There are 3 replies in this Thread which has previously been viewed 1,931 times. The latest Post (December 13, 2023 at 11:19 PM) was by b3sts3ller.

  • Hallo,
    ich habe Beispielsweise einer Google Adwords Kampagne 9 Klicks gestern gehabt.
    Wenn ich mir dann bei Suchanfragen anschaue welche Suchbegriffe diese 9 Klicks ausgelöst haben dann finde ich aber gerade mal 5 Suchbegriffe die insgesamt 5 Klicks ausgelöst haben.
    Wie sind dann die restlichen 4 Klicks zustande gekommen?
    Gruss Knalli

  • Schau mal in der Ansicht, wo du dir die Suchbegriffe anschaust, unten die Summenzeilen an. Dort gibt es dann z.B. eine Zeile für "sonstige Suchbegriffe", diese enthalten sehr wahrscheinlich deine übrigen 4 Klicks. Google zensiert seit einiger Zeit einige Suchbegriffe offiziell aus Datenschutzgründen, daher sind nicht mehr 100% der Suchanfragen einsehbar. Es darf aber vermutet werden, dass dies dazu dient, Werbedaten vorzuenthalten um mehr Werbekosten rechtfertigen zu können ohne dass man aktiv mit negativen Keywords dagegen vorgehen kann.

  • Danke für Deine Antwort und Hilfe.
    Ja genau du hast Recht so ist es
    Es gab 44 verschiedene Suchanfragen wo meine Anzeige angezeigt wurde und bei diesen sind 5 Klicks gemacht worden.
    Ich frage mich aber welche Art von Suchbegriffe sollen das sein wo die restlichen 4 Klicks gemacht wurden?

    Sollte ich dann vielleicht von PASSENDE WORTGRUPPE auf GENAU PASSEND ändern?


  • Ich frage mich aber welche Art von Suchbegriffe sollen das sein wo die restlichen 4 Klicks gemacht wurden?

    das werden im Regelfall ähnliche Begriffe sein die im weiteren Sinne zu dem Keyword passen oder aber auch mal was ganz ausgefallenes, z.B. Emoji Suchen oder kryptische Wortreihenfolgen die irgendwie gematched wurden.


    Sollte ich dann vielleicht von PASSENDE WORTGRUPPE auf GENAU PASSEND ändern?


    Das kommt eher auf deine Targeting und Reichweiten Wünsche an.

    Genau passend = enge Ausrichtung am Keyword

    Passende Wortgruppe = gelockerte Ausrichtung aber noch im Kontext vom Keyword

    Weitegehend passend = grobe Ausrichtung, Keyword wird im sehr weiten Sinne noch berücksichtigt.

    Über die Keyword Optionen kann man diskutieren, mMn kommt es auf den Bereich an. Mit Genau passend und den richtigen Keywords kommt man schon weit. Ich persönlich empfehlen Konten mit vielen Daten dann eher den Schritt zu weitgehend passend (broad) wenn genug Daten und genug breites Inventar vorhanden ist, aber auch passende Wortgruppe kann eine gute Optione sein, das ist sehr individuell und jeder kann unterschiedliche Erfahrungen damit machen.

    Weitgehend passend birgt das Risiko, dass schnell Geld verbrannt werden kann, wenn man kein enges Monitoring hat.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!