Erfahrung und Meinung zu Plentymarkets bitte !

Tools zur Verkaufsabwicklung wie Afterbuy, Billbee, DreamRobot, JTL, Plentymarkets, 4SELLERS
Antworten
Crassus
Beiträge: 2
Registriert: 31. Okt 2019 20:51
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal

Erfahrung und Meinung zu Plentymarkets bitte !

Beitrag von Crassus » 1. Nov 2019 11:15

Hallo zusammen,

wir haben jetzt uns lange Gedanken gemacht und wollen nun einen Online Shop eröffnen.
Wir haben uns mit dem Anbieter Plentymarket auseinandergesetzt und glauben das wir damit wahrscheinlich am besten fahren werden.
Wir würden aber gern im Vorfeld einmal eure Meinung zu unserem Vorhaben und in Verbindung mit plenty wissen.

Es soll einen eigenen Onlinshop geben zudem ein Vertrieb über eBay und Amazon.
Lokal nichts geplant.
Bietet Plenty folgendes?
1. Lagermanagement (Barcode erstellen etc.)
2. Buchhaltung (EK/ VK / Sonderposten)
3. E-Mail verkehr
4. Ein Artikel drei Verkauf Wege alle gleich angepasst (bedeutet reduzieren wir einen Artikel im System, reduziert er sich automatisch überall Eigen EBAY Amazon.
5. Automatische Prozesse. Käufer kauft automatische Erstellung Lieferschein und Versandartikel

Allgemein gefragt ist diese Plattform sinnvoll für den beginn und bietet diese alles?

Zu den Kosten:
Der Grundpreis ist ja fix. Nur wonach berechnet sich die zusätzlichen 0,50% brutto Transaktionen. Also ab wie vielen Transaktionen geht es oder ab welcher Zahl beginnen die 0,50%


ich hoffe man konnte etwas meinen Text verstehen.
Ich würde mich über Antworten freuen.

Vielen Dank

Mit freundlichem Gruß
Zuletzt geändert von fossi am 1. Nov 2019 11:20, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel ergänzt



Benutzeravatar
Scienceticker
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3826
Registriert: 29. Aug 2011 00:34
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Erfahrung und Meinung zu Plentymarkets bitte !

Beitrag von Scienceticker » 1. Nov 2019 13:08

zu 3.)
wurde ausgelagert. Macht bei mir aktuell Mailbox.org. Läuft nicht immer fehlerfrei, man kann aber andere Dienste nutzen.

Für den Beginn ist es der Hammer, weil unglaublich komplex. Ohne Spezialisten nicht nutzbar. Ich wäre ohne Agentur hilflos, da sich auch ständig was ändert.

anickl
Beiträge: 607
Registriert: 16. Nov 2012 17:48
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Erfahrung und Meinung zu Plentymarkets bitte !

Beitrag von anickl » 2. Nov 2019 09:06

Im Prinzip alle mit JA zu beantworten.

Kosten: es gibt auch Tarife mit Kosten je Auftrag ohne prozentuale Fee

Komplex: ja - aber kein Hexenwerk. Muss sich halt Reinarbeiten ;-) eine Agentur haben wir die letzen 6 Jahre nicht benötigt (außer dies Design)

Andreas

Benutzeravatar
Zierfischprofi
Beiträge: 251
Registriert: 13. Jan 2018 20:19
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Erfahrung und Meinung zu Plentymarkets bitte !

Beitrag von Zierfischprofi » 2. Nov 2019 12:31

Wir sind seit 2013 bei Plentymarkets. Die ersten Jahre waren schlimm und ich war oft kurz vor einem Wechsel. Inzwischen bn ich aber sehr zufrieden und würde aktuell jederzeit wieder zu Plenty wechseln. Der Forumssupport ist schnell und freundlich.

Allerdings habe ich auch Agenturkosten von etwa 500 Euro im Monat. Wir haben hier keine Zeit irgendwelche Updates selber zu machen oder stundenlang irgendwo reinzuarbeiten. Wenn der Support etwas nicht für uns machen kann, geht es direkt an die Agentur. Insgesamt kommen wir bei Plenty auf etwa 1500 Euro monatliche Kosten.

anickl
Beiträge: 607
Registriert: 16. Nov 2012 17:48
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Erfahrung und Meinung zu Plentymarkets bitte !

Beitrag von anickl » 2. Nov 2019 14:53

Arbeitet ihr mit Felix Ries zusammen?

Benutzeravatar
Zierfischprofi
Beiträge: 251
Registriert: 13. Jan 2018 20:19
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Erfahrung und Meinung zu Plentymarkets bitte !

Beitrag von Zierfischprofi » 2. Nov 2019 17:32

Ja

anickl
Beiträge: 607
Registriert: 16. Nov 2012 17:48
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Erfahrung und Meinung zu Plentymarkets bitte !

Beitrag von anickl » 2. Nov 2019 19:10

Top Mann!

Benutzeravatar
Zierfischprofi
Beiträge: 251
Registriert: 13. Jan 2018 20:19
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Erfahrung und Meinung zu Plentymarkets bitte !

Beitrag von Zierfischprofi » 2. Nov 2019 19:41

Ja, zwar recht teuer aber sein Geld wert.

Crassus
Beiträge: 2
Registriert: 31. Okt 2019 20:51
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Erfahrung und Meinung zu Plentymarkets bitte !

Beitrag von Crassus » 2. Nov 2019 20:26

Hallo Zusammen

Vielen Dank erstmal für eurer Erfahrungen und Meinungen ! DANKE !

Also ich fasse kurz zusammen.

Plenty bietet für den Start alles und hat auch alles was ein Shop benötigt um gut verkaufen zu können.

Wenn man sich rein Fixt und etwas Technisches Verständnis mitbringt, findet man sich gut durch und bekommt schnelle gute Hilfe wenn übers Forum und Support.

Ansich um ein Fazit für mich selbst zu ziehen denke ich mal ist Plenty die Optimale Plattform.

Wir werden erstmal ohne Agentur anfangen und schauen. Wie man gelesen hat schafft man es ja auch schon über 6 Jahre ohne Agentur erfolgreich zu sein.


Falls noch wer was schreiben würd, würde ich mich drüber freuen.


Vielen Dank !

Benutzeravatar
Zierfischprofi
Beiträge: 251
Registriert: 13. Jan 2018 20:19
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Erfahrung und Meinung zu Plentymarkets bitte !

Beitrag von Zierfischprofi » 2. Nov 2019 20:39

Gerade den Start wuerde ich nicht ohne Agentur machen. Und ein Design brauchst Du ja sowieso. Aber ist natürlich Deine Entscheidung.

Benutzeravatar
Repricing
Beiträge: 2337
Registriert: 18. Jun 2012 11:39
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung und Meinung zu Plentymarkets bitte !

Beitrag von Repricing » 3. Nov 2019 10:07

Hallo,
ich schrieb auch noch gerne was dazu :)
Ich kennen Plenty jetzt im 9 Jahr - die ersten Jahre nur für Andere gearbeitet, dann meinen eigenen Shop mal mit JTl aufgebaut (was sich im Nachgang als Fehler rausstellte) - dann einen Wechsel zu Plenty gemacht und wieder in der Heimat angekommen.

Ja, Plenty bietet Dir alles was Du willst und noch viel mehr - Plenty wächst ständig mit Dir mit und das ist auch gut so.
Selbst wenn Du mal eine - für Dich - wichtige Funktion vermisst und Plenty sagt, die wird so nicht kommen in nächster Zeit, dann kann man sich immer noch damit behelfen, sich selbst fürs Backend und/oder Shop ein eigenes Plugin bauen zu lassen (geile Sache).

Selbst wenn Du den Plentyeigenen Shop nicht nutzen willst und z.B. lieber auf Shopware setzt, dann gibt es dazu einen - jetzt s ehr guten - Connector (der ist vom Macher Lenando.de entwickelt worden).


Agentur ja / nein ?
Das ist so eine Sache - wer sich technisch etc. etwas auskennt, kann sicher viel bis alles selbst einrichten - das Forum, die Plentyvideos etc. helfen da sicher sehr gut weiter - es gibt aber auch Nutzer, die gar nicht durchblicken und dann kann man auch auf eine Grundeinrichtung zurück greifen - das macht Plenty genauso wie externe Agenturen oder ich (bin keine Agentur, mach es aber trotzdem wenn mich Jemand fragt - bin auch günstiger) .

Es wird aber immer nur eine Grundeinrichtung bleiben - denn vieles, an Abläufen etc. entwickelt sich erst mit der Zeit, da man die Abläufe vorher nur sehr begrenzt kennt und wie ich schon sagte, das System wächst mit sich selbst mit.

Mit den Ereignisaktionen und den Prozessen, die Plenty hier an Features bietet, kann man so gut wie fast Alles automatisiert einrichten - das hilft enorm - wobei für den Beginn, würde ich dazu raten, langsam damit zu beginnen, damit man nicht den Überblick verliert und das System kennen lernt.

Was den Preis angeht:
0,5% mögen nach viele Aussehen, aber wenn man mal sieht, was im Gegenzug im kleinsten Tarif alles geboten wird - ist es wieder günstig und wer will, kann ja auch in einen Tarif wechseln, wo man nur 15 Cent (JTL kostet genau das Gleiche) pro Auftrag zahlt - dann wird es auch wieder - ja nach Auftragsmenge günstig.

Viele sagen, die von Plenty weg sind, Plenty wäre teuer etc. - aber vergleicht man mal wirklich alles gegenüber z.B: JTL wird man auch feststellen, dass das gar nicht so ist :)

Plenty: Gute Wahl!

Gruß Dirk

Navu
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 2. Mai 2018 17:21
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Erfahrung und Meinung zu Plentymarkets bitte !

Beitrag von Navu » 3. Nov 2019 10:30

Ich habe selbst zu Plenty keine eigene Praxiserfahrung. Allerdings sollte man sich wirklich die Preise anschauen.

Hatte nach der letzten massiven Preiserhöhung von JTL überlegt zu wechseln. Vor allem aufgrund der besseren Martkplatzanbindung von Plenty und da ich noch nicht viele spezielle Prozesse etabliert hatte und der Wechsel sehr leicht gefallen wäre.
Habe dann einmal verschiedene Situationen durchgerechnet ( aktuell / diverse Zukunftsszenarien) und Plenty wäre in meiner Situation durchweg bedeutend teuer gewesen.

Bei JTL endet es irgendwann bei ca 1000€ monatlich egal wie stark man wächst ( dank Flat). Bei Plenty steigen die Kosten weiter mit dem Wachstum.
Auch aktuell würden meine reinen Lizenz Plenty Kosten ca 50-100% über den Kosten für JTL liegen.

Benutzeravatar
Repricing
Beiträge: 2337
Registriert: 18. Jun 2012 11:39
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung und Meinung zu Plentymarkets bitte !

Beitrag von Repricing » 3. Nov 2019 10:56

Navu hat geschrieben:
3. Nov 2019 10:30
Bei Plenty steigen die Kosten weiter mit dem Wachstum.
Auch aktuell würden meine reinen Lizenz Plenty Kosten ca 50-100% über den Kosten für JTL liegen.
Nicht zwingend - was die wenigsten vielleicht wissen:
Wer ein gewisses Volumen hat, kann auch mit Plenty reden :)

Im Grund kann man aber Plenty gar nicht wirklich mit JTL vergleichen:
Plnety ist eine SASS Lösung - davon ist JTL meilenweit weg. Man muß sich bei Plenty um nix im Hintergrund kümmern - wer bei JTL den Shop selbst hostet, muß sich um:

- ServerUpdates
- ShopUpdates
- etc. immer selbst kümmern

Rechnet man diese Zeit & eventuell Drittanbieterkosten für Serverwartung etc. dazu, kommt man schnell auf ein ganz anderes Ergebnis.
Oft wird auch vergessen, dass der Shop bei JTL jedes Jahr eine "Subscription-Verlängerung" kostet und die liegt mindestens auch bei 250,- € im Jahr.

Ich hab 2 Jahre mit JTL gerarbeitet - ob man es glauben mag oder nicht, aber ich spare jetzt an die 200,- e im Monate gegenüber JTL - ich hatte:
- DB & WAWI bei EcomData
- eigenen Server (hab ich jetzt auch noch, aber kleiner)
- kaum bis keine Jahreslizenzen für zahlreiche Shopplugins (jedenfalls viel weniger als bei JTL nötig waren)

Da fällt schon mal Vieles weg :)

eluno
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1624
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Erfahrung und Meinung zu Plentymarkets bitte !

Beitrag von eluno » 3. Nov 2019 11:15

Mit meinem kleinen Unternehmen war ich auch ca. 2-3 Jahre bei Plenty. War damit im Grunde genommen sehr zufrieden. Hatte jedoch immer nur die Warenwirtschaft genutzt und nie den integrierten Shop. Als die Kosten irgendwann bei 500 EUR / Monat lagen, habe ich tatsächlich angefangen nach Alternativen zu suchen und bin auf eine Kauf-Warenwirtschaft ohne monatliche Transaktionskosten umgeschwenkt.

JTL und Plenty reicht aber für das normale Boxmoving mehr als aus - ich selbst finde JTL kinderleicht zu installieren und zu bedienen, bei Plenty sollte man aufgrund des Funktionsumfanges schon ein wenig technisches Verständnis von Warenwirtschaftssystemen mitbringen oder einen Dienstleister beauftragen.

Du solltest Dir auf jeden Fall eine vernünftige übersicht machen, was für Dich wichtig und wie dieses realisiert werden soll - und dann die entsprechenden Warenwitschaftssysteme unter die Lupe nehmen. Generell z.B. finde ich, dass ein in die Warenwirtschaftssystem integriertes Shopsystem (wenn dieses tatsächlich genutzt wird und nicht nur als "Hobby" betrieben wird) immer für das zukünftige Wachstum und Veränderungen schwierig sein kann und würde eher auf eine nicht integrierte Lösung und das Nutzen von Schnittstellen (z.B. Shopware) nutzen um nicht irgendwann vielleicht in einer Einbahnstraße zu landen.

Benutzeravatar
Repricing
Beiträge: 2337
Registriert: 18. Jun 2012 11:39
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung und Meinung zu Plentymarkets bitte !

Beitrag von Repricing » 3. Nov 2019 11:43

eluno hat geschrieben:
3. Nov 2019 11:15
Generell z.B. finde ich, dass ein in die Warenwirtschaftssystem integriertes Shopsystem (wenn dieses tatsächlich genutzt wird und nicht nur als "Hobby" betrieben wird) immer für das zukünftige Wachstum und Veränderungen schwierig sein kann und würde eher auf eine nicht integrierte Lösung und das Nutzen von Schnittstellen (z.B. Shopware) nutzen um nicht irgendwann vielleicht in einer Einbahnstraße zu landen.
Das seh ich etwas Anders :)
Externe Shopsysteme sind immer auf ein Connector angewiesen - dieser wird oft von Dritten realisiert.
Stellt dieser Dritte aber seine Arbeit ein - bekommt man womöglich ein Problem.

Selbst wenn der Anbieter selbst einen Connector anbietet, heißt das nicht, dass dieser immer geben muss, wenn es auch eine integrierte Shoplösung auch noch gibt. Ich halte integrierte Shoplösungen für viele besser, als 2 Systeme umständlich miteinander zu verkoppeln - da gib es immer zusätzliche Fehlerquellen :)

Navu
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 2. Mai 2018 17:21
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Erfahrung und Meinung zu Plentymarkets bitte !

Beitrag von Navu » 3. Nov 2019 11:46

Repricing hat geschrieben:
3. Nov 2019 10:56

Nicht zwingend - was die wenigsten vielleicht wissen:
Wer ein gewisses Volumen hat, kann auch mit Plenty reden :)
Ja klar, steht ja auch auf deren Website. Allerdings doch meines Wissens erst wenn man die bestehenden Preisstaffeln halbwegs ausreizt.
Plenty ist sicher günstiger insofern man hochpreisige Artikel hat. In meinem Fall ( meist zw. 10-30€) ist es aber eher unschön.

Aktuell bin ich bei ca 600€ JTL im Monat ( demnächst nach WMS Einführung bei ca 800-1000 je nach Wachstum). Bei Plenty wäre ich aktuell bei ca 1300€ bzw. in Zukunft noch weit mehr. Möglicherweise nötige Agenturkosten ( braucht man bei JTL eigentlich kaum) natürlich noch nicht eingerechnet.

Ich bin definitv kein Freund von JTL denn es gibt da viele Baustellen und die Kommunikation bzw. allgemeine Herangehensweise der letzten Eazyauction Preiserhöhung war total schwach. Auch das sie die ganze Marktplatz Geschichte total verpennt haben und erst jetzt aufwachen ist nicht sonderlich prickelnd.

Ich will nur verdeutlichen das man sich das Ganze, vor allem im Hinblick auf die eigenen Bedürfnisse und Umstände, gut überlegen und die Entscheidung nicht übers Knie brechen sollte.

Benutzeravatar
Repricing
Beiträge: 2337
Registriert: 18. Jun 2012 11:39
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung und Meinung zu Plentymarkets bitte !

Beitrag von Repricing » 3. Nov 2019 14:37

Navu hat geschrieben:
3. Nov 2019 11:46
Ich will nur verdeutlichen das man sich das Ganze, vor allem im Hinblick auf die eigenen Bedürfnisse und Umstände, gut überlegen und die Entscheidung nicht übers Knie brechen sollte.
Absolut! Da bin ich natürlich voll bei Dir :)

Antworten

Zurück zu „Auktions- & Verkaufsabwicklungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste