Rückbuchungen - wer versteht es?

Verkauf mit Eigenversand oder Versand durch Amazon (FBA)
Antworten
Benutzeravatar
DINa3
Beiträge: 42
Registriert: 9. Jun 2019 12:10
Land: Deutschland
Firmenname: DINa3

Rückbuchungen - wer versteht es?

Beitrag von DINa3 » 12. Jun 2019 07:21

amazon-Rückbuchungen
es gibt verschiedene Erklärungen die ich auch verstehe
jedoch ein Staus-Detail verstehe ich nicht:
"Sie sind für diese Rückbuchung bzw. für deren Erstattung nicht haftbar."
was bedeutet dies?
habe amazon angerufen: hatte auch keine Ahnung und hat es an Fachabteilung weitergeleitet - seither großes Schweigen
Offensichtlich hat der Kunde nach einem Jahr über die Credit-card eine Rückbuchung eingefordert. Aber was ist dann passiert? Ich habe Widerspruch eingelegt, da die Ware korrekt ausgeliefert wurde. Wurde nun Erstattet? hat amazon gezahlt?



eluno
Beiträge: 1453
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Rückbuchungen - wer versteht es?

Beitrag von eluno » 12. Jun 2019 08:28

"Sie sind für diese Rückbuchung bzw. für deren Erstattung nicht haftbar."

Bei dem Satz bekommt der Kunde in der Regel das Geld von Amazon wieder und es wird Dir nicht belastet. In der Regel bleibt aber dennoch ein Bestellmangel bei Rückbuchungen stehen.

Benutzeravatar
DINa3
Beiträge: 42
Registriert: 9. Jun 2019 12:10
Land: Deutschland
Firmenname: DINa3

Re: Rückbuchungen - wer versteht es?

Beitrag von DINa3 » 12. Jun 2019 15:50

Hallo eluno,
du schreibst " in der Regel" - also ist alles und nix möglich !?

eluno
Beiträge: 1453
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Rückbuchungen - wer versteht es?

Beitrag von eluno » 12. Jun 2019 16:07

Das heisst, dass ich noch keinen kenne, der den Mangel gelöscht bekommen hat - ich aber nicht ausschließen kann, dass es doch irgendjemand irgendwie schafft. :-)

xMerchant
Beiträge: 2420
Registriert: 24. Mär 2010 19:57
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Rückbuchungen - wer versteht es?

Beitrag von xMerchant » 12. Jun 2019 18:56

Nope, der Mangel bleibt. Ich habe mal so lange Fälle aufgemacht, bis ich von jemandem aus Seattle angerufen wurde (ist also extrem weit eskaliert worden). Der meinte auch, dass es eigentlich keinen Mangel geben dürfe, aber wieso es einen gibt, könne leider niemand sagen.

Vermutlich das alte Progger-Problem. Der Programmierer der Routine arbeitet schon lange nicht mehr bei Amazon, niemand steigt durch seinen Code durch. Deshalb kann niemand den Fehler beheben und deshalb traut man sich nicht daran den Teil neu zu programmieren, weil keiner versteht, was die Routine macht.

Antworten

Zurück zu „Amazon.de“