eBay VeRi-Programm-Thread, wie schütze ich meine Rechte

Community Forum für eBay Händler - eBay Kleinanzeigen - Hilfe für eBay-Verkäufer
- Diskussionsforum -
ebay Community Forenbereich auf sellerforum.de

eBay zählt zu den größten E-Commerce Marktplätzen für Verkäufer in Deutschland.
In unserem eBay-Forum finden Händler einen Erfahrungsaustausch, aktuelle Informationen und Tipps zum Geld verdienen mit eBay.de und eBay.com
Antworten
Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4583
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

eBay VeRi-Programm-Thread, wie schütze ich meine Rechte

Beitrag von Technokrat » 11. Okt 2019 23:57

Ich hab mich lange genug davor gedrückt, aber nachdem doch sehr viele Trittbrettfahrer anwesend waren, habe ich mich beim eBay-VeRi Programm angemeldet. Das alles ist wesentlich einfacher als gedacht (z.B. im Vergleich zu Amazon):

1. Es braucht ein ganz frisches, neues eBay-Konto nur für diesen Zweck - keine Käufe und Verkäufe darüber.
2. Formular ausfüllen, die derzeit passende Seite für Infos + Formular ist: https://pages.ebay.de/vero/notice.html (oder eben über die eBay-Suche VeRi, falls sich der Link ändert)
3. Melden, löschen lassen.

eBay reagiert im Normalfall sehr rasch auf die Meldungen.

Positiv für mich: Ich habe recht viele Chinaangebote wegbekommen, die wohl dachten, meine Marke sei die Bezeichnung für ein Produkt. Bilderklauer nicht mehr mühsam anschreiben und bitten, sondern löschen lassen, fertig. Kein Streit, kein Anwalt, einfach schnell weg. Hätte ich das mal früher gewusst.

Weil das Thema mit der Übernahme von gut laufenden Artikeln in jeglicher Form sicherlich nicht abnehmen wird, wird auch die Meldung von Rechtsverstößen sicherlich andauern, deswegen wäre es ja nicht verkehrt, das Wissen und die Erfahrung bei eBay hier zu sammeln.

Weil ich in dem Programm bislang sehr wenig Erfahrung habe, hätte ich sogar gleich eine erste Frage:

Wenn ich nach meinen eigenen bei GS1 gekauften EAN suche, finde ich auf eBay Angebote, in denen weder Marke, EAN, noch irgendwas angegeben ist. In den entsprechenden Feldern ist stets "Trifft nicht zu" angegeben. In einem Fall wurden sogar die Kundenbewertungen unter dem fremden Artikel angezeigt.

Wie geht das?

eBay-Algorithmus oder gekonnte Manipulation?
Chance die Verknüpfung via VeRi aufzulösen?



Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4583
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: eBay VeRi-Programm-Thread, wie schütze ich meine Rechte

Beitrag von Technokrat » 18. Okt 2019 00:46

Ich mache mal eine kleine Fortführung - wie das mit den EANs funktioniert, weiß ich noch nicht, das steht noch an, es lassen sich aber z.B. in Artikelbeschreibungen Links mit Linkattributen unterbringen, die zwar so nicht sichtbar sind, aber Keywords im Quelltext untergebracht werden können, oder in ausgeblendeten Textteilen - die von der Suche von eBay ausgelesen werden und zu Listungen/Suchergebnissen führen, die manipulativ - und rechtlich nicht in Ordnung sind.

Sowas zu melden führte zumindest hier zu Nachfragen, weil man eben erstmal nichts sieht - aber man hat die Gelegenheit, das ausführlich zu erklären und mit Screenshots zu unterfüttern. Das dauert dann eine ganze Weile bis wieder was passiert, weil es händisch bearbeitet wird. Bei sachlich richtiger Erklärung aber immer mit Erfolg.

Heute bekam ich eine Rückmeldung, dass der (erneute) Hinweis in eine Datenbank für Mitarbeiter von eBay übernommen worden sei. Mein kompletter Markenbereich ist jetzt sauber! Obwohl ich heute morgen ein neues Angebot mit dem alten Problem lustigerweise über das Veri-Konto beworben bekam. Ich hab heute aber nix gemacht - es ist weg, da standen auch noch ein paar andere drin. Ich habe keine Ahnung, ob das mit der Datenbank zusammenhängt, oder ob es die Opponenten nun verstanden haben.

Zumindest hinsichtlich der Markengeschichte. Mit den EANs wird es vermutlich ähnlich funktionieren.

Ein paar Bilder auf ausländischen eBay-Geschichten habe ich noch wegbekommen, es reichte die Begründung, dass die von DE-only-Angeboten stammen, allerdings waren das bislang nur eine handvoll Bilder und hat länger gedauert.

Antworten

Zurück zu „ebay.de“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: degraf, Google [Bot] und 25 Gäste