Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Community Forum für eBay Händler - eBay Kleinanzeigen - Hilfe für eBay-Verkäufer
- Diskussionsforum -
ebay Community Forenbereich auf sellerforum.de

eBay zählt zu den größten E-Commerce Marktplätzen für Verkäufer in Deutschland.
In unserem eBay-Forum finden Händler einen Erfahrungsaustausch, aktuelle Informationen und Tipps zum Geld verdienen mit eBay.de und eBay.com
kreien
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 436
Registriert: 5. Jul 2015 13:06
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von kreien » 19. Mai 2020 10:28

Rex hat geschrieben:
18. Mai 2020 22:04
Nur die Generation Ü60, welche immer noch gerne Vorkasse mit klassischer Überweisung bezahlt, wurde halt irgendwie von eBay vergessen :?
Vor allem die Generation 50+, im Marketingsprech auch gerne mal als "Best Ager" bezeichnet, ist eine zahlungskräftige Zielgruppe, Zitat:

"Ältere Menschen nutzen vor allem 'entschleunigte' Medien, deren Nutzung sie selbst steuern können. Dazu gehört neben den klassischen Printmedien vor allem das Internet. Darüber hinaus informieren sich ältere Menschen intensiver bei vertrauten Händlern und suchen vertrauenerweckende Information. Den Zielgruppen wird eine Neigung zu extensivem Kaufverhalten attestiert, d. h. einer intensiven Auseinandersetzung vor der Kaufentscheidung, was für nutzenorientierte Präsentation und informative Kommunikation spricht."
(Quelle: https://headonline.de/informativ/50-mar ... ansprache/)

Die USA sind ein Land, in dem auch heute noch im täglichen Leben jede Menge Papierschecks per Brief durch die Gegend geschickt werden, sei es als Gehaltsscheck oder zum Bezahlen einer Rechnung. Man kann in Geschäften und Behörden ganz normal mit Scheck bezahlen, quasi so wie bei uns in den 1970er-Jahren. Girokonten und ein schnelles wie leistungsfähiges Überweisungssystem wie wir es in Deutschland kennen, sind in den USA unbekannt, man überweist dort im täglichen Leben üblicherweise nicht mit Transfer Wire. Weswegen Kreditkarte und PayPal dort durchaus Sinn ergeben, das trifft auf Deutschland aber nicht zu und das können US-amerikanische Manager aus kulturellen Gründen natürlich nicht nachvollziehen. Diese Überheblichkeit erinnert mich ein bisschen an Walmart in Deutschland: https://www.spiegel.de/wirtschaft/wal-m ... 29017.html



a-m-w
Beiträge: 70
Registriert: 26. Feb 2008 07:50
Hat sich bedankt: 26 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von a-m-w » 19. Mai 2020 10:28

Donkeypower hat geschrieben:
18. Mai 2020 20:13
Guten Abend,
ich kann meine Angebot unverändert (noch) bearbeiten. Da kommt kein Hinweis.
Wenn bis jetzt 95% noch nicht umgestellt haben und vielleicht nur 5-10% umstellen und der "Rest" stellt nicht um. Was will Ebay dann machen? Ich werde warten bis es nicht mehr geht. Ich bin nach wie vor skeptisch.
VG
Ebay wird nach und nach alle gewerblichen Händler umstellen und wer nicht mitmachen will oder nicht geeignet ist fliegt dann halt raus.

Zentrale Zahlungsabwicklung funktioniert bei amazon seit Ewigkeiten und wird auch bei Ebay funktionieren, die Händler werden sich genauso wie die Kunden daran gewöhnen.

Erinnere mich noch gut an das Geschrei und die Boykottdrohungen wie der PayPal-Zwang kam und heute ist es Standard.

That's life, take it or leave it. saufen

kreien
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 436
Registriert: 5. Jul 2015 13:06
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von kreien » 19. Mai 2020 10:53

logistics_star hat geschrieben:
19. Mai 2020 00:24
Ebay hätte zumindest den Rechnungskauf beibehalten können, aus dem Grund, dass das zuvor auch von PayPal abgewickelt wurde.
Es ist ja eigentlich so, dass wenn man PayPal akzeptiert, auch automatisch Kreditkarte und Lastschrift anbietet, ohne dass der Käufer ein PayPal Konto benötigt. (PayPal Plus)
Man sollte bedenken, dass die Generation Ü50 ausgiebig und etliche Jahre Gelegenheit hatte, diverse Zahlungsdienstleister mit allen ihren Tiefen kennenzulernen. Ich möchte aufgrund früherer Erfahrungen z. B. möglichst überhaupt nichts mit PayPal zu tun haben, schon gar nicht innerdeutsch. Falls das unvermeidbar ist, z. B. bei Auslandskäufen, dann nur klassisch über mein eigenes PayPal-Konto. Sollte ich bei der Zahlungsabwicklung bei Lastschrift oder Kreditkartenkauf sehen, dass das via PayPal abgewickelt werden soll, breche ich den Bezahlvorgang ab und wähle eine andere Zahlungsmethode.

Rechnungskauf über PayPal oder andere externe Dienstleister ist für mich die unattraktivste Variante, ich glaube, dann sehe ich lieber vom Kauf ab. Das geht schon mit einer Bonitätsprüfung los, die augenscheinlich gewürfelt wird. Teil des Geschäftsmodells der Rechnungs-Zahlungsdienstleister ist ja auch, den Kunden bei den vermeintlich kleinsten Störungen automatisiert mit Mahngebühren zu überziehen. Ich erinnere mich noch gut an Klarna: https://verbraucherschutz.de/klarna-nim ... schwerden/ (ein namenloser Saftladen, der es selbst in einer offiziellen Stellungnahme nicht geschafft hat, einen Namen unter den Text zu setzen).

Benutzeravatar
Wolke7
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 16. Sep 2019 12:52
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von Wolke7 » 19. Mai 2020 12:35

Wir haben gerade unseren ersten Multi kauf bei Ebay mit der neuen Zahlungsabwicklung gehabt. Acht Variantenartikel wurden gekauft,

Gebühr 9 x 0,05 € 1 x 0,30 €, neu ist habe gerade mit Ebay telefoniert, der Versand ist auch ein Artikel und wird mit 0,05 € berechnet.

Für den Versand wurden noch einmal 8 x 0,04 € berechnet. Die Gebühren sind aber Brutto ausgewiesen das heißt die MwSt. wird ausgewiesen.

Wir haben aber den Promo Bonus bekommen, mal schauen was es kostet, wenn es dann regulär läuft.

bcksbx
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3426
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von bcksbx » 19. Mai 2020 13:07

Wolke7 hat geschrieben:
19. Mai 2020 12:35
Wir haben gerade unseren ersten Multi kauf bei Ebay mit der neuen Zahlungsabwicklung gehabt.
Erkläre doch mal genau, warum Du jetzt mit den Zähnen knirschst und was ist aus der Revolution geworden?
Uns ist das mittlerweile egal, wenn die uns Umstellen wollen machen wir bei Ebay dicht, so oder so.
Ich gebe Ebay nicht mein Geld in die Hand.
Wir mach 35 % bei eBay das sche... ich drauf ,Ebay bekommt nicht die Kontrolle über mein Geld!!!!
Bei eBay klappt nur die Türe sonst nichts und da wollen die mit unserem Geld spielen da verzichte ich gerne drauf.
Wir geben Ebay nicht unser Geld in die Hand.
Zum Glück sind wir nicht auf Ebay angewiesen,und ist nur ein schönes zu Brot.
Wir werden uns nicht Zwangsumstellen lassen,werden aber berichten was dan passiert.
Wir verkaufen jetzt schon ab, da wir heute Morgen auch aufgefordert worden sind bis zum 30.08.2020 umzustellen.
Gebühren hin oder her Ebay unser Geld in die Hand zugeben möchte ich mir gar nicht erst vorstellen, da läuft es mir eiskalt den Rücken runter.
Ab dem 30.08.2020 heißt es für uns dann :winken:

Benutzeravatar
Wolke7
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 16. Sep 2019 12:52
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von Wolke7 » 19. Mai 2020 13:50

Wenn Du mal lesen würdest, "Tochter will Online-Shop übernehmen! War Ihre erste eigene Entscheidung das sofort umgestellt wird.

Und Sie hat das auch sehr gut begründet.

Sie ist jetzt täglich dabei, möchte im Gegensatz zu mir nicht auf den Ebay Umsatz verzichten.

jenspeterb
Beiträge: 34
Registriert: 10. Apr 2012 08:54

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von jenspeterb » 19. Mai 2020 15:22

Wolke7 hat geschrieben:
19. Mai 2020 09:17
Wir haben uns gestern Zähneknirschend, bei der Zahlungsabwicklung angemeldet. /-(x)

Das ist die Mail von einem Stammkunden.

Sehr geehrte Damen und Herren,


Als Stammkunde in Ihrem Ebayshop, sind wir doch etwas verwundert,
das wir nicht mehr per Vorkasse/Überweisung bezahlen können.
Wir sehen dieses Verhalten als Vertrauensbruch.

Mit der Bitte um Stellungnahme Ihrerseits, verbleiben wir

Mit freundlichen Grüßen :shit: :shit:
Selten dämlich, wie oft schon durfte ich mir anhören, dass ich wohl kein Vertrauen hätte, weil ich Vorkasse verlange ....

Ganz ehrlich, dem würde ich nicht mal antworten.

Benutzeravatar
vbc
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 441
Registriert: 13. Mai 2017 10:09
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von vbc » 19. Mai 2020 15:45

Wolke7 hat geschrieben:
19. Mai 2020 13:50
Wenn Du mal lesen würdest, "Tochter will Online-Shop übernehmen! War Ihre erste eigene Entscheidung das sofort umgestellt wird.
Und Sie hat das auch sehr gut begründet.
Trotz all der Infos hier ?? Das kommt noch früh genug für alle und wird für Unmut sorgen auf fast allen Seiten (ebay und Ayden eher nicht),
da hätte ich sie erstmal das hier alles lesen lassen und dann nochmal drüber gesprochen...und dann nein gesagt :wink:

Benutzeravatar
Wolke7
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 16. Sep 2019 12:52
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von Wolke7 » 19. Mai 2020 15:54

vbc hat geschrieben:
19. Mai 2020 15:45
Wolke7 hat geschrieben:
19. Mai 2020 13:50
Wenn Du mal lesen würdest, "Tochter will Online-Shop übernehmen! War Ihre erste eigene Entscheidung das sofort umgestellt wird.
Und Sie hat das auch sehr gut begründet.
Trotz all der Infos hier ?? Das kommt noch früh genug für alle und wird für Unmut sorgen auf fast allen Seiten (ebay und Ayden eher nicht),
da hätte ich sie erstmal das hier alles lesen lassen und dann nochmal drüber gesprochen...und dann nein gesagt :wink:
Übernahme heißt für mich auch loslassen, wenn Sie das so entscheidet hat Sie meinen Segen.

Sie liest hier auch sehr viel mit, und dennoch hat Sie so entschieden.

Wir haben aber besprochen das 3 % des Umsatzes bei Ebay in Zukunft in die Rücklagen fließen.Wer weis was kommt :gruebel:

shoppy39
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2082
Registriert: 6. Jan 2013 15:12
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von shoppy39 » 20. Mai 2020 11:25

Wolke7 hat geschrieben:
19. Mai 2020 12:35

Gebühr 9 x 0,05 € 1 x 0,30 €, neu ist habe gerade mit Ebay telefoniert, der Versand ist auch ein Artikel und wird mit 0,05 € berechnet.
Wolke7 hat geschrieben:
19. Mai 2020 12:35
Die Gebühren sind aber Brutto ausgewiesen das heißt die MwSt. wird ausgewiesen.
Sind die 1 x 0,30€ auch Brutto?

Die 0,35€ sind z.B. bei Paypal nicht Brutto.

Würde mich sehr wundern, wenn die 0,30€ bei Ebay auch Brutto wären. Diese 0,30€ sollen doch wohl das gleiche sein, wie bei Paypal die 0,35€ Pauschalgebühr.

Bei der neuen Zahlungsabwicklung zahlen ja wohl die meistens Kunden auch weiterhin mit Paypal. Nur zahlen die mit Paypal an Ebay (Ayden).

Meine Vermutung ist aber das Paypal weiterhin nicht auf die 0,35€ verzichten wird, und Paypal diese 0,35€ auch Ebay berechnen wird. Komisch das Ebay dann "nur" 0,30€ vom Verkäufer nimmt. Und dann noch Brutto?

Benutzeravatar
luxsline
Beiträge: 102
Registriert: 5. Jun 2012 14:38
Land: Deutschland
Wohnort: Kassel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von luxsline » 20. Mai 2020 11:26

Oh man....ebay was tut ihr da.....

Gerade 3 Artikel bei 2 Verkäufern gekauft. Anstatt wie sonst schnell einmal alles zahlen....nein....ein Verkäufer nutzt die neue Zahlungsmethode und dann muss man 2 mal zahlen.

Toll was sich ebay immer einfallen lässt....Aktive Kundenabwehr 🤪

Benutzeravatar
Wolke7
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 16. Sep 2019 12:52
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von Wolke7 » 20. Mai 2020 11:35

shoppy39 hat geschrieben:
20. Mai 2020 11:25
Wolke7 hat geschrieben:
19. Mai 2020 12:35

Gebühr 9 x 0,05 € 1 x 0,30 €, neu ist habe gerade mit Ebay telefoniert, der Versand ist auch ein Artikel und wird mit 0,05 € berechnet.
Wolke7 hat geschrieben:
19. Mai 2020 12:35
Die Gebühren sind aber Brutto ausgewiesen das heißt die MwSt. wird ausgewiesen.
Sind die 1 x 0,30€ auch Brutto?

Die 0,35€ sind z.B. bei Paypal nicht Brutto.

Würde mich sehr wundern, wenn die 0,30€ bei Ebay auch Brutto wären. Diese 0,30€ sollen doch wohl das gleiche sein, wie bei Paypal die 0,35€ Pauschalgebühr.

Bei der neuen Zahlungsabwicklung zahlen ja wohl die meistens Kunden auch weiterhin mit Paypal. Nur zahlen die mit Paypal an Ebay (Ayden).

Meine Vermutung ist aber das Paypal weiterhin nicht auf die 0,35€ verzichten wird, und Paypal diese 0,35€ auch Ebay berechnen wird. Komisch das Ebay dann "nur" 0,30€ vom Verkäufer nimmt. Und dann noch Brutto?
Bei der Gebührenübersicht werden eigentlich Bruttopreise angezeigt. Ebay ist keine Bank daher denke ich das es Brutto sein sollte.

Am 01.06.2020 weiß ich mehr da kommt die erste Rechnung, mit Zahlungsgebühren.

shoppy39
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2082
Registriert: 6. Jan 2013 15:12
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von shoppy39 » 20. Mai 2020 11:35

luxsline hat geschrieben:
20. Mai 2020 11:26
Oh man....ebay was tut ihr da.....

Gerade 3 Artikel bei 2 Verkäufern gekauft. Anstatt wie sonst schnell einmal alles zahlen....nein....ein Verkäufer nutzt die neue Zahlungsmethode und dann muss man 2 mal zahlen.

Toll was sich ebay immer einfallen lässt....Aktive Kundenabwehr 🤪

Nur mal so aus Neugier:

Auch ohne die neue Zahlungsabwicklung hast du dir schon immer verschiedene Artikel von verschiedenen Verkäufern in den Warenkorb bei Ebay gelegt und dann bezahlt?

welpe
Beiträge: 1771
Registriert: 11. Sep 2016 09:01
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von welpe » 20. Mai 2020 11:45

luxsline hat geschrieben:
20. Mai 2020 11:26
Oh man....ebay was tut ihr da.....

Gerade 3 Artikel bei 2 Verkäufern gekauft. Anstatt wie sonst schnell einmal alles zahlen....nein....ein Verkäufer nutzt die neue Zahlungsmethode und dann muss man 2 mal zahlen.

Toll was sich ebay immer einfallen lässt....Aktive Kundenabwehr 🤪
Nervig ohne Ende.

Benutzeravatar
luxsline
Beiträge: 102
Registriert: 5. Jun 2012 14:38
Land: Deutschland
Wohnort: Kassel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von luxsline » 20. Mai 2020 11:55

shoppy39 hat geschrieben:
20. Mai 2020 11:25
Wolke7 hat geschrieben:
19. Mai 2020 12:35

Gebühr 9 x 0,05 € 1 x 0,30 €, neu ist habe gerade mit Ebay telefoniert, der Versand ist auch ein Artikel und wird mit 0,05 € berechnet.
Wolke7 hat geschrieben:
19. Mai 2020 12:35
Die Gebühren sind aber Brutto ausgewiesen das heißt die MwSt. wird ausgewiesen.
Sind die 1 x 0,30€ auch Brutto?

Die 0,35€ sind z.B. bei Paypal nicht Brutto.

Würde mich sehr wundern, wenn die 0,30€ bei Ebay auch Brutto wären. Diese 0,30€ sollen doch wohl das gleiche sein, wie bei Paypal die 0,35€ Pauschalgebühr.

Bei der neuen Zahlungsabwicklung zahlen ja wohl die meistens Kunden auch weiterhin mit Paypal. Nur zahlen die mit Paypal an Ebay (Ayden).

Meine Vermutung ist aber das Paypal weiterhin nicht auf die 0,35€ verzichten wird, und Paypal diese 0,35€ auch Ebay berechnen wird. Komisch das Ebay dann "nur" 0,30€ vom Verkäufer nimmt. Und dann noch Brutto?
Die Zahlungagebühren sind dich Steuerbefreit 🤔 oder habe ich das falsch auf dem Schirm?

Benutzeravatar
luxsline
Beiträge: 102
Registriert: 5. Jun 2012 14:38
Land: Deutschland
Wohnort: Kassel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von luxsline » 20. Mai 2020 12:08

shoppy39 hat geschrieben:
20. Mai 2020 11:35
luxsline hat geschrieben:
20. Mai 2020 11:26
Oh man....ebay was tut ihr da.....

Gerade 3 Artikel bei 2 Verkäufern gekauft. Anstatt wie sonst schnell einmal alles zahlen....nein....ein Verkäufer nutzt die neue Zahlungsmethode und dann muss man 2 mal zahlen.

Toll was sich ebay immer einfallen lässt....Aktive Kundenabwehr 🤪

Nur mal so aus Neugier:

Auch ohne die neue Zahlungsabwicklung hast du dir schon immer verschiedene Artikel von verschiedenen Verkäufern in den Warenkorb bei Ebay gelegt und dann bezahlt?
Ja natürlich, wenn der Händler den anderen Artikel nicht im Sortiment hat MUSS ich ja bei einem anderen bestellen.

cookie
Beiträge: 971
Registriert: 19. Jan 2012 08:56
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von cookie » 20. Mai 2020 16:00

Zahlungsgebühren sind Bankleistungen und sind grundsätzlich von Mwst befreit. Es gibt aber ein Optionsrecht von Zahlungsdienstleistern Mwst von den Kuden zu erheben.... oder so ähnlich.... wie schon der Kollege sagte 01.06. weiss er mehr und kann uns dann erleuchten

moonshot
Beiträge: 4
Registriert: 4. Mai 2020 08:12
Land: Deutschland

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von moonshot » 22. Mai 2020 22:49

Was wäre, wenn kein Händler sich umstellen lässt? Will ebay anfangen, selbst Ware zu verkaufen? :wink:

torus
Beiträge: 101
Registriert: 25. Feb 2020 16:51
Land: Deutschland
Firmenname: Expert-Edelstahl
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von torus » 23. Mai 2020 16:29

Hallo,
muss ich mich da jetzt anmelden und wird es teurer für mich in meiner Branche (Katergorie: Montage, Heimwerker, Sanitär, Installationen)?

cookie
Beiträge: 971
Registriert: 19. Jan 2012 08:56
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von cookie » 23. Mai 2020 22:44

@torus . sofern du das ernst meinst: Nein nur nach Aufforderung "musst" du dich anmelden und selbst dann solltest Du passiven Widerstand leisten. Zu den Kosten: Es kommt darauf an und die Weißen streiten sich in diesem Post über die Kosten

Antworten

Zurück zu „ebay.de“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: shoppy39 und 20 Gäste