Umsatz durch Kampagnen

Verkauf mit Eigenversand oder Versand durch Amazon (FBA)
Antworten
Roxylein
Beiträge: 58
Registriert: 14. Okt 2012 01:02

Umsatz durch Kampagnen

Beitrag von Roxylein » 12. Feb 2019 08:39

Hallo,

derzeit nimmt unser Umsatz prozentual zu anderen Plattformen auf Amazon ab. Das ist in der Regel ja nichts schlechtes, aber ich würde gerne mal wissen wie das mit den Kampagnen bei Euch aussieht.

Ich habe mich in das Thema letztes Jahr etwas eingelesen und muss sagen das wir damit kaum Erfolg haben. Wir verkaufen größtenteils Spielwaren und auch Haushaltswaren und Tierwaren. Unsere Waren besitzen wir in der Regel als einziger da wir selber importieren.

Die Kampagnen laufen echt mäßig, einige größere Kampagnen laufen schon mal an, jedoch sind die Gebühren jenseits von gut und böse. Wir zahlen teilweise z.b. bei 1000€ Umsatz in einer Kampagne 150€ Gebühren. Mit dem Tagesbudget habe ich auch schon ein wenig gespielt, bis zu 50€ am Tag, das hat es aber auch nicht besser gemacht. Pro Klick habe ich in der Regel das vorgeschlagene genommen, ab und zu mal höher oder niedriger.

Wie sind Eure Erfahrungen mit den Kampagnen? Würde mich mal interessieren, evt. auch ob Ihr Wörter auswählt bzw. Suchwörter sperrt für eine Kampagne.

LG Steffi



bocksbox
Beiträge: 2433
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Umsatz durch Kampagnen

Beitrag von bocksbox » 12. Feb 2019 09:45

Im Gegensatz zu anderen Werbemöglichkeiten basierend auf Klicks, wie Google, Bing oder Facebook, finde ich die Sache bei amazon höchst transparent und im Vergleich auch günstig. Es kommt natürlich auch darauf an, in welchem Segment man unterwegs ist.

Auch im Bereich der Keywords hat A. wirklich gelernt. Doch dort ist das größte Einsparpotenzial. Ich habe eine große Kampagne von Automatisch auf Manuell, mit eigenen Keywörtern umgestellt. Die Kosten sind von 12% auf 2% gefallen. Insgesamt bewege ich mich im bisherigen Jahr bei 3,6% und ich liege bei den Keywords mit der höchsten Sichtbarkeit mit den Geboten über dem, was Amazon mir vorschlägt und sie nehmen sich auch nur das an Geld, das sie selbst anraten.

Welche Keywords fressen die meiste Kohle? Das sollte man prüfen. Bei mir (CDs) gibt es eine Keywordphrase, die mir amazon vorgeschlagen hat, die nennt sich "cd cd". Keine Ahnung warum man danach sucht, die Leute tun es, reichlich und es bringt nichts. Daher sowas immer aussortieren. Auch überlegen, ob ein Begriff, der im Prinzip Sinn macht, nicht zu weit streut.

Das Schlüsselwort "Vinyl" macht bei Schallplatten Sinn. Aber es gibt von Bodenbelägen bis Sexspielzeug alles möglich, so dass man da schnell Klicks hat, die einen wirklich nicht weit bringen.
Aber insgesamt habe ich das gleiche Problem wie bei allen Anbietern. Ich würde gerne viel mehr machen, wenn am Ende mehr rauskommen würde. Aber auch hier klappt das nicht.

Buztar
Beiträge: 112
Registriert: 23. Mai 2014 08:31

Re: Umsatz durch Kampagnen

Beitrag von Buztar » 13. Feb 2019 08:54

PPC Kampagnen optimieren ist, wie ich finde, eine lästige und nervige, aber sehr belohnende immer wiederkehrende Aufgabe.
Es gibt im Internet durchaus ganz gute Informationen und Guides wie z.B. bei Sellics:
https://sellics.com/de/blog-gesponserte ... ukturieren
Vor kurzem hat Amazon aber etwas am System geändert und erlaubt automatische Gebotsanpassungen nach oben oder unten.
Nichts desto trotz, erlangt man mit den öffentlichen Informationen gute Ergebnisse.
Wer mehr will, muss wohl oder übel selber ein bisschen rumspielen und ausprobieren.

Antworten

Zurück zu „Amazon.de“