SOFORT Überweisung hat uns gekündigt

There are 54 replies in this Thread which has previously been viewed 18,366 times. The latest Post (April 13, 2024 at 11:45 AM) was by bauti.


  • Verstehe nicht warum ihr so viele Zahlungsmöglichkeiten braucht.

    Ich habe Paypal, Amazon Pay und Vorkasse

    Das genügt und jeder hat mindestens eines davon.


    Einer der Gründe ist, weil wir möchten dass möglichst wenige mit PayPal oder Amazon Pay bezahlen. Da dies für uns Händler die teuersten Zahlungsvarianten sind.

    Edited once, last by bauti (November 21, 2023 at 5:07 PM).


  • Verstehe nicht warum ihr so viele Zahlungsmöglichkeiten braucht.

    Ich habe Paypal, Amazon Pay und Vorkasse

    Das genügt und jeder hat mindestens eines davon.
    Zu Molli habe ich kein Vertrauen, da das Plugin immer wieder zu Verkaufsabbrüchen geführt hat weil irgendwas mit der Zahlung nicht geklappt hat bei denen... sinnlos also.

    So macht jeder seine eigenen Erfahrungen.

    Bei mir:
    - Amazon Pay habe ich nicht weil ich nicht noch mehr Amazon Abhängigkeit möchte, und weil mir das Amazon Pay Plugin in meinem Shop Datenschutzrechtlich nicht gefällt (zig Cookies ohne Zustimmung auf Artikelseiten).
    - Paypal: Das Plugin meines Webshops ist vor über einem Jahr rausgeflogen, ebenfalls wegen Datenschutz (Paypal mag eine super tiefe Integration, Buttons auf allen Artikelseiten die Cookies setzen etc.) und weil es laufend Probleme gab. Ist seither über Mollie eingebunden.

    Das Mollie Plugin meines Webshops funktioniert problemlos, daher vertraue ich darauf. Das kann aber bei jedem Shop/Plugin anders sein! Eine gute technische Anbindung ist bei Zahlungsanbietern extrem wichtig!

    In den Niederlanden hat man mit Mollie einen Riesen Vorteil: iDeal Zahlungen werden sehr sehr günstig angeboten, und sind bei Kunden sehr beliebt. Da spart man gegenüber Paypal oder Kartenzahlung enorm. iDeal via Paypal wäre viel teurer und erhöht die Paypal Abhängigkeit.

    Und ich möchte Mollie auch nicht zu viel loben:
    Die Klarna/Billie Rechnungskauf Zahlungsarten baue ich vorerst nicht über Mollie ein, weil es völlig ungenügende Integrationsinfos gibt. Sprich man kann es mit einem Klick aktivieren, bekommt aber kaum Infos "was dann eigentlich passiert".

  • Es scheint, dass Sofortüberweisung derzeit Verträge mit vielen Online-Händlern gekündigt hat. Wir haben sie seit über 15 Jahren genutzt.
    Wir bieten die verschiedenen Zahlungsmethoden einfach auf unserer Website an, aber der Endkunde entscheidet, welche er nutzen möchte.
    Wenn sich die Mehrheit der Kunden für PayPal entscheidet, ist das ihre Entscheidung.

    Wenn ein Unternehmen, das Zahlungen abwickelt, Schwierigkeiten hat oder seine Umsätze zurückgehen, ist es sicherlich sinnvoll, zunächst einmal sich selbst zu überprüfen, um zu sehen, wie es für die Endkunden attraktiver werden kann.

    Langjährige Partner zu kündigen, ist eine ungewöhnliche Geschäftsmethode, um Wachstum zu erzielen.
    Vielleicht ist es ein Zeichen der Zeit.


  • Es scheint, dass Sofortüberweisung derzeit Verträge mit vielen Online-Händlern gekündigt hat. Wir haben sie seit über 15 Jahren genutzt.

    Ich habe diese Info von Mollie bekommen:

    Quote

    "Sofortüberweisung" wird für neue Kunden nicht mehr weiter angeboten, existierende Kunden können Sofortüberweisung noch verwenden bis Klarna diese Zahlungsmethode komplett eingestellt wird von Klarna. "Pay Now" kann Anstelle von Sofortüberweisung verwendet werden.

    ("Pay Now" hat etwas höhere Gebühren und umfasst angeblich Lastschrift und Sofortüberweisung, ist aber alles sehr verwirrend)

    Ich habe mir mittlerweile auch angesehen ob ich Rechnungskauf (Klarna für B2C, Billie für B2B, beides via Mollie) anbieten sollte. Aber die undurchsichtigen Bonitätsprüfungen / Ablehnungen von Kunden sprechen klar dagegen. Denn man sollte als Händler zuerst die tollen Vorteile vom Rechnungskauf bewerben ("30 Tage später zahlen"), hat dann aber null Einfluss darauf, ob man dieses Verprechen auch einhalten kann. Insbesondere wenn man es über einen Anbieter wie Mollie einbaut (Mollie ist der Vertragspartner vom Händler). Wenn man Klarna/Billie direkt anbindet, und mit denen direkt Bedingungen wie Annahmequoten aushandeln kann dann sieht es vielleicht anders aus.

  • Tja, schade drum. Wir hatten hier noch einen Uralt-Vertrag mit sehr geringen Gebühren, und Sofortüberweisung wird von unseren Kunden gerne genutzt, sind also bestimmt ~ 100 Zahlungen pro Woche, und nie irgendwelche Probleme. Aber wenn die nicht mehr wollen, dann eben nicht. Geht halt mehr Umsatz zu den anderen :)


  • Sofort erzeugt auch hier den größten Pozentsatz an Abbrüchen während des Checkouts. Viele Kunden haben damit offenbar Probleme.

    Spannend, meine Erfahrung ist genau das Gegenteil.
    Sofort (bisher über Micropayment Schnittstelle und Oberfläche), hatte 89% Erfolgsrate.
    Dahinter kam erst Kreditkarte.
    Giropay war mies mit 80%

    Wie viel Abbrüche hast du bei Sofort gehabt?


  • Wie viel Abbrüche hast du bei Sofort gehabt?

    Bei mir waren es:
    MollieSofort:
    61 abgerechnete, 21 abgebrochene Zahlungen.
    Zum Vergleich Mollie Kreditkarte:
    37 abgerechnet , 3 abgebrochen
    Und Paypal direkt, also ohne Mollie:
    350 Zahlungen, null Abbrüche.

    Die 4 As bei Amazon: Anlocken, Ausnutzen, Abhängigmachen, Aussaugen.

  • Spannend, und danke für diese Daten. 34% Abbruch ist natürlich viel zu viel, würde ich raus schmeißen.

    Ich weiß ja nicht wie "Mollie" abgelaufen ist, früher war micropayment mit SOFORT einfach genial, denn sie haben den Kunden nicht mit lästigen Dateneingaben genervt, der konnte "ohne Email, ohne Name, ohne IBAN, ohne Telefon usw" einfach zahlen - Bank auswahl, einloggen bei Bank, bezahlt.

    Je mehr man den Kunden mit Eingaben nervt umso eher bricht er die Zahlung ab.
    Zurzeit fragt Micropayment (tink jetzt) bei Online-Überweisung nach dem IBAN.
    Jetzt sage ich mal so: Zwar kenne ich das Login meiner eigenen Bank auswendig (PIN/Tan), aber meinen IBAN kenne ich nicht. Ich kann also nicht einfach zahlen und loslegen, sondern muss meinen IBAN suchen (im schlechtesten Fall muss ich mich bei der BANK einloggen und den da raus kopieren..danke nein ende)

    Also das meiste wird da durch wirklich miese User-Interfaces zerstört.


  • Ich weiß ja nicht wie "Mollie" abgelaufen ist, früher war micropayment mit SOFORT einfach genial, denn sie haben den Kunden nicht mit lästigen Dateneingaben genervt, der konnte "ohne Email, ohne Name, ohne IBAN, ohne Telefon usw" einfach zahlen - Bank auswahl, einloggen bei Bank, bezahlt.

    Je mehr man den Kunden mit Eingaben nervt umso eher bricht er die Zahlung ab.
    Zurzeit fragt Micropayment (tink jetzt) bei Online-Überweisung nach dem IBAN.
    Jetzt sage ich mal so: Zwar kenne ich das Login meiner eigenen Bank auswendig (PIN/Tan), aber meinen IBAN kenne ich nicht. Ich kann also nicht einfach zahlen und loslegen, sondern muss meinen IBAN suchen (im schlechtesten Fall muss ich mich bei der BANK einloggen und den da raus kopieren..danke nein ende)

    Also das meiste wird da durch wirklich miese User-Interfaces zerstört.

    Ich würde mal sagen: Sofortüberweisung so wie es früher war rechnet sich nicht für den Anbieter:
    Gebühren viel zu niedrig (unter 1% ...), zu wenig Userdaten (=registrierte User).

    Was sich rechnet ist ein Modell wie bei Paypal, mit oft 3+ % Gebühren (zumindest außerhalb DE, in DE waren die Gebühren lange niedriger) und mit perfekt registrierten Usern / allen Daten. Die man dann an 200 andere Firmen weiterleiten kann, weil alle Kunden zustimmen. Ein Traum. Und genau da will Klarna hin.

    Was Zahlungen auch unnötig verkompliziert sind die ganzen Sicherheitsanforderungen (2 Faktor, secure codes...). Früher konnte man einfach Kreditkartendaten eingeben und zahlen. Heute ist das oft deutlich komplizierter, vor allem wenn man Smartphone Apps für Zahlungsdinge meidet.

  • Unser Vertrag wurde ja eigentlich per 31.3.24 gekündigt. Ich habe aber vergessen vor Ostern die Zahlungsart in unserem Shop herauszunehmen. Jetzt haben wir am 1.4. und auch heute jeweils eine Zahlung erhalten.

    Auch im Sofortportal kann ich mich ganz normal einloggen. Das sollte eigentlich auch nicht mehr funktionieren. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!