PayPal-Zahlung ablehnen?

There are 10 replies in this Thread which has previously been viewed 1,416 times. The latest Post (May 23, 2024 at 10:57 PM) was by aaha.

  • Weiß jemand, ob bzw. wie man eine in einem geschäftlichen Konto erhaltene PayPal-Zahlung ablehnen kann? Ich möchte die Annahme der Zahlung verweigern. Wenn ich den Betrag erstatte, bleibe ich auf den PayPal-Gebühren sitzen.

    Zwar steht unter jeder Zahlung, die ich empfange, auf der PayPal-Website: "Sie müssen diese Zahlung akzeptieren oder ablehnen." De facto gibt es aber keine Links dafür und ich habe es bei den bisherigen paar Tausend Zahlungen auch nie gebraucht.


  • Du verlierst 35ct?


    AndreasSt ist Österreicher. Da gibt es imho nichts an Gebühren zurück. Das kann schnell in die Hunderte gehen ... abhängig vom Verkaufspreis halt.


    Weiß jemand, ob bzw. wie man eine in einem geschäftlichen Konto erhaltene PayPal-Zahlung ablehnen kann? Ich möchte die Annahme der Zahlung verweigern. Wenn ich den Betrag erstatte, bleibe ich auf den PayPal-Gebühren sitzen.

    Zwar steht unter jeder Zahlung, die ich empfange, auf der PayPal-Website: "Sie müssen diese Zahlung akzeptieren oder ablehnen." De facto gibt es aber keine Links dafür und ich habe es bei den bisherigen paar Tausend Zahlungen auch nie gebraucht.


    Habe ich leider auch schon öfter vergeblich gesucht. Auch auf Nachfrage (ebenfalls mit der Erwähnung der von dir genannten vermeintlichen Optionen) eröffnete man mir ausschließlich die Möglichkeit der Erstattung.

    Führte für mich übrigens zu der Entscheidung, dass, sollten diese PP-Regeln auch für DE kommen, PP bei mir als Zahlungsoption definitiv rausgeflogen wäre.


  • Du verlierst 35ct?

    Nein, ein vielfaches davon. Aber es geht mir hier nicht ums Geld, sondern ums Prinzip. Wenn kein Kaufvertrag zustandekommt, sollte es möglich sein, eine Zahlung ungeschehen zu machen.

    Mich schreckt halt die Aussicht, dass da jederzeit beliebig viele intellektuell herausgeforderte daher kommen können, meinen Online-Shop missbrauchen, einen beliebigen Betrag über PayPal zahlen und ich dann verpflichtet bin, den Betrag vollständig zu retournieren.


  • Habe ich leider auch schon öfter vergeblich gesucht. Auch auf Nachfrage (ebenfalls mit der Erwähnung der von dir genannten vermeintlichen Optionen) eröffnete man mir ausschließlich die Möglichkeit der Erstattung.

    Danke, das hilft mir weiter, wenn auch nicht im positiven Sinn. Aber es erspart mir, weitere Zeit zu investieren.


    Führte für mich übrigens zu der Entscheidung, dass, sollten diese PP-Regeln auch für DE kommen, PP bei mir als Zahlungsoption definitiv rausgeflogen wäre.

    So weit bin ich noch nicht, aber ich schließe es für die Zukunft nicht aus. Ist nur die Frage wie viele der Kunden, die per PayPal zahlen, auf andere Zahlungsarten ausweichen würden.

  • Ist nur die Frage wie viele der Kunden, die per PayPal zahlen, auf andere Zahlungsarten ausweichen würden.

    Das hängt meiner Erfahrung nach u. a. sehr stark von deinem Alleinstellungsmerkmal ab. Wenn hoch, dann egal.
    Solange Zahlungsarten angeboten werden, über die die Kundschaft
    1. per Lastschrift, (oder)
    2. per Kreditkarte, (oder/und)
    3. per GPay (o. ä.)
    zahlen kann ohne ihre kompletten Daten überall separat neu eingeben zu müssenund einen gewissen zusätzlichen Käuferschutz bekommt, ist es ihr heutzutage beinahe egal, ob das nun mit oder ohne PP geht.

    Da musst du dann - zum passenden Zeitpunkt - wohl mal mir dem spitzen Stift kalkulieren (Disagio usw.).


  • Kennt jemand eine Möglichkeit PayPal-Zahlungen aus bestimmten Ländern zu sperren bzw. auszuschließen?
    Wir suchen diesbezüglich schon länger nach einer Möglichkeit.


    Es gibt keine. Hatte ich PP auch schon gefragt. Ist gegen deren "Philosophie". Alles oder nichts. Daher: Love it or leave it!

    Das Einzige, was du machen könntest, wäre, Bestellungen aus/Lieferungen nach XY shopseitig auszuschließen. Das verhindert zwar nicht, dass Zahlungen trotzdem aus den "unerwünschten" Ländern eingehen können, aber die Häufigkeit/Wahrscheinlichkeit dafür sinkt immerhin.


  • Es gibt keine.

    Wenn man PayPal direkt anbindet nicht, aber eine Möglichkeit fällt mir schon ein. Ich habe alle Zahlungsarten über den Zahlungsdienstleister Mollie angebunden. In der Konfiguration des "Mollie Payments for WooCommerce"-Plugins kann ich für jede Zahlungsart einstellen, für welche Länder sie angeboten wird. Ob das in den Plugins für andere Shopsysteme auch geht, weiß ich jetzt nicht, würde ich aber erwarten. Ich verwende das vor allem, damit die Kunden beim Checkout nicht von 20 Zahlungsarten erschlagen werden, sondern nur die sehen, die für sie auch relevant sind (giropay nur für DE, eps nur für AT, iDEAL nur für NL usw.). Genauso könnte man PayPal nur für bestimmte Länder zulassen. Ob das gegen irgendwelche PayPal-Reglen verstößt, weiß ich nicht.

    Bei Verwendung der Anbindung über Mollie kostete jede PayPal-Zahlung dann 10ct zusätzlich (Erstattungen 25ct). Ist es mir aber bisher wert, da ich kein zusätzliches Plugin für PayPal benötige und PayPal eine gleichberechtigte Zahlungsart von vielen ist und sich nicht auf die Artikelseiten vordrängen kann.


  • [...] Genauso könnte man PayPal nur für bestimmte Länder zulassen. [...]

    Das meinte ich mit


    [...]
    Das Einzige, was du machen könntest, wäre, Bestellungen aus/Lieferungen nach XY shopseitig auszuschließen.


    Bedenke dabei jedoch, dass die exorbitanten Gebühren für Zahlungen aus bestimmten Ländern (ich vermute, darin ging es Lima-Shop vor Allem) nicht von den im Shop angegebenen Rechnungs- oder Lieferadressen abhängen, sondern von dem jeweiligen Land, in welchem die/der Käufer:in angemeldet ist.

    Wenn also z. B. ein:e in Deutschland lebende:r, aber aus den Emiraten stammende:r Käufer:in in deinem Shop einkauft, werden die Gebühren für Zahlungen aus den Emiraten angewendet. Und eben das kann nicht verhindert werden. Daher schrieb ich außerdem


    [...]
    Das verhindert zwar nicht, dass Zahlungen trotzdem aus den "unerwünschten" Ländern eingehen können, aber die Häufigkeit/Wahrscheinlichkeit dafür sinkt immerhin.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!