Sinnvolles Varianten-SEO

There are 14 replies in this Thread which has previously been viewed 2,671 times. The latest Post (December 28, 2023 at 2:07 AM) was by Xantiva.

  • Frohe Weihnachten,

    meine Website ist scheinbar im Zuge der 2 Helpful Content Updates von Google in den Rankings massiv abgerauscht. Ich hatte ja hier schon einen Thread, in dem ich über die verschlechterte Sichtbarkeit berichtet habe. Einer der Gründe scheint wohl massives Vorhandensein von Duplicate Content zu sein, oder zumindest Near Duplicate Content. In der Kategorie Guppys hatten wir alleine 80 Varianten mit gleicher oder fast gleicher Beschreibung. Das Problem besteht noch bei unzähligen Tierarten, Futtern, Pflanzen etc.

    Zum Beispiel Guppys German Yellow, Guppys Sunset, Guppys Mosaic Red etc....

    Jetzt bin ich hergegangen und habe z.B. die Guppys alle in einen Masterartikel verschoben

    https://www.interaquaristik.de/guppys-kaufen-…ianten/a-104635

    Wir kann ich denn hier für die Varianten etwas SEO betreiben?

    MfG
    Oliver


  • Frohe Weihnachten,

    Einer der Gründe scheint wohl massives Vorhandensein von Duplicate Content zu sein, oder zumindest Near Duplicate Content.

    Frohes Fest zurück.

    Sehe es als Chance, Jede Seite, die Dual Content klassifiziert wird, machst du eine weitere Seite auf, die den Inhalt abdeckt und vom Originaltext abweicht. Die bemängelte Seite musst du auch ändern und die Revision anfordern.

    Leider ist das Content ist King ein Startschuss gewesen, der größeren Firmen den Anlass gab, sich Schreiber zu leisten, die täglich mehr Inhaltsseiten abwerfen, jetzt mit KI wird es eher schlimmer als besser.

    Was es schwer macht für die Freunde des Statischen Contents. Zum Glück braucht man pro Jahr nicht allzu viel, um als Aktiv zu gelten.


  • Hi, ja, klar, aber bei Plenty haben Varianten keine eigenen URLs.

    Dann verstehe ich das Problem nicht. Duplicate Content kann nur durch unterschiedliche URLs auftreten.

    Oder geht es um Produkte, die für Dich / Kunden logisch getrennte Produkte sind und somit nicht als Variante gelistet werden, aber Google checkt es mutmaßlich nicht und sieht den Unterschied nicht?
    Dann wäre es so, dass man entweder die Unterschiedlichkeit mit Content und str. Data klar macht, oder eben anerkennen muss, dass es nicht so sehr unterschiedliche Produkte sind und man sie eben doch als Varianten anlegen muss.

    Brainstorm statt Shitstorm !

  • Frohes Fest zurück.

    Sehe es als Chance, Jede Seite, die Dual Content klassifiziert wird, machst du eine weitere Seite auf, die den Inhalt abdeckt und vom Originaltext abweicht. Die bemängelte Seite musst du auch ändern und die Revision anfordern.

    Leider ist das Content ist King ein Startschuss gewesen, der größeren Firmen den Anlass gab, sich Schreiber zu leisten, die täglich mehr Inhaltsseiten abwerfen, jetzt mit KI wird es eher schlimmer als besser.

    Was es schwer macht für die Freunde des Statischen Contents. Zum Glück braucht man pro Jahr nicht allzu viel, um als Aktiv zu gelten.

    Das würde ich so nicht sehen. Es geht hier m.E. um eCommerce Produktseiten / Kategorieseiten. Da muss man sich nicht "Schreiber zu leisten, die täglich mehr Inhaltsseiten abwerfen". Du brauchst Relevanz (Marke, Backlinks, Erwähnungen usw), eine vernünftige Seitenstruktur, vernünftige PDPs und gute Nutzersignale (z.B. UX etc.). Man muss nicht auf der PDP einer jeden neuen Handyhülle einen individuellen Roman schreiben über die Geschichte der Handyhülle.

    Brainstorm statt Shitstorm !

  • Haben denn deine einzelnen Produkte relevantes Suchvolumen? Oder hast du generell das Gefühl, dass dich der duplicate Content runterzieht?

    Bei den allermeisten Ecommerce Sites sollte man sich ersteinmal auf die Kategorie Seiten fokussieren. Dort gibt es am meisten Suchvolumen und Umsatzpotenzial.

    Wie kommst du überhaupt auf das duplicate Content Problem? Sagt das die Search Console? Ansonsten entsteht duplicate content bei Ecommerce Seiten oftmals durch url parameter (z.B. Filter, Tags usw.) oder durch Dinge wie Markenseiten, die mit Kategorieseiten komplett übereinstimmen usw.

    Ich habe kurz deine Domain Authority gecheckt. So rein auf den ersten Blick scheint mir die solide. Sicherlich noch ausbaufähig, aber du startest definitiv nicht bei null. Manchmal muss man den ergriffenen Massnahmen auch etwas Zeit geben. Ich verliere auch zu oft die Geduld. Aber ich sehe bei mir so Dinge wie: Neue optimierte Seite startet auf Postition 12, zwei Tage später nicht mehr gelistet. Drei Tage später auf 15. Dann wieder raus. Dann auf 9. usw. Keine Ahnung weshalb Google das so macht.

    Fazit: SEO ist ein Marathon, kein Sprint.


  • Hi, ja, klar, aber bei Plenty haben Varianten keine eigenen URLs.

    Haben wir doch gesehen, dass Varianten eigene URLs haben. Nur das Plenty das nicht so realisiert, wie Google das gerne hätte, sondern an die sprechende URL und die ID des Hauptartikels noch die Varianten ID hängt: guppy_12_43

    Und jetzt hast Du die URLs schon wieder geändert? (-o

    • .../a-104635
    • ..._104635

    Wie war denn der Aufbau Deiner ursprünglichen URLs von dem Chaos mit den Varianten URLs? Jede Änderung dieser Art sorgt dafür, dass Google das als komplett neue Seite in den Index aufnimmt bzw. erst mal bewertet, Verlinkungen von anderen Seiten gehen verloren usw.

    Ich wiederhole mich gerne: "Cool URIs never change!" Tim Berners-Lee

  • Hallo Mike, jetzt sind es wieder die URLs wie sie es ursprünglich waren. /a-xyz.

    Google unterstützt Varianten-URLs nur, wenn es sprechende URLs sind, nicht dieses Durcheinander wie wir es bei Plenty hatten. So war es natürlich absolut kontraproduktiv.

  • > "Google unterstützt Varianten-URLs nur, wenn es sprechende URLs sind"

    Das stimmt nicht. Ob die URLs sprechend sind, ist Google völlig egal. Eine URL wird durch kanonisierung zur Varianten URL.
    domain.de/p12345 -> Haupt-URL
    domain.de/p6789 mit canonical auf domain.de/p12345 -> Varianten URL
    idealerweise über str. Data versorgt.

    Sprechende URLs sind aus anderen Gründen sinnvoll (Nutzer verstehen es intuitiv, Google vergibt eventuell (!) einen mini (!) Bonus für das Keyword, Auswertbarkeit in Analytics & GSC ist einfacher etc.), wobei der Impact auf SEO nicht überschätzt werden darf. Große Shops haben oftmals die o.g. URL Struktur und fahren damit ebenfalls sehr gut.
    Struktur versteht Google ebenfalls über interne Links, Breadcrumbs usw. und nicht über Pfadsegmente in der URL.

    Brainstorm statt Shitstorm !

  • Hm, also ich habe gestern auf der Google Entwicklerseite ganz klar lesen können, dass Google keine Varianten-URLs möchte, die sich nur durch Ziffern oder Zahlen unterscheiden.

    Google möchte nicht:

    https://www.xyz.de/produktvariante-545353-6463353

    sondern

    https://www.xyz.de/produktvariante-farbe-rot

    Ansonsten, so steht es da, könnte es beim Indexieren Probleme geben. Sicher werden auch die anderen Formate irgendwie verarbeitet, aber logischer Weise nicht so gut wie sprechende Varianten-URLs.

    Und für eine Indexierung macht es mit Varianten-URLS ja auch nur Sinn, wenn es außer der URL auch noch eine weitere Unterscheidung gibt. Google kann ja den Unterschied zwischen den Varianten sonst nur einer Glaskugel entnehmen.

  • Ja stimmt schon. Lieber hat Google hat solche Struktur, weil sie es so auch dann verstehen, wenn die Implementierung sonst nicht so genau ist. Wenn man dann noch Produkte verkauft, die es sehr klar als Varianten gibt (iPhone usw) versteht Google schon jede URL als, die sauber mit canonical & str. data versehen ist.
    Aber ok, gibt ja alles mögliche an Produkten und die Implementierung geht nicht immer auf best-practise level.
    Dann sagen wir so: Nicht zwingend nötig, aber falls machbar, dann lieber mit ordentlicher & sprechender Struktur. :)

    Brainstorm statt Shitstorm !


  • Hm, also ich habe gestern auf der Google Entwicklerseite ganz klar lesen können, dass Google keine Varianten-URLs möchte, die sich nur durch Ziffern oder Zahlen unterscheiden.

    Da liest du am besten gar nichts, denn die bringen dir 0.

    Da alle anderen Shop-Eigner dort auch mitlesen und die gleichen "Tipps" anwenden, sind alle auf derselben Stelle, die allerdings weit von der ersten entfernt ist, die alle Zigtausende besetzen wollen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!