Nachberechnung Jumingo

There are 12 replies in this Thread which has previously been viewed 972 times. The latest Post (June 28, 2024 at 11:32 AM) was by lehmanco.

  • habe jetzt die erste Nachberechnung von Jumingo betreffend einer DPD Sendung von Mitte März erhalten.

    Die Nachberechnung beläuft sich auf 59,90€ und betrifft eine Sendung bei welcher die Maße angeblich massiv abweichen sollen.

    Verschickt und angegeben wurde von mir eine Sendung mit den Maßen 34/33/3 cm und 550gramm. Das Volumen der von DPD geprüften Sendung beläuft sich angeblich auf das mehr als 70ig fache (Gewicht wurde keines angegeben)... absoluter Irrsinn!

    Wurde meinerseits natürlich umgehend widersprochen... frage mich aber auch wie DPD zu solchen Angaben kommt?

    Bis jetzt hatte ich - vor allem über checkrobin - nie irgendwelche Nachberechnungen erhalten und dann so einen Brüller!

  • Das ist schlicht Pech bzw. manche Depots sind anfälliger dafür.

    Bis jetzt hatte ich - vor allem über checkrobin - nie irgendwelche Nachberechnungen erhalten

    Da kann Jumingo nichts zu, dass wäre Dir auch passiert wenn Du mit Deinem eigenen DPD Vertrag versendet hättest.

    Das hatte so gut wie jeder Versender schonmal.

    Der Luftpolsterumschlag der plötzlich zum Seecontainer wird :blumen:

  • Hatten wir auch schon 2x bei Jumingo. Die letzte Nachberechnung auch diese Woche Dienstag!

    Beide Bestellungen habe ich geprüft und wir haben weder solche Kartonagen noch hat das reklamierte Gewicht gepasst.

    Ich habe umgehend Einspruch eingelegt und bei der 2. Nachberechnung an meinen Ansprechpartner bei Jumingo weitergeleitet.
    Er meinte, diese Nachberechnungen erhalten sie direkt vom Versanduntermehmen und können eigentlich auch dort selbst keinen Widerspruch einlegen
    bleiben somit auf den Kosten sitzen.... OK, ist jetzt nicht mein Bier.

    Bei der 2. Nachberechnung wären es über 224€ für einen Briefumschlag mit 200g gewesen... das fand ich selbst schon sehr heftigt.
    War eine Sendung nach Australien, wo der Tarif schon gar nicht zu den Konditionen gepasst hat, welche ich vorab von Jumingo erhalten habe - war mehr als doppelt so teuer für den Umschlag und dann später auch noch die Nachzahlung von 224€

    Werde beobachten.

  • DPD nervt nur noch mit ihren Phantasialand Preisen.

    Dabei ist es völlig egal ob DPD direkt oder über Reseller. Die haben das einfach nicht im Griff, daher jede Sendung mit DPD vorab Bilder zu Beweiszwecken machen. Ansonsten ausweichen auf andere Paketdienste. DPD ist hier schon wirklich eine starke negativ Ausnahme die halt negativ auffällt (siehe diverse User Berichte hier).

  • @ lehmanco

    Ich hatte mal eine Nachberechnung über Checkrobin und hatte seitdem jede fertig verpackte Sendung auf einer Waage liegend und mit einem Zollstock aufliegend fotografiert. Bei mir waren es zum Glück nicht so viele Sendungen - vielleicht ist das ja irgendwie umsetzbar für dich?

  • Hatte ich jetzt auch, dabei wurde mein XS Paket auch knapp um den Faktor 10 größer nachberechhnet. X/
    Ich gebe beim Labeln meist pauschal Maße knapp unter dem maximalen Gurtmaß des XS Pakets an (max. 35cm), wobei das Paket real dann meist noch kleiner ist. Beim Gewicht runde ich auch aufs ganze Kg auf. Das sollte doch eigentlich kein Problem sein..oder? :rolleyes:

  • Wo buchst Du die Paketscheine?

    Kaufe sie am besten bei DPD [über die DPD Onlinefrankierung] direkt, dann gibt's keine Nachberechnungen.

    Hat auch den Vorteil, dass man Sammelrechnungen bekommt, wenn man mit Lastschrift bezahlt.

  • Alles klar. Finds nur verwunderlich, dass die DPD Abgabestellen die Maße dann offensichtlich auch nicht mal grob prüfen. Müsste doch eigtl. auffallen wenn ich nen Schreibtisch oder was weiss ich falsch als XS Paket gelabelt habe..

    Selbstverständlich fällt sowas auf und wird geprüft.
    Mit einem Schreibtisch jagt dich jeder Paketshop vom Hof. Aber das Depot wiegt und misst das Paket ja noch einmal erneut und hier kommen zum Teil erhebliche Fantasiewerte bei raus. Diese werden dann den geschäftskunden berechnet (Also Packlink und Co.). Völlig esgal wo du das Paket abgegeben hast!

    DPD und Reseller, das passt einfach nicht!

  • habe ja auch umgehend dann Widerspruch eingelegt und Kopie der Rechnung und Beispielfoto hochgeladen... ist mir aber auch klar das Jumingo dies auch nur weiter leietet und das bei DPD wohl öfters passiert.... Seit meinem Einspruch habe ich aber nichts mehr gehört, die Rechnung ist aber bei Jumingo noch als offen geführt?

    Seit dem mache ich auch jeweils ein Foto zuhause auf der Waage und ein weiteres im Laden nach dem neu belabelt wurde.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!