kununu – Klarname muss herausgegeben werden

There are 10 replies in this Thread which has previously been viewed 572 times. The latest Post (March 28, 2024 at 11:23 AM) was by kreien.

  • seltsames Urteil, bedeutet dann aber, dass in Zukunft entweder unter falschem Name bewertet wird oder die Leute bewerten erst nachdem sie längst weg sind, kann ja auch nicht im Interesse aller sein.

  • ja aber diese bewertungen sind ja wirklich auch idiotisch. jedem hanswurst wird einfahc zuviel meinungsimpact gegeben. meistens liegts ja an den mitarbeitern dass die arbeit nicht klappt, die stimmung schlecht ist, sie kritisiert werden oder fliegen

  • "seltsames Urteil"
    Wieso seltsam? Habe das bei einem Freund erlebt, dass dieser sich auf Vertragsbedingungen bezogen hat und der Kunde dann grimmig war und ihm eine ausgedachte negative Bewertung grundlos und anonym reingedrückt auf Google. Ist hier zwar was anderes, aber gegen sowas hat man dann leider keine Handhabe. Die Richtung des Urteils kann ich also nachvollziehen.


  • ja aber diese bewertungen sind ja wirklich auch idiotisch. jedem hanswurst wird einfahc zuviel meinungsimpact gegeben. meistens liegts ja an den mitarbeitern dass die arbeit nicht klappt, die stimmung schlecht ist, sie kritisiert werden oder fliegen

    Also bei dieser komplett unempathischen Einstellung kann ich nachvollziehen, dass Sie Probleme mit Ihren Mitarbeitern haben. Wer scheinbar eine solche negative Wahrnehmungsbrille auf hat und die Fehler überwiegend bei den Mitarbeitern sucht, wird sich kaum selbst hinterfragen und etwas an seinem Führungsstil verändern, der aber durchaus auch die Ursache von Problemen sein kann. Führungskraft kann nicht jede/r, das ist auch vollkommen in Ordnung, aber wenn die Stimmung im Eimer ist liegt es meiner Erfahrung nach meist an der Führung, nicht an den Mitarbeitern.


  • seltsames Urteil, bedeutet dann aber, dass in Zukunft entweder unter falschem Name bewertet wird oder die Leute bewerten erst nachdem sie längst weg sind, kann ja auch nicht im Interesse aller sein.

    Unter falschen Namen bewerten wird ja auch nicht möglich sein. Das dürfte für den (ehemaligen) Arbeitgeber kein größeres Problem sein einen Nachweis zu bringen, dass der entsprechende Mitarbeiter nie Arbeitnehmer in der entsprechenden Firma war.


  • Da habe ich auch drüber nachgedacht, zumal heute in den Nachrichten dieses Portal vorgestellt wurde: https://mehr-patientensicherheit.de/.

    Anonymisiert und vertraulich – tja, hoffen wir das Beste lieber Leser.

    Ich hatte bisher zwei richtig negative Erfahrungen im Krankenhaus sammeln müssen. Bei beiden Fällen habe ich auf den Typ von "Verstehen Sie Spaß" gewartet so absurd waren sie. Interesse an solchen Fällen hat aber keiner. Gerade bei Kliniken vom Landkreis oder Stadt kann man schnell den Eindruck gewinnen das Gesundheitsamt schaut dort extra nicht ganz so genau hin. Anders kann ich mir die Zustände in manchen Kliniken nicht vorstellen.

  • Das könnte auch damit zusammenhängen, dass das deutsche Krankenhaussystem Teil eines regulierten Markts im Rahmen einer Art Zentralwirtschaft ist. Es gibt dort keine Kunden, sondern nur Fälle und Pauschalen – das ganze System ist lost. Und wenn man sich mal vor Augen hält, dass die Krankenhäuser einen Großteil des GKV-Budgets in Anspruch nehmen und zum Schluss alle – trotz dreistelliger Milliardenausgaben – unzufrieden sind, dann zeigt sich die ganze Ineffizienz dieser Planwirtschaft, vgl. https://www.focus.de/finanzen/gesun…d_12462503.html.

    Beispiel: Man kann die Rezensionen jeder beliebigen deutschen Klinik der Maximalversorgung googeln, lauter negative Rückmeldungen, z. B. Sana Klinikum Offenbach GmbH. Es ist eher unwahrscheinlich, dass sich mehr als 1.000 Rezensenten irren, zumal viele Rezensionen durchaus als substanziierter Vortrag durchgehen und, um beim Topic und Beispiel zu bleiben: Anders als bei Kununu (vgl. https://www.kununu.com/de/sana-klinik…ach%20am%20Main) hält die Klinik es auch nicht für nötig, negative Rückmeldungen zu kommentieren, d. h., die Reputation ist denen auch völlig egal, denn es gibt dort keinen Wettbewerb.

  • "Meine" Sana Kliniken vor Ort gehen damit ganz kreativ um. Man ändert einfach alle paar Monate ein wenig seinen Namen und fängt mit 0 Bewertungen neu an. (z.b von Sana Kliniken Landkreis X, zu Sana Kliniken im Landkreis X .... aktuell läuft Sana Kliniken des Landkreises X)

    Lou mi sa.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!