht beantwortet.... Selber keine Ahnung? Ich Denke mein Fachwissen reicht vollkommen aus einem kleinen Webshop am Laufen zu halten. Das mit dem Panel etc. war vereinfacht. Wir sind hier immerhin in einem Forum und nicht auf einer Konferenz, oder was weiß ich wo man alle möglichen Sicherheitsrisiken diskutiert.

Anstatt den großen Macker zu machen, kannst Du auch kurz mal eine Erklärung abliefern, die Deine Denkweise erklärt. Dann würde mir vielleicht Tatsächlich etwas auffallen, was ich nicht selbst hinbekomme.
Probleme gibt es sicherlich einige, Aber das bekommt man hin.

Aber nun ja Wissen kann ja jeder Vortäuschen...

:kaffeesmily :besserwiss:
Alex78
Beiträge: 3
Registriert: 16. Mär 2020 15:42
Land: Deutschland

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

Ich laufe mit den Cloud Servern von Hetzner ganz gut. Wenn du kein skalierbares Millionbusiness (z.B. eine internationale App) aufbauen willst, reichen diese durchaus aus. Ansonsten halt die typischen verdächten wie AWS, Google Cloud oder Microsoft Azure.
marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1065
Registriert: 2. Nov 2017 16:04

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

dlnkrg1511 hat geschrieben: 15. Mär 2021 16:49 Die Frage wofür Du beim Managed draufzahlst, haste nicht beantwortet.... Selber keine Ahnung? Ich Denke mein Fachwissen reicht vollkommen aus einem kleinen Webshop am Laufen zu halten. Das mit dem Panel etc. war vereinfacht. Wir sind hier immerhin in einem Forum und nicht auf einer Konferenz, oder was weiß ich wo man alle möglichen Sicherheitsrisiken diskutiert.

Anstatt den großen Macker zu machen, kannst Du auch kurz mal eine Erklärung abliefern, die Deine Denkweise erklärt. Dann würde mir vielleicht Tatsächlich etwas auffallen, was ich nicht selbst hinbekomme.
Probleme gibt es sicherlich einige, Aber das bekommt man hin.

Aber nun ja Wissen kann ja jeder Vortäuschen...

:kaffeesmily :besserwiss:
Wieso denn gleich so persönlich, du kannst ja letztlich machen was du magst und für richtig empfindest.

Aber um dennoch auf deine Fragen einzugehen:

Ich kenne dich und deinen Kenntnissstand natürlich nicht, denke aber für mindestens 90% der Leute in diesem Forum reicht das Fachwissen nicht aus um langfristig einen Linux Server fachgerecht und sinnvoll zu betreiben. Das geht von einfachen und regelmäßigen Updates (mySQL, PHP, OS Patches) bis hin zu größeren Updates, Update vom Betriebssystem auf neue Major Versionen, aber das alles ist nur ein kleiner Teil vom Kuchen. Du hast als "Admin" vom Root Server die Konsequenzen zu tragen wenn wasn nicht passt. Passieren über "deinen" Root Server DDOS Attacken, wird über deinen Server der SMTP Dienst verwendet um Massenmails zu senden, oder sorgt "dein" Server für Abuse Meldungen in dritten Netzwerken (das passiert ständig, nichts ungewöhnliches), dann bist DU verantwortlich das abzustellen. Du brauchst hierzu tieferes Wissen, ein "apt-get update" reicht hierzu nicht aus ;-)

Das zur einen seite der Medaille - zur fachlichen. Da kannst du dir ja sicherlich am besten selbst beantworten ob du dir das wirklich zutraust. Hast du überhaupt jemals schon ein Major Upgraded eines Debian Systems selber geamcht? Weißt du wie man beispielsweise die SSL Librarys (oder sonstige Module/Erweiterungen die man auf einmal beschliesst zu brauchen) installiert? Kennst du dich mit dem Warten und der Betreuung vom SMTP Server aus? Schon mal auf Unix ne neue Major PHP Version installiert und parallel zu den bestehenden Versionen am Server eingebunden? Was machst du wennn der Server crasht und nicht mehr hochfährt? Reicht dein Fachwissen um umfangreiche Probleme zu lösen? Defekte Speicherfragmente zu sperren? Oder ist es dir egal wenn der Server abraucht, dann resetest du einfach deinen vserver und spielst ein Backup ein? (hat ja jeder andere Ansprüche). Ist es für dich ok keinen Ansprechpartner bei technischen Problem zu haben der das dann für dich löst ohne 120 EUR Stunddensatz zu haben? Was machst du wenn dein mySQL Dienst immer nach 3 Stunden abstürzt und du nicht weißt wieso? Schaffst du es dann dich durch die Serverlogs zu graben und den Fehler zu finden und das Problem zu beheben?

Das alles ist überhaupt kein Problem für dich? Na dann steht ja einem Root Server fachlich nichts dagegen. Dann frage ich mich allerdings ernsthaft wieso du dieses Thema überhaupt erstellt hast, bei deiner Expertise gäbe es dann fachlich sicherlich geeignetere Foren um sich nach der Kompetenz eines Webhoster zu erkundigen. (das meine ich nicht böse, aber hier sind halt vorrangig Onlinehändler, keine (bzw wenige) IT Geeks.

Und abgesehen von der ganzen fachlichen Thematik gibt es dann natürlich noch die Komponente Zeit. Ein Managed Server unterliegt der Betreeung des Datencenters, Updates werden automatisiert und somit viel effizienter eingespielt als du das jemals selber bei einem Einzelserver machen könntest. Normale Patches und Upgrades werden zumindest halbautomatisch zentral Verteilt, lediglich aufwändige und/oder sehr kurzfristige Updates (zb durch dringende relevante Securityprobleme) werden (teil)manuell durchgeführt.Du müsstest alles manuell machen. Ich schätze den Aufwand in einem Betrachtungszeitraum von 5 Jahren auf ca 100 Stunden ein, also knapp 2 Stunden Zeitaufwand pro Monat (natürlich entsprechend mehr falls du fachliche Defizite hast, oder falls bei dir unglücklcherweise eine unerwartete Problemhäufung auftritt). Hast du so viel Zeit? sind dir 40 EUR Ersparnis 2 Stunden Arbeit wert?

Ich schätze mich persönlich als fachlich ausreichend bestückt ein um einen Server selber zu verwalten, würde aber niemals auf die Idee kommen es zu tun um 40 EUR pro Monat zu sparen.

Aber nochmal: Mach was du für richtig hältst und was zu deinem Budged passt. Wenns an den 40 Kröten scheitert dann verwalt deinen Server eben selber (aber wieso mietest du dann eigentlich nicht einfach um 4 EUR ein Webspace Paket b ei All Inkl?! Was verprichst du dir einen Vorteil?).
server-berater
Beiträge: 1
Registriert: 31. Mär 2021 14:34
Land: Deutschland
Firmenname: QuattroM

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

Unser Shop basiert auf den Anbieter Hetzner. Die Ladezeiten waren anfangs noch etwas schlechter, jedoch haben wir das mit dem Tool PageSpeed Insights verbessern können. Also wir können Hetzner schon empfehlen. Uns ist es auch noch nie passiert, dass der Server nicht erreichbar war.
Zuletzt geändert von webtechnixx am 31. Mär 2021 15:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Werbung bitte nur mit gebuchter Plusmitgliedschaft, danke sehr!
Benutzeravatar
webtechnixx
Administrator
Administrator
Beiträge: 188
Registriert: 17. Feb 2009 16:28
Land: Deutschland
Firmenname: engelbrecht UG (hb)
Branche: Beratung und Unterstützung im Bereich Warenwirtschaft > JTL-Wawi, Onlineshop
Wohnort: Worms
Kontaktdaten:

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

Wenn man die Werbung von server-berater mal ausser acht lässt kann ich ihm zustimmen, mittlerweile betreibe ich 5 Server bei Hetzner im RZN Frankfurt und bin bisher absolut mit der Leistung zufrieden, echte Ausfälle hatte ich dort noch nicht. (Ausser selbst was verfriemelt :-) )
Benutzeravatar
arnego2
Beiträge: 27
Registriert: 6. Apr 2021 13:19
Land: Deutschland
Firmenname: Arnego2 LtD

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

Contabo wurde hier nicht erwähnt.
IP kann man auch separat mieten, das Spam Problem legst sich dann wieder.
marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1065
Registriert: 2. Nov 2017 16:04

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

arnego2 hat geschrieben: 3. Mai 2021 20:38 Contabo wurde hier nicht erwähnt.
IP kann man auch separat mieten, das Spam Problem legst sich dann wieder.
Wieso sollte Contabo auch hier erwähnt werden? Es gingt um Erfahrungen mit Hetznern, nicht zu einem beliebigem Mitbewerber (da müsste man dann auch noch 200 andere Anbieter "dringend erwähnen"...)
Benutzeravatar
arnego2
Beiträge: 27
Registriert: 6. Apr 2021 13:19
Land: Deutschland
Firmenname: Arnego2 LtD

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

marcibet hat geschrieben: 3. Mai 2021 21:44 (da müsste man dann auch noch 200 andere Anbieter "dringend erwähnen"...)
Warum nicht obwohl ich glaube das davon gut die Hälfte Reseller sind.
marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1065
Registriert: 2. Nov 2017 16:04

Re: Hetzer Vserver Erfahrung, Strato?

Weil es nicht thema dieses threads ist. Es geht um hetzner, nicht um contabo.
Antworten

Zurück zu „HTML, PHP, CSS, & Co.“

  • Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 2 Gäste