Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

Platz für eure privaten Dinge, Fun-Threads, YouTube-Videos, Kurioses aus Politik und Wirtschaft, etc.
Benutzeravatar
Vio
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3649
Registriert: 14. Dez 2007 19:50
Land: Deutschland
Branche: Versandhandel; gebrauchte und antiquarische Bücher
Wohnort: NRW

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

Wolkenspiel hat geschrieben: 16. Apr 2023 11:25 @Vio, ja, mein Fehler. Ich hatte tatsächlich nur die beiden Kerle im Kopf, die Tuss kam ja erst später hinzu. Trotzdem denke ich, dass man Verbrechern nicht zu nahe tritt, wenn man sie nicht gendert.
Du setzt halt voraus, dass die Intention PC war, weil das Deine Argumentation stützt. Da wir alle hier den Podcast nicht kennen, können wir nichts dazu sagen, weil wir den Kontext nicht kennen. Faktisch korrekt ist die Bezeichnung jedenfalls und es gibt etliche andere mögliche Gründe daran zu erinnern, dass auch Marion Löblich aktiv an der Tat der beteiligt war.
Warum wird dann der Mehrheit in vielen Bereichen bereits aufgezwungen, wie sie schreiben oder reden sollen?
Der Mehrheit? Die von dir konkret genannten Beispiele belegen doch gerade, dass es sich nicht um eine Mehrheit handelt? :gruebel:


3 Monate gratis Händlerbund
Benutzeravatar
Ach
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3158
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

Wolkenspiel hat geschrieben: 16. Apr 2023 11:25Trotzdem denke ich, dass man Verbrechern nicht zu nahe tritt, wenn man sie nicht gendert.
Ich finde, auch Verbrecherinnen haben ein Recht auf Beachtung. Daher fordere ich eine Frauenquote unter den Häftlingen unser JVAs. Frauen können mindestens genauso gute Verbrecher sein, wie Männer.
Benutzeravatar
Wolkenspiel
Beiträge: 10879
Registriert: 21. Sep 2011 07:13

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

Vio hat geschrieben: 16. Apr 2023 11:40
Warum wird dann der Mehrheit in vielen Bereichen bereits aufgezwungen, wie sie schreiben oder reden sollen?
Der Mehrheit? Die von dir konkret genannten Beispiele belegen doch gerade, dass es sich nicht um eine Mehrheit handelt? :gruebel:
Dreh doch nicht alles rum, wie es dir gerade passt. Wenn öffentlich rechtliche Sender gendern müssen, soll das doch dem Zweck dienen, diese Sprache gesellschaftsfähig zu machen. Es erscheint dann als normal, schließlich wird es im Fernsehen auch so gemacht. Stetes Wiederholen dieses ganzen Unfugs führt dazu, dass man sich daran gewöhnt, Kinder damit aufwachsen und denken, das ist normale Sprache. Was es definitiv nicht ist.
Benutzeravatar
Vio
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3649
Registriert: 14. Dez 2007 19:50
Land: Deutschland
Branche: Versandhandel; gebrauchte und antiquarische Bücher
Wohnort: NRW

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

Wolkenspiel hat geschrieben: 16. Apr 2023 14:19 Dreh doch nicht alles rum, wie es dir gerade passt.
Das ist genau mein Humor. :durchdreh: Und Du tust es schon wieder: irgendwelche Behauptungen raushauen, um Dein Narrativ zu erzählen. Es gibt keinen Genderzwang in den ÖR.
Tut mir ja leid, dass ich so kleinlich bin und ich glaube euch ja auch, dass ihr Angst habt, aber es ändert halt nichts daran, dass dies das Thema bis zur Unkenntlichkeit aufbläst. Es ist einfach irrational.

@Ach
Deswegen würde man selbst ja auch nie Wörter wie Verkäuferinnen usw nutzen, gell?
Benutzeravatar
Ach
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3158
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

Vio hat geschrieben: 16. Apr 2023 14:52 Deswegen würde man selbst ja auch nie Wörter wie Verkäuferinnen usw nutzen, gell?
Zack, Frauenquote an der Kasse. Maximal 50% der Verkäuferinnen dürfen nur noch Frauen sein.
Benutzeravatar
Vio
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3649
Registriert: 14. Dez 2007 19:50
Land: Deutschland
Branche: Versandhandel; gebrauchte und antiquarische Bücher
Wohnort: NRW

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

Ach hat heute anscheinend einen Clown gefrühstückt. Mahlzeit! :lol:
Benutzeravatar
Gaertner
Beiträge: 2348
Registriert: 16. Jul 2008 19:05
Land: Deutschland

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

Es gibt keinen Genderzwang in den ÖR
Einen Zwang wir es nicht geben, aber es scheint ja Konsens fast aller Mitarbeiter dort zu sein das dies richtig, wichtig und umzusetzen ist, auch wenn es die Merheit nicht will.
Benutzeravatar
Vio
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3649
Registriert: 14. Dez 2007 19:50
Land: Deutschland
Branche: Versandhandel; gebrauchte und antiquarische Bücher
Wohnort: NRW

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

Ich hab ja schonmal gefragt, um welche Mehrheit es gerade geht und leider keine Antwort bekommen. Zuletzt im Thread war das hier Thema:
daytrader hat geschrieben: 7. Feb 2023 18:21Der ehemaliger Vorreiter in Sachen gendern (WDR), hat es nun endlich geschnallt und empfiehlt seinen Mitarbeitern ggf. nicht mehr zu gendern. Lt. Umfragen lehnt die Mehrheit des Publikums das Gendern ab...mit wachsender Mehrheit. Es lässt hoffen, dass das Geschwür bald wieder verschwindet.
An dieser WDR-Umfrage haben 1000 Leute teilgenommen. Bäm. Wenn hier von Mehrheiten die Rede ist, möchte ich bitte eine Quelle haben um mir selbst ansehen zu können, wer gefragt worden ist und wie die genaue Fragestellung war.
aber es scheint ja Konsens fast aller Mitarbeiter dort zu sein das dies richtig, wichtig und umzusetzen ist
Ich zitiere mal aus einem Teaser für ein Bezahlschrankeninterview mit Bettina Schausten (ZDF): Link
Auffällig ist tatsächlich, dass es in den Programmen von ARD und ZDF keine klare Linie zum Gendern gibt. Mancherorts wird gegendert, zum Beispiel in den Instagram-Posts von Funk, einem Content-Angebot, das sich insbesondere an Jugendliche und junge Erwachsene richtet. In manchen anderen Sendungen dagegen sind keine Sternchen oder Doppelpunkte zu hören bzw. zu lesen.
Da fehlt mir dann doch der Beleg, dass das "Konsens fast aller Mitarbeiter*innen ist". Ich weiß, dass Marietta Slomka im heute Journal gendert, weil ich das regelmäßig gucke. Bei Christian Sievers wüsste ich es spontan nicht. Bei den heute Nachrichten hat Petra Gerster definitiv gegendert. Bei Bares für Rares wird definitiv nicht gegendert. :-} Damit bin ich am Ende meines persönlichen ZDF-Lateins.
Wo ist denn da jetzt konkret die Indoktrination?
xMerchant
Beiträge: 3481
Registriert: 24. Mär 2010 19:57
Land: Deutschland

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

Die "Mehrheit", die Gendern nicht will bzw. die, denen es nicht wichtig ist, wird wegsterben. Das ist aktuell ein Ding der jungen Generation bis so ca. 35 Jahren, für die ist es aber in der Mehrheit wichtig (ja, ich weiß, es gibt auch junge Menschen, denen sich die Nackenhaare beim Gendern aufstellen, die sind aber in ihrer Generation nicht in der Mehrheit).

Dass verschiedene Generationen verschiedene Sprachen gesprochen haben, war aber doch immer schon so und im Laufe der Zeit wandern Teile der Jungendsprache in die allgemeine Sprache. Ich kann mich noch daran erinnern, wie sich mein Vater (Geburtsjahr 1909) darüber aufgeregt hat, dass junge Menschen zu ihm "Tschüß" gesagt haben. Meine Großeltern mussten ihre Eltern noch per "Sie" anreden. Ich bin mir sicher, dass weite Teile der älteren Generation damals den Untergang des Abendlandes gesehen haben, als die ersten Kinder ihre Eltern mit "Du" angesprochen haben und dafür nicht strengstens gezüchtigt wurden. Sprache entwickelt sich und das läßt sich auch nicht mit Verboten und Gezeter aufhalten.

Mir persönlich ist Gendern egal, ich verwende es gelegentlich, wenn ich weiß, dass es meinem Gegenüber wichtig ist, aus Respekt meinem Kommunikationspartner gegenüber.
Rennschnecke
Beiträge: 605
Registriert: 24. Mai 2012 16:12

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

Über 50% der 18-39 Jährigen lehnt Gendern ab. Wenn die alle wegsterben, dann sieht es hier für manche aber Düster aus.

Eine andere Umfrage: 41% sagten, dass ihnen Gendern gar nicht wichtig sei. Sehr wichtig nur 16%.

Aber immer schön behaupten, es handelt sich um eine Minderheit, die etwas gegen Gendern hat.
Gendern ist einfach der breiten Masse der Gesellschaft nicht wichtig, interessiert sie nicht und möchte es einfach nicht. Könnte man auch einfach mal akzeptieren.
Benutzeravatar
Vio
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3649
Registriert: 14. Dez 2007 19:50
Land: Deutschland
Branche: Versandhandel; gebrauchte und antiquarische Bücher
Wohnort: NRW

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

Rennschnecke hat geschrieben: 16. Apr 2023 21:55 Über 50% der 18-39 Jährigen lehnt Gendern ab. Wenn die alle wegsterben, dann sieht es hier für manche aber Düster aus.

Eine andere Umfrage: 41% sagten, dass ihnen Gendern gar nicht wichtig sei. Sehr wichtig nur 16%.

Aber immer schön behaupten, es handelt sich um eine Minderheit, die etwas gegen Gendern hat.
Gendern ist einfach der breiten Masse der Gesellschaft nicht wichtig, interessiert sie nicht und möchte es einfach nicht. Könnte man auch einfach mal akzeptieren.
Quellen? Ich hab nicht viel gefunden, außer zweimal 1000 Befragte und einmal 26000 Mitteldeutsche.
Ich hab nirgendwo behauptet, dass es sich um eine Minderheit handelt, die was gegen das Gendern hätte. Ich sehe das wie xMerchant, dass es eine Mehrheit unter den Jüngeren geben wird.

Mein Punkt, wenn ich denn mal Quellen bekäme, wäre die Frage ob nach aktivem oder passivem Gendern gefragt wurde und wie groß der Anteil derjenigen ist, denen es im Grunde egal ist.
Und ansonsten wollte ich auf nichts anderes hinaus, als dass hier ständig Dinge behauptet werden, die entweder faktisch nicht so sind (1), oder die nicht relevant (2) sind oder für die keine Quellen/Belege gegeben werden (3) und das in meinen Augen schlicht die dahinter liegende Hysterie spiegelt. Mehr wollte ich eigentlich gar nicht. Aber bis dahin kommen wir gar nicht, weil hier stereotyp die Punkte 1 bis 3 wiederholt werden.
aDarkGod
Beiträge: 388
Registriert: 22. Jan 2019 19:22
Land: Deutschland

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

xMerchant hat geschrieben: 16. Apr 2023 21:43 Das ist aktuell ein Ding der jungen Generation bis so ca. 35 Jahren, für die ist es aber in der Mehrheit wichtig (ja, ich weiß, es gibt auch junge Menschen, denen sich die Nackenhaare beim Gendern aufstellen, die sind aber in ihrer Generation nicht in der Mehrheit).
Würde ich nicht so sagen.
Generell hast du natürlich recht, dass sich Sprache wandelt.
Bleiben wir beim Beispiel der Anrede mit "Du".
Diese Anrede hat sich in den letzten 20 Jahren (vermehrt durch das Internet) in der Bevölkerung durchgesetzt, selbst unter relativ Fremden.
Junge Leute bis ca. 40 Jahre duzen sich ziemlich oft sofort im Alltag, auch wenn sie sich noch nie vorher gesehen haben.
Etwas "ältere" Leute siezen sich erstmal, gehen aber auch relativ schnell zum "Du" über.
Und wer auf einer Party siezt, wird schief angeschaut.
Allmählich zieht die Politik, Medien und Werbung nach, indem sie diese Ansprache wählen.
Das ist die natürliche Art, wie sich Sprache entwickelt.

Aber wenn Politik/Medien/Werbung/ect. den Willen von einer kleinen Minderheit der breiten Bevölkerung aufzwingen wollen - und dabei handelt es sich ja nicht nur um ein einzelnes Wort, sondern eine komplett verkorkste Grammatik - dann blockiert die Gesellschaft größtenteils natürlich.

Es mag sein, dass die Mehrheit (über 50%) der "hippen" jungen Generation in Großstädten das Gendern befürwortet.
Aber dieser Teil macht wiederum nur einen kleinen Teil der gesamten jungen Generation aus.

@Vlo
Weil du gerade ständig auf Statistiken beharrst.
Wahrscheinlich gibt es keine Statistik, die du anerkennen würdest.

Aber es lassen sich Tendenzen und Meinungen zum Gendern anhand der Wählerschaft ableiten.

Wähler der Grünen tendieren stärker zum Gendern bzw. akzeptieren es.
Wähler der Linke/SPD/CDU/FDP tendieren eher nicht dazu.
Wähler der AFD lehnen es vermehrt ab.

Nun braucht man sich eben nur die Wahlergebnisse anschauen und schon hat man einen Anhaltspunkt, wie die Meinung zum Gendern tatsächlich sein könnte.
Dass es geringe Abweichungen geben würde, versteht sich von selbst.
Aber es dürfte dem schon ziemlich nahe kommen.
COD
Beiträge: 695
Registriert: 6. Mär 2021 19:40
Land: Deutschland

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

Das war halt beim "Du" letztlich auch nicht anders.

Niemand wird gezwungen. Dieses Empfinden wird nur rhetorisch vorgeschoben bzw. halt so empfunden, weil man an seine Toleranzgrenze kommt - vielleicht im Gegensatz zum "Du".

Wie es aussieht, wenn ein Sprachgebrauch aufgezwungen wird, sieht man dann in Putins Russland mit dem Begriff "Krieg" vs. "Spezialoperation". Da gehste halt in Knast oder hat sonstige Repressalien wenn man vom Krieg gegen die Ukraine redet. Das ist Zwang. Bei uns sollte man vielleicht auch mal wieder öfter einfach mal die Kirche im Dorf lassen mit der ganzen Aufbauscherei.

Wobei wir vielleicht doch gar nicht soweit davon weg sind. Hier werden ja inzwischen auch Sternchen und Paketgewichte politisiert und moralisiert.
Benutzeravatar
Vio
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3649
Registriert: 14. Dez 2007 19:50
Land: Deutschland
Branche: Versandhandel; gebrauchte und antiquarische Bücher
Wohnort: NRW

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

aDarkGod hat geschrieben: 17. Apr 2023 09:39 @Vlo
Weil du gerade ständig auf Statistiken beharrst.
Wahrscheinlich gibt es keine Statistik, die du anerkennen würdest.

Aber es lassen sich Tendenzen und Meinungen zum Gendern anhand der Wählerschaft ableiten.

Wähler der Grünen tendieren stärker zum Gendern bzw. akzeptieren es.
Wähler der Linke/SPD/CDU/FDP tendieren eher nicht dazu.
Wähler der AFD lehnen es vermehrt ab.

Nun braucht man sich eben nur die Wahlergebnisse anschauen und schon hat man einen Anhaltspunkt, wie die Meinung zum Gendern tatsächlich sein könnte.
Dass es geringe Abweichungen geben würde, versteht sich von selbst.
Aber es dürfte dem schon ziemlich nahe kommen.
Ich beharre überhaupt nicht auf Statistiken - ich stelle in Frage, warum sich hier im Thread so vehement auf "die Mehrheit" bezogen wird. [Und Danke auch für den völlig unsachlichen Nachschub "dass ich wahrscheinlich eh keine Statistik anerkennen würde". Hat Dir das Deine Glaskugel verraten?]

Ich wiederhole es gerne noch mal: ich vermute, dass es der Mehrheit der Deutschen egal ist und es in der jüngeren Generation mehr Menschen gibt, die "das Gendern" (in welchem Rahmen auch immer) okay finden.

Mal abgesehen davon, dass eine Mehrheit doch überhaupt nichts bewirken würde (siehe zB Tempolimit), würde ich vor eine halbwegs objektive Ermittlung von Pro und Contra dann auch gerne eine sachliche Aufklärung zum Thema setzen wollen. Was aber gar nicht geht ist eine tendenziöse Berichterstattung, die dann irgendwelche Mehrheiten hervorbringt, nur um sich selbst in seiner Hysterie zu suhlen und sie als Beleg für wasauchimmer anzuführen. Das ist eine self fullfilling prophecy. :durchdreh:
miezekatze
Beiträge: 3858
Registriert: 3. Jan 2011 11:48

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

Vio du vergisst, wir sind hier doch nicht in der Schule oder Uni - hier schreibt niemand ne wissenschaftliche Arbeit dazu. Hier werden Behauptungen in den Raum gestellt und sobald man da etwas...ich nenne es mal fundierter ran möchte und nachfragt wird man blöd angemacht was das soll. :) Schema F in nicht nur diesem Thema. Aber man ist auch beleidigt wenn man das ganze hier Stammtisch Niveau nennt, das hört ja keiner gerne saufen
kreien
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3676
Registriert: 5. Jul 2015 13:06
Land: Deutschland

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

Auszugsweiser Brief von der Klassenlehrerin:
Screenshot_Schule - Kopie.jpg
Das Gendern klappt im Schreiben – was bleibt, ist eine gewisse Betroffenheit.
Benutzeravatar
Ach
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3158
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

Je mehr Menschen den Verstand, der Ihnen zur Verfügung steht, nicht nutzen!
Wollomo
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1080
Registriert: 21. Jan 2019 13:02
Land: Deutschland

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

kreien hat geschrieben: 12. Jun 2023 20:17 Auszugsweiser Brief von der Klassenlehrerin:
Screenshot_Schule - Kopie.jpg

Das Gendern klappt im Schreiben – was bleibt, ist eine gewisse Betroffenheit.
Nicht dein Ernst?
Normal ist es für mich, leichten Legasthenie (die sich eigentlich nur auf die Rechtschreibung auswirkt), schwierig Fehler in Texten zu finden. Beim Elternbrief klappt das aber recht gut. juhu
Benutzeravatar
Kaluna
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1424
Registriert: 13. Mär 2012 18:45
Land: Deutschland
Wohnort: NRW

Re: Genderwahn an jeder Ecke. Bin genervt! 😤

kreien hat geschrieben: 12. Jun 2023 20:17 Auszugsweiser Brief von der Klassenlehrerin:
Screenshot_Schule - Kopie.jpg

Das Gendern klappt im Schreiben – was bleibt, ist eine gewisse Betroffenheit.
Das Teil würde ich der Frau angemarkert mit Vermerk "Setzen, 6" persönlich in die Hand drücken und sie fragen, ob das ihr Ernst ist. Und da wundert sich alles, wenn die Pisa-Studien verheerend ausfallen... unfassbar...
Antworten

Zurück zu „Spielwiese - Offtopic“

  • Information