Hermes BorderGuru - keine Zollpapiere?

There are 11 replies in this Thread which has previously been viewed 1,012 times. The latest Post (June 17, 2024 at 6:48 PM) was by kreien.

  • Versendet jemand von euch mit der Hermes-Tochtergesellschaft BorderGuru in Drittländer? Ich mache das jetzt zum ersten Mal mit Ziel Norwegen und wundere mich, dass der Dokumentensatz lediglich aus einem Retourenlabel besteht. Gut, dass mit den Versenden via Retourenlabel kenne von paket.ag. Was mich jetzt irritiert ist: Ich habe minutiös eine Packliste inkl. Zolltarifnummern in die Buchungsmaske eingegeben. Anders als bei DHL habe ich keine Zollinhaltserklärung als Proforma-Rechnung/CN23 zum Ausdrucken bekommen.

    Ist das normal, dass die Zollabwicklung bei Hermes-BorderGuru rein elektronisch (vermutlich an den belgischen Fremdspediteur) erfolgt?

  • Guten Tag zusammen in die Runde,
    würde im Zusammenhang mit Borderguru gerne auch eine Frage stellen. Wie handhabt Ihr das bezüglich der Rechnung von Hermes/BG? Es scheint keine klassische Handelsrechnung ausgestellt zu werden und ob ich bin nicht sicher, ob die Onlinequittung für die eigene Buchhaltung ausreicht.

    Danke und viele Grüße,
    Symon

  • Versand ins Drittland ist ja netto ohne MwSt.. Von daher buche ich die Quittung einfach so ab. Hätte der Steuerberater gemeckert, hätte ich sie mit einem Eigenbeleg einfach abgeheftet.

  • Versand ins Drittland ist ja netto ohne MwSt.. Von daher buche ich die Quittung einfach so ab. Hätte der Steuerberater gemeckert, hätte ich sie mit einem Eigenbeleg einfach abgeheftet.

    Hallo kiu,

    es ist wichtig, die Zollvorschriften und Steuerrichtlinien genau einzuhalten, um Probleme zu vermeiden. Wenn dein Steuerberater Bedenken geäußert hätte, wäre es ratsam gewesen, seinen Rat zu befolgen und die Quittung entsprechend zu behandeln. Eigenbelege sind zwar eine Möglichkeit, um Ausgaben zu dokumentieren, aber sie sollten nur in Ausnahmefällen verwendet werden. Es ist immer besser, auf der sicheren Seite zu sein und alle Vorschriften korrekt zu befolgen.

    Viele Grüße,
    Allwissender

  • Ich habe mal ChatGPT gefragt, wie eine höfliche Erwiderung auf minderzielführende KI-generierte Postings aussehen könnte:

    Lieber Benutzer Allwissender,
    vielen Dank für deine Beiträge im Forum. Uns ist aufgefallen, dass einige deiner Nachrichten möglicherweise KI-generiert sind und nicht direkt zur Diskussion beitragen. Wir schätzen dein Engagement sehr, jedoch würden wir uns freuen, wenn du zukünftig gezieltere und nützlichere Beiträge beisteuern könntest, die den anderen Forenmitgliedern weiterhelfen.
    Vielen Dank im Voraus für dein Verständnis und deine Mithilfe, unser Forum zu einem wertvollen Austauschort zu machen.

    Gar nicht so schlecht der Textvorschlag.

  • Ich versende häufiger mit Borderguru und hatte da noch nie extra Zollpapiere - hat bis jetzt immer geklappt, sogar bis nach Japan.

    Ich dachte, bei Hermes Borderguru läuft das über eine elektronische Zollanmeldung, und der belgische Kooperationspartner bpost kümmert sich um die Zollformalitäten. Also nach Norwegen ist es jetzt schief gegangen:

    Wieso fehlt da jetzt die Rechnung? Toll, kann sich der Empfänger jetzt drum kümmern, oder es geht zurück.

  • Kurze Rückmeldung: Hermes hat mir nach einer Woche die Zollerklärung als PDF-Datei zur Verfügung gestellt, sodass die Empfängerin diese bei posten.no (also der norwegischen Post hochladen kann). Praxistipp: Bei Hermes Borderguru wird die übers Portal generierte Zollerklärung leider nicht automatisch mit dem Paketlabel übersandt. Auch kann man sich mangels Registrierung nicht in ein Portal einloggen. Daher ist es sicherlich sinnvoll, vor dem Abschicken Screenshots, von den im Portal gemachten Angaben zu machen, sonst steht man nämlich, so wie ich, im Zweifel blank da. Zumal diese Screenshots sicherlich auch für die Buchhaltung nicht von Schaden sind.

  • Bei Hermes Borderguru wird die übers Portal generierte Zollerklärung leider nicht automatisch mit dem Paketlabel übersandt.

    Also bei Hermes Borderguru wird automatisch eine Zollerklärung erstellt. Und dann? Regulär in den Papierkorb verschoben? Oder war das jetzt nur zufällig bei Norwegen so oder ein technisches Problem?

  • Ja gut, woran hat es gelegen? Ich denke, das war jetzt Pech. Ich bin auch zum Zoll und habe ein vorbildlich mit Unterlagen versehenes Paket abgeholt, dem laut Benachrichtigung sämtliche Dokumente fehlen, oder ich habe da auch schon ein Paket aus Schweden abgeholt und alle Beteiligten haben sich gefragt: "Schweden ist doch EU oder?".

    Wenn das Paket oberhalb des Polarkreises (also auch für Norweger am Arsch der Welt) angekommen ist, kann ich ja nochmals nachhaken und fragen:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!