Günstige (DHL) Versandtarife für geringe Paketvolumen

There are 38 replies in this Thread which has previously been viewed 5,843 times. The latest Post (June 12, 2024 at 3:47 PM) was by Wollomo.

  • Du hast im erste Post zum Vergleich die Preis von den DHL-Sparsets angegeben. Dabei hast du aus dem Preis die Umsatzsteuer herausgerechnet. Da ist aber keine drin. brutto = netto

    (Außer bei den 31,5 kg Marken, da ist doch 19 % Ust. drin.)

  • Ich klinke mich da mal ein, denn ich steh auch gerade auf dem Schlauch bei der groben Planung für meinen Onlineshop. ;)

    Unser AndreM93 hat natürlich Recht - bei DHL sind die Pakete umsatzsteuerbefreit (bis auf die großen bis 31,5), es kann also keine Vorsteuer beim Finanzamt geltend gemacht werden.

    Nur - wenn ich dem Kunden die Versandkosten in Rechnung stelle, muss ich hierauf ja (solange ich generell umsatzsteuerpflichtig bin) Umsatzsteuer erheben und diese wiederum ans Finanzamt abführen. Da Produkt = Hauptleistung und Versand = Nebenleistung, der dem Umsatzsteuersatz der Hauptleistung folgt. Richtig?

    Also müsste ich dann ja - zumindest theoretisch - auf die Versandkosten die Umsatzsteuer draufschlagen und diese dann wieder ans Finanzamt abführen, um nicht auf den Kosten dafür sitzen zu bleiben.
    Wird aber doch kein Kunde akzeptieren, z. B. € 6,99 + 19% Umsatzsteuer für ein Paket zu zahlen, was er selbst für € 6,99 absenden kann.
    Irgendwie macht das keinen Sinn...

    Wie handhabt Ihr das?


  • Also müsste ich dann ja - zumindest theoretisch - auf die Versandkosten die Umsatzsteuer draufschlagen und diese dann wieder ans Finanzamt abführen, um nicht auf den Kosten dafür sitzen zu bleiben.
    Wird aber doch kein Kunde akzeptieren, z. B. € 6,99 + 19% Umsatzsteuer für ein Paket zu zahlen, was er selbst für € 6,99 absenden kann.
    Irgendwie macht das keinen Sinn...

    Das mit der Umsatzsteuer ist so wie Du sagst. Ist halt so.
    Wenn man tatsächlich 6,99 (umsatzsteuerfrei) für den Versand bezahlt, wird man sich halt schwer tun.

    Allgemein:
    Sehr häufig sind Versandkosten - sofern überhaupt welche verrechnet werden - von den Händler über den Produktpreis subventioniert.

    Oft werden Versandpauschalen von z.B. 3,49, 3,99 oder ähnliches verrechnet. Das ist praktisch nie kostendeckend.

    Berechne daher was Du - realistisch gesehen - für eine Einnahme inkl. Versand vom Kunden benötigst.
    Kommt da z.B. 100 Euro (z.B. 91,70 für das Produkt und 8,30 für den Versand) raus, dann berechnest Du dem Kunden versandkostenfrei 100 Euro.
    Oder wenn Du z.B. mit 3,90 Versandkosten arbeiten möchtest, dann verlangst Du für das Produkt EUR 96,10.

  • Okay... irgendwelche Tipps für günstigen Versand, wenn man als Beginner noch ein sehr geringes Paketvolumen hat?

    Von DHL-Zwischenhändlern z. B. habe ich noch nie was gehört.


  • Okay... irgendwelche Tipps für günstigen Versand, wenn man als Beginner noch ein sehr geringes Paketvolumen hat?

    Von DHL-Zwischenhändlern z. B. habe ich noch nie was gehört.

    DHL-Reseller gibt es nicht mehr. Leider.

    Aktuell kannst du bei DHL noch Sparsets mit Rabatt kaufen.

    Ab 100 Coupon-Codes (du kannst verschiedene Paketklassen mischen) erhälst du den maximalen Rabatt auf den Privatkundenpreis: 0,80€ pro Paket und/oder 0,40€ pro Päckchen.

    Z. B. 4,69€ statt 5,49€ fürs 2kg-Paket oder 6,19€ statt 6,99€ fürs 5kg-Paket.

    ABER: Die Sparsets gibt es mit dem Rabatt nur noch bis Sonntag (14.04.2024)! Steht auch so auf der Seite wo du die kaufen kannst:

    https://shop.deutschepost.de/dhl-sparsets-d…er=POPFulfiller

  • OK danke... Sonntag wird mir leider zu knapp.

    Es gibt natürlich noch die Geschäftskundentarife bei DHL, allerdings ab 200 Paketen jährlich. Da muss ich ja erstmal hinkommen, ich starte das alles nur im Nebenbei.
    Wie ist das denn, wenn man da dann unter den 200 bleibt? Wie ist da der Ablauf?

    Alternativ hätte ich noch Hermes und GLS in der Nähe.

  • Geschäftskundentarife sind Stand heute weit höher bei 200, bzw 2000 Sendungen bei mir, als die Privatkunden-Sparsets.
    Für 4,69€ sende ich kein versichertes 2kg-Paket bei DHL mit all den Zuschlägen, wobei es letzten Monat bei DHL keine Energiepauschale gab...


  • Alternativ hätte ich noch Hermes und GLS in der Nähe.

    Zu Hermes kann ich nichts sagen, GLS funktioniert gut in DE und in die Nachbarländer.

    Bei Angeboten von GLS (und DPD etc.) immer auf die genaue Kalkulation der Zuschläge achten, die machen einen signifikanten Teil des Preises aus (also zB Listenpreis + 30% an Zuschlägen). Am Ende sollte es aber geringfügig günstiger als DHL sein.


  • Habt ihr vernünftige Alternativen um an den Privaten Anbieter ran zu kommen?

    Hey,

    kannst du mir evtl. verraten, wer dieser "Privatanbieter" ist?
    Mir sagen die Preise zu.
    Würde auch in Kauf nehmen erstmal alles händisch machen zu müssen.

    Danke dir im Voraus
    Grüße
    Rod

  • Hey,

    kannst du mir evtl. verraten, wer dieser "Privatanbieter" ist?
    Mir sagen die Preise zu.
    Würde auch in Kauf nehmen erstmal alles händisch machen zu müssen.

    Danke dir im Voraus
    Grüße
    Rod

    Wir können dir gerne auch DHL anbieten. Unsere Staffeln sind wie folgt: 4KG, 20KG, 31,5KG
    Der 4KG Preis ist bei uns sogar noch etwas günstiger :)

  • Könntest Du mir den Namen des Privaten Anbieters teilen?

    Vielen Dank!!


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!