Project Zero - Anti-Plagiat-Initiative von Amazon startet in Deutschland

Forum für Amazon Seller - FBA Vendor Sellercentral - Hilfe und Optimierung für dein Amazon Business
- Diskussionsforum -
Seller-Forum für Amazon Händler - Geld verdienen mit Amazon.de!
Im Amazonforum findest du Themen rund um FBA Vendor Sellercentral - Hilfe und Optimierung für dein Amazon Business.
Erfahrungen und Hilfe beim Verkaufen auf Amazon de.
Antworten
Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 25435
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Kontaktdaten:

Project Zero - Anti-Plagiat-Initiative von Amazon startet in Deutschland

t3n hat geschrieben: Project Zero ist der Name einer Anti-Plagiat-Initiative von Amazon, die jetzt auch in Deutschland startet.
Die Onlinehandelsplattform will dazu Künstliche Intelligenz einsetzen.

Amazon geht jetzt auch in Europa stärker und vehementer gegen Plagiate vor. Das Project Zero, das es sich zum Ziel gesetzt hat, dass keinerlei Produktfälschungen mehr auf der Plattform zu finden sind, läuft seit einiger Zeit in den USA. Erst Anfang des Jahres hatte das Unternehmen gegenüber der US-Börsenaufsicht zugegeben (besser gesagt: nicht ausgeschlossen, was aber von vielen als Eingeständnis gewertet wurde), dass man Plagiate nicht ausschließen könne.
...
Kompletter Artikel:
https://t3n.de/news/amazon-zahl-plagiate-null-1185072/

internetworld.de" hat geschrieben: Proaktive Mitarbeit
Außerdem werden Markenhersteller dabei aktiv eingebunden: Sie können über eine Self Service-Plattform selbst Angebote von der Seite löschen, wenn sie Fälschungen entdeckt haben.
Zudem können alle Hersteller ihre Waren mit speziellen Transparency-Codes ausstatten, mit denen die Echtheit überprüft werden kann.
Dafür fallen allerdings Kosten an: zwischen 0,01 und 0,05 US-Dollar pro Unit.
Quelle: https://www.internetworld.de/e-commerce ... 35991.html


Link zu Amazon.com: https://brandservices.amazon.com/projectzero


IT-Recht Kanzlei
amaseller
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 494
Registriert: 26. Jun 2011 01:25

Re: Project Zero - Anti-Plagiat-Initiative von Amazon startet in Deutschland

Wir wissen alle, was nun passieren wird.
Amazon lässt seinen wildgewordenen Algorithmus von der Leine und es werden erstmal massenhaft Produkte gesperrt.
Dann versucht man dem Verkäuferservice nachzuweisen, dass die Ware echt ist, und die teilen einem dann mit, es an die "Spezialisten" weiterzuleiten, die das mit höchster oder allerhöchster Priorität bearbeiten werden.
Danach wird man niemals wieder etwas von dem Fall hören.....
Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 5714
Registriert: 8. Mai 2014 12:14

Re: Project Zero - Anti-Plagiat-Initiative von Amazon startet in Deutschland

Oder es wird noch zwischendurch eine Rechnung mit Lieferantenkontakt angefordert. Natürlich nur um die Echtheit zu überprüfen engel
vbc
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 959
Registriert: 13. Mai 2017 10:09
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Project Zero - Anti-Plagiat-Initiative von Amazon startet in Deutschland

Bei ebay würde mir bei einem Artikel der entfernt wurde geraten doch den Lieferschein mit hoch zu laden!
Ja, zu den Galeriebildern... 😂
Dann würde mich das vor weiteren Nachfragen schützen.
Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 5714
Registriert: 8. Mai 2014 12:14

Re: Project Zero - Anti-Plagiat-Initiative von Amazon startet in Deutschland

lol :durchdreh:
Ich bin gerade über ein Amazon-Spielzeug-Angebot gestolpert (Roboter - ich bin anfällig für sowas) das um die 30 tolle Kundenbewertungen hat. Auf Deutsch. Alle mit dem gleichen Grammatikfehler. Aber das ist ja eine andere Baustelle.

Soll ja auch kein Amazon-Bashing sein, ich kann´s ja selbst nicht besser.

Interessant finde ich aber bei den Produkt-Rezis, wie die Vorurteile der Deutschen gegenüber Chinaprodukten versucht werden zu entkräften:
Die Qualität des Spielzeugs ist gut, es gibt keinen Plastikgeruch, es sollte ein Material sein, das keine gesundheitlichen Auswirkungen hat.


Hier stimmt die Grammatik fast vollständig.
Sollte... :-y

Sorry, back to topic...
fca
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: 6. Okt 2010 19:27
Land: Deutschland
Branche: Weichware

Re: Project Zero - Anti-Plagiat-Initiative von Amazon startet in Deutschland

Ich probier ja immer vieles aus und wir machen den Transparency Kram gerade in den USA mit. Wir sind dort mit Eigenmarke am Start und hatten in der Vergangenheit massive Probleme mit Dranhängern die ähnliche Ware in schlechterer Qualität angeboten haben. Zusätzlich hat auch Amazon selbst solche Ware über das Vendorprogramm eingekauft und auf unserem Markennamen mit angeboten. Wir haben da nicht aufgehört Testkäufe zu machen, beim Kundenservice zu nerven und immer wieder auf Entfernung der Angebote gedrängt. Irgendwann hat sich dann tatsächlich jemand direkt aus Seattle gemeldet und uns angeraten das Problem über das Transparency Programm zu lösen. Wir haben dann entschieden das zunächst testweise für einige Produkte zu machen. Die Betreuung für das Einrichten war sehr gut. Verantwortlich waren nur Mitarbeiter direkt aus den USA, die richtig Englisch sprechen und kompetent waren und Entscheidungen fällen durften. Voraussetzung war eine in den USA ordentlich registrierte Marke die auch bei der Amazon Brand Registry angemeldet ist.

Wir haben dann die SKUs ausgewählt und der Mensch der uns beraten hat hat mit uns alle wichtigen Punkte erörtert so wie die notwendigen Dokumente ausgefüllt. Die haben sich da schon richtig Zeit genommen und waren bei Problemen immer ansprechbar und hatten eine Lösung parat. Wenn sie wollen können sie ja....

Kern des ganzen ist wie auch in den von Fossi verlinkten Artikeln beschrieben, dass die Produkte einen zusätzlichen Transparency Barcode erhalten. Diese Barcodes können nur wir als Markeninhaber beantragen und sie gelten immer nur für eine bestimmte SKU und kosten pro Stück. Man kann die Dinger nicht selbst ausdrucken sondern die müssen bei einem Partner von Amazon beauftragt und dann per Post verschickt werden.

Amazon ist sehr darauf bedacht, dass mit den Aufklebern alles richtig läuft. So muss ein SOP erstellt werden in dem für die Mitarbeiter genau beschrieben wird an welcher Stelle die Barcodes anzubringen sind. Bevor es losgeht muss man dann noch mal Fotos von 3 Artikeln mit richig aufgebrachten Stickern an Amazon schicken wofür die dann das OK geben. Anschließend wird das ganze dann scharfgestellt. Sie sagen dass ab dem Punkt in allen FBA Lagern keine relevanten SKUs ohne Transparency Sticker mehr angenommen werden. Dranhänger mit Eigenversand werden dann benachrichtigt und müssen ab dann ebenfalls nachweisen dass ihre Ware ein Transparency Label hat. Ansonsten werden Sie von den jeweiligen Listings entfernt.
Das klingt erst mal alles nicht so schlecht. Ich sehe da noch keine Amoklaufenden Algorithmen. Mal schauen wie das in der Praxis aussieht.
Benutzeravatar
jupp
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1018
Registriert: 13. Apr 2010 22:11
Land: Deutschland

Re: Project Zero - Anti-Plagiat-Initiative von Amazon startet in Deutschland

Ich bekam die Tage einen Anruf von Amazon zum Thema "Amazon Markenschutz: Transparency".

Hört sich alles sehr gut an, um Dranhänger der eigenen ASINS (auf allen Marktplätzen) loszuwerden.
Nachteil/Mehraufwand: Wir müssen auf jeden Artikel den Barcode kleben. Diesen für ein paar Cent kaufen juhu Bei einer Partner-Druckerei.

Hat jemand bisher Erfahrung gemacht?
Benutzeravatar
jupp
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1018
Registriert: 13. Apr 2010 22:11
Land: Deutschland

Re: Project Zero - Anti-Plagiat-Initiative von Amazon startet in Deutschland

Keine was zu reporten?
Benutzeravatar
silent-invest
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 389
Registriert: 26. Aug 2015 09:19
Land: Deutschland
Wohnort: Brandenburg

Re: Project Zero - Anti-Plagiat-Initiative von Amazon startet in Deutschland

alter Thread, aktuelles Thema für mich....

Heute bekomme ich von sellics eine Mail, dass ich an einer ASIN einen Dranhhänger habe, selbstverständlich aus China. Ich stelle dieses Produkt selbst her, meine EAN, meine Marke ... alles meins :)

Während ich mir das Produkt anschaue und versuche den 3m langen chinesischen Händlernamen auszusprechen, bekomme ich noch eine Mail... diesmal von amazon, genauer: Amazon Markenschutz - Transparency

Darin schreibt man mir, dass sich andere an meine ASINs hängen können und sie die ultimative Lösung haben. Da ich gerade in Laune war, habe ich direkt angerufen und es ging jemand ran. Und der Amazon-MA war seit sehr sehr langer Zeit ein kompetenter Ansprechpartner der auf Fragen konkrete Antworten hatte und sich richtig auskannte - etwas ganz anderes wie der sog. VK-Service

Ich habe eine Menge erfahren, ich will hier über das Konzentrat berichten. Wenn du einen Drannhänger hast, du eine Marke hast und EAN/GTIN, dann ist dieses Programm die einzige Chance dieses Elend loszuwerden. Man wird eingeladen und muss einige, aus meiner Sicht, niedrigschwellige Anforderungen erfüllen und es geht los.

Das Programm ist kostenlos, du zahlst aber ab 0,04€ für die Erstellung von individuellen Codes pro ASIN... Du musst nicht für alle ASIN Codes buchen, man kann jederzeit das Programm verlassen.

Ich selbst werde mich da jetzt anmelden und vorerst nur Codes für ASINs buchen wo ich Elende dran habe.

Man kann sich Labels für die Produkte aus ausgedruckt kommen lassen, was das kostet weiss ich noch nicht. Ansonsten bekommt man die bestellte Menge pro ASIN, jeder Code ist natürlich anders, und muss selber sehen wie man das gedruckt bekommt. An dieser Stelle weiss ich noch nicht wie man das am schlausten macht. Da ja jedes einzelne Label einen anderen Code enthält, kann ich nicht ein paar hundert erstellen sondern müsste für jeden Druck editieren.

Warum man auf Antrag von Markeninhabern nicht einfach Drannhänger entfernt ist nicht ganz klar... oder vielleicht doch, denn mit diesem Programm werden sie weltweit dreistellige Millionenumsätze machen. 4 Cent klingt in einigen Ohren vielleicht nicht viel, aber selbst bei Händlern über Wohnzimmer-Niveau kommt man auf mind. 3stellige Beträge - sehr clever gemacht! Und es ist die einzige Chance sich freizukaufen!
Benutzeravatar
SchneiderMusik
Beiträge: 530
Registriert: 10. Dez 2009 11:56
Land: Deutschland
Firmenname: SMUSIC

Re: Project Zero - Anti-Plagiat-Initiative von Amazon startet in Deutschland

Ich verkaufe nicht auf Amazon, aber verstehe ich das richtig?
Jemand tut so als ob er dein Markenprodukt verkauft, was aber nicht stimmt, Amazon erlaubt das ihm auch noch und du sollst jetzt dafür zahlen, dass Amazon nicht rechtswidrig handelt?
Amazon gefällt mir immer besser.
Benutzeravatar
silent-invest
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 389
Registriert: 26. Aug 2015 09:19
Land: Deutschland
Wohnort: Brandenburg

Re: Project Zero - Anti-Plagiat-Initiative von Amazon startet in Deutschland

SchneiderMusik hat geschrieben: 27. Apr 2021 08:53 Ich verkaufe nicht auf Amazon, aber verstehe ich das richtig?
Jemand tut so als ob er dein Markenprodukt verkauft, was aber nicht stimmt, Amazon erlaubt das ihm auch noch und du sollst jetzt dafür zahlen, dass Amazon nicht rechtswidrig handelt?
Amazon gefällt mir immer besser.
Du hast das richtig verstanden. Aber wir wissen, dass sich Ama in ziemlich vielen Dingen offensichtlich in einem Rechtsfreien Raum bewegt und sie machen dürfen was sie wollen.

Aber zum Glück werden wir in absehbarer Zukunft 25% Onlinehändlersteuer bezahlen, dann wird alles gut.
Antworten

Zurück zu „Amazon.de“

  • Information