"kostenfreies" Inkassobüro für kleinere offene Forderungen innerhalb DE

There are 22 replies in this Thread which has previously been viewed 8,851 times. The latest Post (April 16, 2024 at 10:54 AM) was by Ach.

  • ich vermute, kreien meint folgendes:

    Rechnungen von Klarna werden gerne als SPAM erkannt und daher bei vielen Nutzern entsprechend aussortiert. Und wer kontrolliert schon regelmäßig seinen SPAM Ordner?

    Gab dazu mal in irgendeinem Verbrauchermagazin der dritten Programme einen Beitrag dazu.
    Die Rechnungsmails von klarna (und auch die Zahlungserinnerungen) waren so gestaltet, dass z.B. wegen Absendermaildomain ungleich Domain, von der aus gesendet wurde etc, die mails mit hoher Wahrscheinlichkeit beim Empfänger eben als SPAM eingestuft wurden. Absicht von Klarna?

    Jedenfalls wurde in dem Zusammenhang auch von einem anderen Shop berichtet, der sich das offensichtlich zum Geschäftsmodell gemacht hat, Rechnungsmails so zu gestalten, dasss diese als SPAM Verdacht beim Empfänger ankamen.
    Das Inkassobüro war dann "zufällig" der Ehepartner des Shopbetreibers...

    Слава Україні Slawa Ukrajini


  • Wenn ich die Rechnung selbst versende, dann weiß ich auch dass die Rechnung angekommen ist. Sollte die Mail- oder Postadresse falsch sein, kommt auch keine Mahnung an.

    Daher zwischen der letzten Mahnung und dem Mahnbescheid noch mal eine Adressrecherche. Falls die ergibt, dass der Fehler bei uns liegen könnte, starten wir den Mahnlauf noch mal und senden nicht den Mahnbescheid.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!