Günstige (DHL) Versandtarife für geringe Paketvolumen

There are 38 replies in this Thread which has previously been viewed 5,844 times. The latest Post (June 12, 2024 at 3:47 PM) was by Wollomo.

  • Wie ihr wisst, bin ich Neueinsteiger. Mein Onlineshop steht, das Lager ist bereit und ich kann bald loslegen.

    Was mich jedoch noch immer ein wenig umtreibt sind die Paketpreise.

    Da ich Lebensmittel versende, die zwar nicht Temperaturkritisch sind, möchte ich eine einigermaßen vernünftige und zuverlässige Zustellung gewährleisten.
    Bisher habe ich einen privaten Anbieter verwendet der quasi ein eigens Versandportal für DHL hat. Die Preise sind relativ günstig, gerade im oberen Gewichtsbereich. Was mich jedoch extrem stört ist die manuelle Eingabe der Versandadresse im Portal. Anscheinend gibt es keine vernünftige Schnittstelle zu Warenwirtschaft oder Shopystem. Lediglich der Datenimport von Ebay wird angeboten. So muss ich qausi jede Adresszeile von der Bestellung in das Portal kopieren. Das ist nicht nur ein zeitlicher Aufwand sondern erhöht natürlich auch die Fehlerquote.

    Bei Anbietern wie Sendcloud habe ich bisher nur horrende Versandkosten gefunden und auch die DHL Sparpakete für Privatkunden sind deutlich höher.

    Hier die Versandtarife im Überblick (Preise netto incl. aller Zuschläge)

    Privater Anbieter Sendcloud Sparpakete
    Paket bis 4kg 4,61€ 7,13€ 5,20€
    Pakete bis 10kg 5,31€ 10,74€ 8,14€
    Pakete bis 31,5kg 6,31€ 20,74€ 16,13€

    Wie ihr sehen könnt, sind die Preisunterschiede dann doch recht heftig. Bei Sendcloud im Lite Tarif verwundert mich der hohe Preis, die sind ja absolut fern ab jeglicher Konkurrenzfähigkeit. Habe ich etwas komplett falsch eingestellt?

    Habt ihr vernünftige Alternativen um an den Privaten Anbieter ran zu kommen? Es muss nicht der letzte Cent gespart werden, aber gerade bei den schweren Paketen sind die eben konkurrenzlos günstig.

    EDIT: Ich hänge zusätzlich noch eine Tabelle als Bild an weil trotz Abstände bei den Preisen von der Software alles zusammengeschoben wird.


  • Bei Sendcloud im Lite Tarif verwundert mich der hohe Preis, die sind ja absolut fern ab jeglicher Konkurrenzfähigkeit. Habe ich etwas komplett falsch eingestellt?

    Bei den Sendcloud Tarifen die man monatlich zahlen muss kann man eigene Verträge (mit den selbst ausgehandelten Konditionen) anbinden. Inwieweit das mit deinem "privaten Anbieter" funktioniert weiß ich nicht.

    Du kannst auch bei anderen Paketdiensten wie GLS, DPD und Hermes anfragen - besonders die ersten beiden werden oft schneller als DHL sein, eventuell günstiger, aber teilweise weniger beliebt bei den Paketempfängern.

    Entscheidend ist auch immer das Paketvolumen - ich würde also zuerst versuchen überhaupt auf ein vernünftiges Volumen zu kommen, bevor du alles optimierst. Und auch Copy+Paste ist bis zu einer bestimmten Paketanzahl ok.

  • Direkt bei DHL sind wir zurzeit (ca 2000 Pakete im Jahr) aktuell etwas günstiger als das Sparpaket. Dafür hat man als Geschäftskunde bei DHL aber eine ordentliche API etc.

    Bei den Privaten Anbietern bin ich immer Skeptisch ob die Label immer aus so seriösen quellen stammen D:


  • Direkt bei DHL sind wir zurzeit (ca 2000 Pakete im Jahr) aktuell etwas günstiger als das Sparpaket. Dafür hat man als Geschäftskunde bei DHL aber eine ordentliche API etc.

    Bei den Privaten Anbietern bin ich immer Skeptisch ob die Label immer aus so seriösen quellen stammen D:

    Danke für die Rückmeldung. Der private Anbieter ist schon eine ordentliche Firma, schreibt eine vernünftige Rechnung und der Versand verlief bisher (ca. 300 Pakete) jedes mal völlig reibungslos.

  • Bei den Sendcloud Tarifen die man monatlich zahlen muss kann man eigene Verträge (mit den selbst ausgehandelten Konditionen) anbinden. Inwieweit das mit deinem "privaten Anbieter" funktioniert weiß ich nicht.

    Du kannst auch bei anderen Paketdiensten wie GLS, DPD und Hermes anfragen - besonders die ersten beiden werden oft schneller als DHL sein, eventuell günstiger, aber teilweise weniger beliebt bei den Paketempfängern.

    Entscheidend ist auch immer das Paketvolumen - ich würde also zuerst versuchen überhaupt auf ein vernünftiges Volumen zu kommen, bevor du alles optimierst. Und auch Copy+Paste ist bis zu einer bestimmten Paketanzahl ok.

    Ob ich den Anbieter an Sendcloud anbinden kann weiß ich bisher noch nicht. Aussage im Dezember war nein, ich habe aber nochmals eine Anfrage geschickt.
    GLS, DPD und Hermes dürften wahrscheinlich nicht ganz so beliebt sein wie DHL. Damit möchte ich mir auch keine Kunden vergraulen.

    Wenn sich keine bessere alternative findet, werde ich sicherlich erst einmal weiter mit dem privaten Anbieter weiter machen. Meine Pakete haben meist ein Gewicht von 10kg +x, da rentiert sich die manuelle Eingabe auf alle Fälle. Andererseits wäre es natürlich schön wenn hier jemand eine günstige Alternative hat die auch noch mit Anbindungen funktioniert ;-).

  • Wir könnten dir bspw. gerne ein Angebot erstellen für UPS, GLS oder DPD.
    Übermittel uns gerne deine Daten unter https://kps-germany.com/angebot-anfordern und wir melden uns schnellstmöglich bei dir :wink:


  • Meine Pakete haben meist ein Gewicht von 10kg +x, da rentiert sich die manuelle Eingabe auf alle Fälle. Andererseits wäre es natürlich schön wenn hier jemand eine günstige Alternative hat die auch noch mit Anbindungen funktioniert ;-).

    Bezüglich manuelle Eingabe: Manche Tätigkeiten kann man auch an virtuelle Assistenten (zB via Upwork oder andere) auslagern. Sprich der Assistent loggt sich einmal am Tag in beiden Systemen ein, und schickt dir die fertige PDF mit Aufklebern zum Drucken. Und kann dabei auch noch die Adressen kontrollieren (in einer Suchmaschine eingeben, checken ob bei einer Firmenanschrift auch der Firmenname dabei steht etc.).

    Ab ein paar 100 Paketen im Monat ist dann natürlich eine automatische Lösung sinnvoller.


  • Es gibt einen "privaten" Anbieter, der z.B. ein 25 kg Paket für EUR 6,31 netto innerhalb von Deutschland befördert ?

    Ja bzw. nicht ganz.
    Für das DHL Paket bis 31,5kg werden mir 5,95€ berechnet. Dazu kommt noch eine Position in der Rechnung die für alle Sendungen gleich ist (Maut 0,12€ und Energiezuschalg 1,25% November/ Peak Saionzuschlag mit 0,36€. Zusammen sind das die 6,31€.
    Wahrscheinlich muss man fairerweise den Zuschlag für Energie und Peak etwas genauer auf die leichteren Pakete aufteilen. Dann wäre der Anteil beim "bis 31,5kg Paket" natürlich etwas höher.
    Du kannst mir gerne eine PN senden wenn du den Kontakt möchtest.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!