Steuerberater notwendig?

E-Commerce Steuern - Steuerberater, Buchhaltung, Rechnungswesen, doppelte Buchführung, SKR 03 04
Antworten
1Demo
Beiträge: 8
Registriert: 20. Sep 2021 23:50
Land: Deutschland

Steuerberater notwendig?

Hallo, ich komme mal wieder mit einer Noob-Frage :D

Nämlich würde ich in einigen Wochen loslegen mit dem Verkauf und möglichst Probleme mit dem Finanzamt vermeiden. Aktuell bin ich als Einzelunternehmer angemeldet. Beim Recherchieren online konnte ich einige nette Tools diesbezüglich finden, welche das Thema Steuern vereinfachen sollen, wie z.B. sevDesk oder Accountable.

Hier wäre meine Frage, ob es sich in meiner Situation lohnen würde, eine dieser Tools zu erwerben und damit auf einen Steuerberater zu verzichten? Dieser Tools werben damit, die EÜR und USt-Voranmeldung mit mir zusammen zu fertigen und werden damit hoffentlich ein wenig Arbeit abnehmen.

Hat jemand Erfahrung mit diesen oder ähnlichen Tools? Oder würdet ihr doch einen Steuerberater empfehlen?

Liebe Grüße


IT-Recht Kanzlei
Benutzeravatar
dance
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 5546
Registriert: 5. Okt 2007 21:35
Land: Deutschland
Branche: Onlinehändler i.R.
Wohnort: Augsburg

Re: Steuerberater notwendig?

Kommt auf die Belegmenge, die verwendeten Onlinetools der Verkaufsplatform (Shop, ebay, Amazon...), die Unternernehmenssituation und auch auf das kfm.Wissen des Onlinehändlers an. Man kann es selber machen oder einen StB nehmen.
Die Frage ist aus der Ferne ohne Details zu kennen nicht seriös zu beantworten.
Von 2002 bis 2020 Online-Fachversand und Unternehmensberatung - jetzt Privatier
1Demo
Beiträge: 8
Registriert: 20. Sep 2021 23:50
Land: Deutschland

Re: Steuerberater notwendig?

Aktuell:
Bestellmenge aktuell schwer einschätzbar, ich schätze auf 50/Monat
Amazon only
Frisches Einzelunternehmen
Grundkenntnisse im kfm. Wissen

Wenn alles nach Plan läuft, dann in einigen Monaten:
Bestellmenge 250 / Monat
Amazon, eBay und eigener Shop
Immer noch ein Einzelunternehmen
Weiterhin Grundkenntnisse im kfm. Wissen

Gibt es zwischen den beiden Situationen einen Punkt, ab dem man einen Steuerberater nehmen sollte? Falls es da einige Richtwerte gibt, ab wann ihr zum Beispiel umgestiegen seid, würden die mich interessieren.
Benutzeravatar
DINa3
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 490
Registriert: 9. Jun 2019 12:10
Land: Deutschland
Firmenname: DINa3

Re: Steuerberater notwendig?

ich nutze seit Jahrzehnten lexware Büro-easy und mache meine Steuersachen selber
es ist möglich - aber du kannst dich auch auf die Wiese legen und dem Steuerberater die Tausende zuschaufeln, der dann nur Mist baut
habe es einmal probiert und es war eine Katastrophe.....

es kommt wohl auf die Größe deiner Umsätze und des Betriebes an
cookie
Beiträge: 1409
Registriert: 19. Jan 2012 08:56

Re: Steuerberater notwendig?

Einzelunternehmen mit übersichtlichen Umsätzen und Bestellmengen, kann bei ein wenig kaufmännischen Kenntnissen und Mut zur Einarbeitung problemlos ohne StB auskommen. Besonders da das FA nur "anspringt" wenn man große Umsätze hat (so ab 500k) oder man auffällig wird (z.b. 250000 € Umsatz, 10000 € Gewinn und keine weiteren Einnahmen)
AdrianR
Beiträge: 5
Registriert: 19. Feb 2020 14:39
Land: Deutschland

Re: Steuerberater notwendig?

Ich habe ähnliche Anzahl an Verkäufen und nutze auch die verschiedenen Plattformen. Ich habe mich entschlossen alles selber zu machen. Das klappt auch bisher recht gut. Die EÜR erstellt mir das Programm am Ende vom Jahr und die UstVA lässt sich auch schnell durchführen.

Man muss halt immer auf dem Laufenden bleiben und sich über verschiedenste Buchungssituationen gründlich Informieren. Das ist aber wirklich alles machbar.

Ich achte genaustens darauf alles richtig zu versteuern und nichts aus versehen zu meinen Gunsten zu buchen. Ein paar formelle Fehler werde ich haben, da wird der Finanzbeamte falls es überhaupt mal eine Kontrolle gibt sicherlich hinwegschauen. Ich habe nicht die riesigen Umsätze und nichts behalten was mir nicht zusteht.

Und gerade im E-Commerce mit den ganzen Plattformen musst du auch erst mal einen kompetenten Steuerberater finden welcher auch immer auf dem Laufenden ist, das ist nämlich gar nicht so leicht.

Ganz wichtig finde ich auch, dass man den Überblick behält wenn man es selber macht.
1Demo
Beiträge: 8
Registriert: 20. Sep 2021 23:50
Land: Deutschland

Re: Steuerberater notwendig?

@AdrianR darf ich fragen welches Tool du nutzt?
AdrianR
Beiträge: 5
Registriert: 19. Feb 2020 14:39
Land: Deutschland

Re: Steuerberater notwendig?

Klar, also ich nutze Lexoffice.

Es gibt aber auch noch viele andere Programme die im Grunde alle das gleiche können. Die meisten lassen sich kostenlos testen für einen Monat.

Ganz wichtig: Ebay hat ja die neue Zahlungsabwicklung und mir ist kein Programm bekannt in welchem man die Zahlungen von Ebay alleine vernünftig zuordnen kann. Ich habe jetzt Billbee und Payjoe dazwischen geschaltet und das funktioniert bisher recht gut, verursacht aber auch Zusatzkosten. Also bevor du dich für ein Programm entscheidest unbedingt schauen, dass das mit der neuen Zahlungsabwicklung klappt.

Des weiteren darauf achten ob du deine Bankkonten anbinden kannst falls dir das wichtig ist.

Ansonsten gerade Themen beachten wie:
OSS-Verfahren, Verpackungslizenz, Innergemeinschaftlicher Erwerb, Abschreibungen, UstVA, Rechtliches (Impressum, AGB, Datenschutz) und halt typische Abmahnfallen.
colfax
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: 3. Jul 2009 08:47
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Steuerberater notwendig?

Ich nutze seit 2005 WISO EÜR und mache meine Steuersachen selbst, für ebay-Shop- und Mieteinnahmen. Ins schleudern geraten bin ich als ebay die neue Zahlungsabwicklung eingeführt hat. Da bin ich zum Steuerberater gegangen, der hat mir dann erklärt wie ich das umsetzen kann.
remen67
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1070
Registriert: 9. Jun 2020 18:38
Land: Deutschland

Re: Steuerberater notwendig?

AdrianR hat geschrieben: 22. Nov 2021 00:37 Klar, also ich nutze Lexoffice.

Es gibt aber auch noch viele andere Programme die im Grunde alle das gleiche können. Die meisten lassen sich kostenlos testen für einen Monat.

Ganz wichtig: Ebay hat ja die neue Zahlungsabwicklung und mir ist kein Programm bekannt in welchem man die Zahlungen von Ebay alleine vernünftig zuordnen kann. Ich habe jetzt Billbee und Payjoe dazwischen geschaltet und das funktioniert bisher recht gut, verursacht aber auch Zusatzkosten. Also bevor du dich für ein Programm entscheidest unbedingt schauen, dass das mit der neuen Zahlungsabwicklung klappt.

Des weiteren darauf achten ob du deine Bankkonten anbinden kannst falls dir das wichtig ist.

Ansonsten gerade Themen beachten wie:
OSS-Verfahren, Verpackungslizenz, Innergemeinschaftlicher Erwerb, Abschreibungen, UstVA, Rechtliches (Impressum, AGB, Datenschutz) und halt typische Abmahnfallen.
kannst Du mir was zu den Zusatzkosten sagen ... danke
AdrianR
Beiträge: 5
Registriert: 19. Feb 2020 14:39
Land: Deutschland

Re: Steuerberater notwendig?

Also ich glaube Billbee braucht man nicht unbedingt.

Payjoe nimmt pro Datensatz 0,05€, ab 3.000 0,04€, ab 6000 0,03€.

Man kann dann ein Payjoe Bankkonto hinzufügen und die Zahlungen werden aufgeteilt wie man sie eigentlich braucht. Ich ordne die manuell den Rechnungen zu da ich nicht viele im Monat habe, man kann das wohl aber auch automatisieren.
Benutzeravatar
stbdigital
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 17. Jan 2014 15:53
Land: Deutschland
Branche: Steuerberatung
Softwareentwicklung
Mitarbeiteranzahl 40-50
Kontaktdaten:

Re: Steuerberater notwendig?

Wir nutzen die Software von FIBUdata, bei denen geht das auch alles. Es gibt APIs direkt zu den RZs zu EBay, Amazon, Billbee, Easybill, Magento, Stripe, EBay Zahlsystem, Stripe, Otto, Kaufland.de, Paypal, Kreditinstitute und noch einige mehr. Gebühren werden natürlich dabei direkt gesondert rausgerechnet.

https://onlinehandelschnittstelle.de/
Antworten

Zurück zu „Buchhaltung / Steuern / Finanzamt / Lohnabrechnungen“

  • Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 15 Gäste