massiver Umsatzrückgang

Community Forum für eBay Händler - eBay Kleinanzeigen - Hilfe für eBay-Verkäufer
- Diskussionsforum -
ebay Community Forenbereich auf sellerforum.de

eBay zählt zu den größten E-Commerce Marktplätzen für Verkäufer in Deutschland.
In unserem eBay-Forum finden Händler einen Erfahrungsaustausch, aktuelle Informationen und Tipps zum Geld verdienen mit eBay.de und eBay.com
vbc
Beiträge: 1266
Registriert: 13. Mai 2017 10:09
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

Jens hat geschrieben: 25. Okt 2021 08:48 Ebenso bei einem Bekannten, der hat ein privates Angebot drin, welches man überhaupt nicht findet, nicht mal, wenn man auf seiner Nutzer- oder Bewertungsseite "Angebotene Artikel" anklickt wird etwas angezeigt. "0 Ergebnisse" heißt es da nur. Doch das Angebot ist da, aber nur per direkter URL aufrufbar.
Wann hat er das denn eingestellt ? Ich hatte letztens sowas, da hat ebay über eine Woche gebraucht, bis der Artikel sichtbar war.
Da war es auch so, nur über die ebay Artikelnummer im Direktaufruf.

Andere waren nach ein paar Minuten sichtbar.


IT-Recht Kanzlei
Jens
Beiträge: 385
Registriert: 29. Sep 2012 01:14

Re: massiver Umsatzrückgang

vbc hat geschrieben: 25. Okt 2021 08:52 Wann hat er das denn eingestellt ? Ich hatte letztens sowas, da hat ebay über eine Woche gebraucht, bis der Artikel sichtbar war.
Da war es auch so, nur über die ebay Artikelnummer im Direktaufruf.

Andere waren nach ein paar Minuten sichtbar.
Eingestellt hatte er es letzte Woche. Nach 4 oder 5 Tagen hat er es beendet (Auktion mit 7 Tagen Laufzeit), weil sich rein gar nichts ändete in Punkto Auffindbarkeit.
vbc
Beiträge: 1266
Registriert: 13. Mai 2017 10:09
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

Ich habe letzte Woche gut 50 Artikel neu angelegt, da hat alles zügig geklappt, aber bei deinem Beispiel kann es echt sein, dass es halt irgendwo "fest hing", scheint halt ab und zu zu passieren !?
Benutzeravatar
fussel
Beiträge: 9004
Registriert: 10. Feb 2008 15:29
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

Heutiges Verhältnis der Bestellungen: 1:15 (Ebay gegenüber Amazon)
Bene
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 756
Registriert: 12. Apr 2015 13:31

Re: massiver Umsatzrückgang

Jens hat geschrieben: 25. Okt 2021 08:48 Was ich die Tage festgestellt habe, dass ein Großteil meiner Angebote (egal ob .de .at .com ...) über Suchbegriffe gar nicht zu finden ist, selbst wenn man extakt Begriffe eingibt, welche in der Artikelbezeichnung 1zu1 stehen. Das würde erklären, warum im Oktober so gut wie gar nichts ging. Ist der schlechteste Monat überhaupt, den ich je bei ebay hatte.

Ebenso bei einem Bekannten, der hat ein privates Angebot drin, welches man überhaupt nicht findet, nicht mal, wenn man auf seiner Nutzer- oder Bewertungsseite "Angebotene Artikel" anklickt wird etwas angezeigt. "0 Ergebnisse" heißt es da nur. Doch das Angebot ist da, aber nur per direkter URL aufrufbar.
Das ist kein neues Phänomen.
Fällt mir bei meinen Artikel auch regelmäßig auf.
Sogar bei der Suche im "Inkognito Modus".

Nutzt du irgendwelche Templates?
Denn diese können sich schnell mal mit ebay beissen.
Benutzeravatar
Was_soll_das ?
Beiträge: 16
Registriert: 26. Jun 2020 10:34
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

Bedauerlicherweise kann ich die voran gegangenen Probleme nur bestätigen.
Viele Anzeigen können nicht gefunden werden, obwohl die genaue Wortwahl in der Suchleiste steht. Es geht nur über die Shop Kategorien.
Kunden versuchen Artikel zu kaufen und es geht einfach nicht. Sie mailen uns an, doch selbst alternativ von uns genannte Artikel sind nicht kaufbar.
Wir sind tätig im Bereich der Kfz-Ersatzteile. Gibt man einen speziellen Suchbegriff ein, erscheinen tausende anderer Teile, die mit dem gesuchten Teil überhaupt nicht identisch sind. Da sollen sich die Kunden durchkämpfen ? Z.B. Kühler wird gesucht - Reifen werden angezeigt. Oder andere Teile die im Entferntesten mit dem Wasserkreislauf zu tun haben.
Da sucht sich doch kein Privatkunde durch seitenlangen, uninteressanten Mist durch, der ihn gar nicht interessiert.
Bei technischen Artikeln würden Kunden gerne nachfragen, ob sie das Richtige ausgesucht haben. Oder sich beraten lassen.
Der direkte Kontakt ist jedoch bei EBAY fast völlig unterbunden.
Also steigen die Zahlen der Rücksendungen und die unzufriedenen Kunden.
Oft wird nur noch die Fahrzeugnr. eingegeben und EBAY zeigt dann das falsche Produkt, weil deren Typenliste falscht oder nicht differenziert genug ist.
Natürlich ist der Händler schuld und bekommt die negative Bewertung und / oder das beschädigte Ersatzteil zurück.
Der Schwund steigt somit weiter an, und der kostet ebenfalls Geld.
Wekstätten sind sowieso schon genervt von EBAY und gehen gleich auf Google suchen, Privatleute zunehmend ebenfalls.
Meistens sind dort die Preise auch günstiger als bei EBAY.
Es ist ja Träumerei zu glauben, die 15-20% EBAY-Kosten würden bei den Ersatzteilpreisen nicht auf das Angbot aufgeschlagen.
So verlagert sich das Geschäft von EBAY weg zu den direkten Anbieter-Seiten.

Wir sind seit knapp 15 Jahren dabei, doch es ist wirklich erstaunlich, wie sich eine ehemals erfolgreiche und beliebte Plattform wie EBAY selbstständig zerlegt.
Der Kontakt zwischen Anbietern, Kunden einerseits und Entscheidern von EBAY andererseits scheint vollständig verloren gegangen zu sein.
cookie

Re: massiver Umsatzrückgang

Millarden-Internet-Konzern, 25 Jahre alt, Website sieht gegenüber vor 20 Jahren praktisch unverändert aus, und trotzdem zu blöd die Website zu programmieren...
Jens
Beiträge: 385
Registriert: 29. Sep 2012 01:14

Re: massiver Umsatzrückgang

Bene hat geschrieben: 25. Okt 2021 09:28 Nutzt du irgendwelche Templates?
Meine eigenen.
Wo siehst du da den Zusammenhang bei der Nutzung von Templates und der Suche?
remen67
Beiträge: 1094
Registriert: 9. Jun 2020 18:38
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

fussel hat geschrieben: 25. Okt 2021 09:20 Heutiges Verhältnis der Bestellungen: 1:15 (Ebay gegenüber Amazon)
Das klingt interessant ... bei gleichen Artikeln ? Wie schwankt das Verhältnis ?
Bene
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 756
Registriert: 12. Apr 2015 13:31

Re: massiver Umsatzrückgang

Jens hat geschrieben: 25. Okt 2021 12:49 Wo siehst du da den Zusammenhang bei der Nutzung von Templates und der Suche?
Indirekt.

Mir schein es so, dass ebay manche Indirekte Inhalte nicht mag und die Artikel automatisch ausblendet.
Z.B. Extern eingefügte Tabellen, Logos oder ähnliches.
findnix
Beiträge: 13
Registriert: 16. Sep 2010 13:37
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

Bene hat geschrieben: 25. Okt 2021 14:12 Indirekt.

Mir schein es so, dass ebay manche Indirekte Inhalte nicht mag und die Artikel automatisch ausblendet.
Z.B. Extern eingefügte Tabellen, Logos oder ähnliches.
Wie kommst Du darauf?

Reine Vermutung oder gibt es Indizien?
remen67
Beiträge: 1094
Registriert: 9. Jun 2020 18:38
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

fussel hat geschrieben: 25. Okt 2021 09:20 Heutiges Verhältnis der Bestellungen: 1:15 (Ebay gegenüber Amazon)
Und wie war es früher ? Ist das vergleichbar ?
Benutzeravatar
Was_soll_das ?
Beiträge: 16
Registriert: 26. Jun 2020 10:34
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

Bene hat geschrieben: 25. Okt 2021 14:12
Jens hat geschrieben: 25. Okt 2021 12:49 Wo siehst du da den Zusammenhang bei der Nutzung von Templates und der Suche?
Indirekt.

Mir schein es so, dass ebay manche Indirekte Inhalte nicht mag und die Artikel automatisch ausblendet.
Z.B. Extern eingefügte Tabellen, Logos oder ähnliches.
Hat jemand da weitere Infos ?
Auch bei mir sind viele Anzeigen in der normalen Suche nicht zu finden.
Selbst wenn ich in meinen eigenen Shop sehe, ist bei "niedrigster Preis" nur die Hälfte der Anzeigen zu sehen.
Erst wenn ich auf "beste Ergebnisse" gehe, sehe ich im eigenen Shop alle Angebote von mir.
Das würde auch den starken Umsatzrückgang von mir bei EBAY die letzte Zeit erklären.
Bin etwas perplex und hilflos :?
cookie

Re: massiver Umsatzrückgang

Sie mögen bestimmte Sachen nicht, ich kann das z.b. für den HTML-Link im Text "Besuchen Sie meinen Shop" bestätigen.
Benutzeravatar
Gaertner
Beiträge: 1843
Registriert: 16. Jul 2008 19:05
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

Das klingt interessant ... bei gleichen Artikeln ? Wie schwankt das Verhältnis ?
Bei mir auch, nur das Verhältnis ist noch um einiges größer.
Benutzeravatar
Was_soll_das ?
Beiträge: 16
Registriert: 26. Jun 2020 10:34
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

cookie hat geschrieben: 25. Nov 2021 12:39 Sie mögen bestimmte Sachen nicht, ich kann das z.b. für den HTML-Link im Text "Besuchen Sie meinen Shop" bestätigen.
Hi Cookie,
danke für dein Interesse.
Ich verwende jedoch keine Links in der Beschreibung.
Der EBAY Kundenservice ist ebenfalls ratlos und die IT Spezies wollen in Ruhe noch einmal darüber nachdenken.
Obwohl das Fehlen der Anzeigen (zwischen 40-50%) auch für sie offensichtlich ist, finden sie keinen Fehler (-S
Ich könnte heulen wenn ich an die entgangenen Umsätze die letzte Zeit denke.
Bene
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 756
Registriert: 12. Apr 2015 13:31

Re: massiver Umsatzrückgang

findnix hat geschrieben: 22. Nov 2021 13:11
Bene hat geschrieben: 25. Okt 2021 14:12 Indirekt.

Mir schein es so, dass ebay manche Indirekte Inhalte nicht mag und die Artikel automatisch ausblendet.
Z.B. Extern eingefügte Tabellen, Logos oder ähnliches.
Wie kommst Du darauf?

Reine Vermutung oder gibt es Indizien?
Aktuell eine reine Vermutung.
Aber wenn ich die ebay Suche bemühe um Artikel von mir zu finden werden einige gar nicht in den Ergebnissen angezeigt.
Da ich aber überall das gleiche Template verwende, lässt sich nicht filtern ob es Willkür ist oder was bestimmtes.
Benutzeravatar
Was_soll_das ?
Beiträge: 16
Registriert: 26. Jun 2020 10:34
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

EBAY hat immer noch keine Lösung, weshalb ca. 30% meiner Anzeigen nicht gezeigt werden.
Ist ja auch erst knapp 3 Wochen her seit ich das Problem entdeckte und an EBAY durchgab.
Bin im Bereich Kfz-Ersatzteile tätig.
Gefühlt werden einige unserer vorher erfolgreichsten Anzeigen nicht gezeigt.
Gestern habe ich bei EBAY Malerbedarf bestellt und den gleichen Fehler bei dem Maler Shop erkannt.
Der Betreiber war ebenfalls ganz überrascht, war ihm noch nicht aufgefallen.
Das Thema Umsatzrückgang hat er schon bemerkt.
3 Wochen mit dem Umsatzverlust schmerzen jetzt doch einigermaßen.
Hat einer von Euch eine ähnliche Situation im Shop, was sagt EBAY bei Euch dazu ?
Benutzeravatar
Eat The Rich
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1012
Registriert: 13. Nov 2014 00:42

Re: massiver Umsatzrückgang

Wenn ich die ebay Anzeigen richtig verstanden habe funktionieren die doch so:
Du gibst einen Tarif an und die Anzeigen werden an POS 1, 2, 4 und 7 ausgespielt. (Nur Beispielzahlen). Wenn nun andere mehr bieten, dann werden halt die ausgespielt, solange bis deren Tagesbudget alle ist. Wenn das nicht passiert, oder erst spät am Tag, bist du halt unsichtbar. Zumal das Angebot nicht mehr wie früher auch zusätzlich als "Nichtanzeige" auftaucht. Somit bist du maximal über deinen ebay Shop sichtbar.
auch 'ne blinde Katze findet mal ne tote Maus!
Benutzeravatar
Was_soll_das ?
Beiträge: 16
Registriert: 26. Jun 2020 10:34
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

Hallo ETR,
da habe ich mich wohl ungeschickt ausgedrückt.
Es handelt sich um die normalen Angebote / Anzeigen in meinem Shop.
Nicht die extra bezahlten Anzeigen.
Und die normalen Angebote tauchen dann weder in meinem Shop auf wenn ich nachsehe,
noch in der normalen EBAY Suche durch Kunden.
Es fällt im ersten Augenblick nicht auf,
da einem die tatsächliche Zahl der Angebote angezeigt wird, z.B. 1200.
Oder in einer Kategorie dann z.B. 56 Angebote.
Erst wenn man seine Anzeigen dann wirklich einzeln zählt,
bemerkt man das Fehlen von knapp 30% der Angebote (Es variert in den unterschiedlichen Kategoerien etwas. 30% sind der ungefäre Mittelwert.)
Das macht man natürlich normalerweise nicht und so tauchte der Fehler erst mit Verspätung auf.
Inzwischen habe ich schon einige andere EBAY Shops von dritten Anbietern entdeckt, in denen es sich genauso verhält.
EBAY kennt das Problem jetzt seit knapp 4 Wochen, hat es auch erkannt, doch schafft es nicht eine Erklärung oder Lösung dafür zu geben.
Gleichwohl ich alle 4 Tage nachhake.
Die Shop Gebühr wird natürlich voll berechnet.
Inzwischen frage ich mich, ob es nur ein Fehler ist oder ein Plan.
Das wirkt langsam etwas seltsam.
Wirklich niemand Anderes hier, dem es mit seinen Angeboten ähnlich geht ?
Antworten

Zurück zu „ebay.de“

  • Information