Amazon Umsatzsteuerung

Forum für Amazon Seller - FBA Vendor Sellercentral - Hilfe und Optimierung für dein Amazon Business
- Diskussionsforum -
Seller-Forum für Amazon Händler - Geld verdienen mit Amazon.de!
Im Amazonforum findest du Themen rund um FBA Vendor Sellercentral - Hilfe und Optimierung für dein Amazon Business.
Erfahrungen und Hilfe beim Verkaufen auf Amazon de.
roemerhaardesign
Beiträge: 1980
Registriert: 22. Jun 2014 00:55
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von roemerhaardesign » 15. Aug 2017 17:09

Es gab doch hier schon mal die Vermutung, dass Ama den Umsatz steuert. Dazu ein aktuelles Beispiel. Vorab, unser monatliche Umsatz bei Ama befindet sich seit Monaten in einem sehr schmalen Fenster mit Abweichungen von unter 10%.

Seit vorgestern sind wir mit einem Artikel aus den Top 100, den der Hersteller z.Zt. nicht liefern kann, quasi allein am Start. Es gibt zwar noch Wettbewerber, aber die haben Liefertermine ab dem 23., während wir sofort liefern können.

Also verkaufen wir das Zeug seit vorgestern wie blöde - aber dafür fast nichts anderes mehr. Der Gesamtumsatz verändert sich nur marginal. Könnte natürlich Zufall sein; aber es könnte auch Einhörner geben. :durchdreh:


_________________

Denken ist wie googeln, nur viel spannender!

Benutzeravatar
Verkäuferperformance
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3190
Registriert: 5. Jan 2010 17:29
Land: Deutschland
Firmenname: Zalando-Schreck und DHL-Paketshop
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von Verkäuferperformance » 15. Aug 2017 17:32

Artikelzahl innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt, davon fast alle noch immer konkurrenzfrei (zumindest unter unserer eigenen EAN), bei allen alten und neuen Artikeln (ca. 2500) die Suchbegriffe optimiert - Umsatz stabil bei x +- 10%.

Aber ich bin ja schizophren, wie mir in diesem Form mehrfach attestiert wurde... schön, das ich nicht alleine bin.
"Von Anfang an war die Retoure ein Teil unseres Geschäftserfolges." - Boris Radke, Zalando
"Die Retourquoten sind uns egal" - Robert Gentz, Geschäftsführer Zalando
"Die Länder mit der höchsten Retourenquote sind die profitabelsten" - Ein Zalando-Sprecher

Benutzeravatar
lallekalle
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1875
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von lallekalle » 15. Aug 2017 18:01

Bei mir war es genauso - ich hatte die letzten Jahre genau die gleichen Umsätze mit einer jährlichen Umsatzsteigerung von ca. +5-10%.

Komischerweise war bei mir auch immer der Tag der Auszahlung schlecht, am nächsten Tag ging es normal weiter. Ich hatte ebenfalls vermutet, dass Amazon die Umsätze aktiv steuert.

Auch eine Verdoppelung meiner Artikel brachte damals nur den Umsatzwachstum von 5-10%.

Benutzeravatar
Pflanzenshop
Beiträge: 3055
Registriert: 6. Okt 2007 23:18
Land: Deutschland
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von Pflanzenshop » 15. Aug 2017 18:16

eluno hat geschrieben:....Auch eine Verdoppelung meiner Artikel brachte damals nur den Umsatzwachstum von 5-10%.
Wobei das statistisch keinerlei Aussagekraft hat. Wir machen 80% des Umsatzes mit 20% der Artikel.

Benutzeravatar
Verkäuferperformance
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3190
Registriert: 5. Jan 2010 17:29
Land: Deutschland
Firmenname: Zalando-Schreck und DHL-Paketshop
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von Verkäuferperformance » 15. Aug 2017 18:24

Pflanzenshop hat geschrieben:Wir machen 80% des Umsatzes mit 20% der Artikel.
:gruebel:

Nehmen wir an, diese 80% sind 100k. Ist dann nicht davon auszugehen, das bei einer Verdoppelung des Angebots 20% der neu eingestellten Artikel ebenfalls 100k an Mehr-Umsatz bringen, oder alle neuen Artikel zusammen zumindest ein deutlich sichtbares Umsatzplus?
"Von Anfang an war die Retoure ein Teil unseres Geschäftserfolges." - Boris Radke, Zalando
"Die Retourquoten sind uns egal" - Robert Gentz, Geschäftsführer Zalando
"Die Länder mit der höchsten Retourenquote sind die profitabelsten" - Ein Zalando-Sprecher

Benutzeravatar
Scarabaeus
Beiträge: 1286
Registriert: 5. Jun 2014 13:22
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von Scarabaeus » 15. Aug 2017 19:02

roemerhaardesign hat geschrieben:Es gab doch hier schon mal die Vermutung, dass Ama den Umsatz steuert. ...
Vor dem Hintergrund dieser Vermutungen habe ich in den letzten sechs Monaten meine AMA-FBA-Umsätze exakt beobachtet.

Aktueller Grund war der Abverkauf von zwei Artikeln, deren MHD gegen Ende 2017 ausläuft. Vier Monate (03. - 06.) lang habe die beiden Artikel quasi zum EK angeboten. Nach kurzem Anlauf (= Verbesserung in der Rangliste) liefen beide in erheblichen Mengen.

Um mir Reklamationen und ewige Diskussionen zu ersparen, habe ich das Angebot Anfang Juli beendet. Zudem war der hier noch lagernde Warenbestand fast aufgebraucht.

Seither biete ich den Artikel überhaupt nicht mehr an.

Ansonsten gab es keinerlei Veränderungen im FBA-Angebot - keine Preis- noch Artikelveränderungen.

Der Gesamtumsatz (Woche/Monat) blieb bis auf kleinere Schwankungen (im einstelligen Prozentbereich) während der gesamten Zeit unverändert. Der Wegfall der beiden Umsatzrenner bleibt jetzt auch ohne Auswirkung.

Da es zwischen den beiden weggefallenen Artikeln und dem Rest keinerlei Substitutionsbeziehung gibt und keine wesentliche Veränderung der Angebote des Wettbewerbs zu beobachten waren, bleibt nur eine Erklärung.

Insofern kann ich den Vorrednern (-schreibern) nur zustimmen.
Sage dem Krokodil erst, daß es häßlich ist, wenn Du den Fluß überquert hast.

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4988
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von Technokrat » 15. Aug 2017 19:45

Das kann ich bestätigen. Insbesondere in der Anfangszeit, wenn kleine Änderungen viel bewirken können, war erstaunlich, wie fast exakt gleich das Monatsergebnis (!) war.

Ich habe damals mit CDs angefangen. Lustiger Nebeneffekt: Wenn man eine ganze Menge neu listete, lief es etwas schneller, aber alles außer den neu gelisteten. Unterm Strich blieb es aber bei dem Monatsergebnis.

Ralf
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 25541
Registriert: 5. Okt 2007 21:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von Ralf » 15. Aug 2017 20:02

Scheint ja wohl was dran zu sein, obwohl ich das bei uns überhaupt nicht bestätigen kann. Nach wie vor hängen die Umsätze allein davon ab, ob wir die Buybox haben oder nicht. Und das wird aktiv gesteuert und funktioniert auch.

Vielleicht hängt es von der Umsatzhöhe ab? Von welchen Größen reden wir? Ich werfe mal 30-50k monatlich in den Raum ...
"Das Leben wird nicht an der Anzahl unserer Atemzüge gemessen, sondern an den Momenten, die uns den Atem rauben." George Carlin

Benutzeravatar
lallekalle
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1875
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von lallekalle » 15. Aug 2017 20:03

Ralf hat geschrieben:Ich werfe mal 30-50k monatlich in den Raum ...
Ich liege definitiv in den Sommermonaten drunter - und auch dort fällt es auf.

Ralf
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 25541
Registriert: 5. Okt 2007 21:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von Ralf » 15. Aug 2017 20:07

eluno hat geschrieben:Ich liege definitiv in den Sommermonaten drunter - und auch dort fällt es auf.
Verstehe ich jetzt nicht - dann sind die Umsätze doch nicht konstant?
"Das Leben wird nicht an der Anzahl unserer Atemzüge gemessen, sondern an den Momenten, die uns den Atem rauben." George Carlin

roemerhaardesign
Beiträge: 1980
Registriert: 22. Jun 2014 00:55
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von roemerhaardesign » 15. Aug 2017 20:10

Ralf hat geschrieben:Ich werfe mal 30-50k monatlich in den Raum ...
Wir passen in das Fenster aber nur in einen kleinen Ausschnitt davon.
_________________

Denken ist wie googeln, nur viel spannender!

Benutzeravatar
lallekalle
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1875
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von lallekalle » 15. Aug 2017 20:17

Ralf hat geschrieben:
eluno hat geschrieben:Ich liege definitiv in den Sommermonaten drunter - und auch dort fällt es auf.
Verstehe ich jetzt nicht - dann sind die Umsätze doch nicht konstant?
Bei mir sind die Umsätze Konstant gegenüber dem Vorjahr.

Beispiel an fiktiven Zahlen:

Dieses Jahr | Letztes Jahr
Januar 10000 | 10500
Februar 10000 | 10500
März 20000 | 20100
April 20000 | 21000
Mai 5000 | 5100

u.s.w inclusive der Schwankungen.

Ralf
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 25541
Registriert: 5. Okt 2007 21:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von Ralf » 15. Aug 2017 20:41

Vielleicht hat es auch mit der Anzahl Artikel zu tun? Wir listen keine 100 Angebote und 95% des Umsatzes laufen über 10-15 Artikel. Wenn ich jetzt einen Renner hinzunehme, vergrößert der den Umsatz und die anderen Angebote sind davon nicht betroffen.

Wenn ich wollte, könnte ich den Umsatz locker verdoppeln. Wir verkaufen aber nur noch, was ordentlich Gewinn bringt und nicht auf Masse.
"Das Leben wird nicht an der Anzahl unserer Atemzüge gemessen, sondern an den Momenten, die uns den Atem rauben." George Carlin

Ralf
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 25541
Registriert: 5. Okt 2007 21:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von Ralf » 15. Aug 2017 20:43

Und noch die Frage, ob es um spezielle oder eher generische Artikel geht. Bei unseren Artikeln gibt es keine Alternativen für die Kunden. Die Kunden kommen auch nicht durch Werbung von außen, sondern suchen auf Amazon ...
"Das Leben wird nicht an der Anzahl unserer Atemzüge gemessen, sondern an den Momenten, die uns den Atem rauben." George Carlin

neimles
Beiträge: 2686
Registriert: 26. Mai 2012 13:59
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von neimles » 15. Aug 2017 20:58

Bei uns lässt sich das auch seit rund 2 jahren beobachten:

SKUs zuerst von 500 auf 1000 verdoppelt, dann wieder unrentable gestrichen auf 600, dann wieder neue dazu auf 1000, jetzt zusammengestrichen auf 500. sobald 3.000 verkaufte einheiten pro woche erreicht werden, ist schluss. haben wir in einer woche mal mehr, glättet sich das im lauf des monats wieder.

steigerungen haben wir nur, weil wir die angebote auch in den anderen ländern gelistet haben.

ich habe schon oft artikel auch über längere zeiträume geprüft, mir ist noch nie etwas komisches bei der suche aufgefallen. die artikel waren immer gleich weit vorne oder gleich weit hinten.

dazu stellen sich mir aber einige fragen nach dem warum?

1) ama kassiert die provision immer, es ist also egal welcher händler verkauft.
2) die suche zu manipulieren macht in meinen augen auch keinen sinn, das würde voraussetzen, das konkurrenzartikel den gleichen preis und qualität haben. ziel von ama ist es ja, dem kunden immer das passendste anzubieten.
3) die zahl der händler würde mit so einem vorgehen künstlich höher als notwendig gehalten werden. es würde ja mehr sinn machen "starke" händler zu fördern und "schwache" loszuwerden. es gibt sicher gravierende unterschiede bei den händlern was supportanfragen, lästig sein bei erstattungen, listingqualität, usw... angeht.
4) gehört zu punkt 3: fördere ich größere händler, müssten theoretisch die preise sinken. wenn ich meinen durchlauf verdoppeln kann, habe ich eine weit bessere kostenstruktur als jetzt und kann günstiger anbieten.

fragen über fragen....

miezekatze
Beiträge: 2898
Registriert: 3. Jan 2011 11:48
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von miezekatze » 15. Aug 2017 21:34

Risiko verteilen. Ihr als Händler werdet von Kreditinstituten auch "besser" eingeschätzt wenn ihr 5 gleich starke Lieferanten habt als ein oder zwei große von denen ihr abhängig seid. Amazon macht andere abhängig, nicht andersrum. Die haben keine Lust das sich da 2 Händler pro Kategorie tummeln die sich möglicherweise absprechen und Amazon hat den Schaden.

Amazon ist es, wie du ja völlig richtig sagst egal wer verkauft. Provision kassieren die eh. Und das der Preis bei wenig großen sinkt ist doch Quatsch. Eher die kleinen die neu in den Markt dringen und unbedingt verkaufen müssen (weil die Lieferantenrechnung muss ja auch bezahlt werden, man muss sich ja am markt positionieren und ähnlicher Schwachsinn...) sind es die die Preise niedrig halten um in die Buybox zu kommen.

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4988
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von Technokrat » 15. Aug 2017 21:36

Abgesehen von den Preiskämpfen denke ich, Amazon hält sich dadurch eine breitere Basis - so dass es Amazon nicht schmerzt, wenn ein Händler wegfällt, was in der Praxis ja auch recht rigoros passiert. Durch diese Exempel-Beispiele spuren die Händler wahrscheinlich besser im Kundenservice - was denke ich die erste Priorität ist.

Bei Einzelprodukten oder seltenen Artikeln mag das anders gelagert sein. Da gab es doch einmal so eine lustige Story von einem Messerhersteller, der sich vehement weigerte an Amazon zu liefern :-)

clarius
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 351
Registriert: 11. Jan 2013 11:03
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von clarius » 15. Aug 2017 23:33

Ralf hat geschrieben:...Nach wie vor hängen die Umsätze allein davon ab, ob wir die Buybox haben oder nicht. Und das wird aktiv gesteuert und funktioniert auch....
Gut, wenn man die Buybox bekommt. Ich habe das Problem, dass Amazon mit meinen Preisen bei FBA-Artikeln gleich zieht und sich 100% Buybox nimmt. Das wird seit 2 Jahren immer schlimmer, vorher war das mal irgendwie ausgewogen. rauchen

neimles
Beiträge: 2686
Registriert: 26. Mai 2012 13:59
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von neimles » 16. Aug 2017 08:25

miezekatze hat geschrieben:Risiko verteilen. Ihr als Händler werdet von Kreditinstituten auch "besser" eingeschätzt wenn ihr 5 gleich starke Lieferanten habt als ein oder zwei große von denen ihr abhängig seid. Amazon macht andere abhängig, nicht andersrum. Die haben keine Lust das sich da 2 Händler pro Kategorie tummeln die sich möglicherweise absprechen und Amazon hat den Schaden.

Amazon ist es, wie du ja völlig richtig sagst egal wer verkauft. Provision kassieren die eh. Und das der Preis bei wenig großen sinkt ist doch Quatsch. Eher die kleinen die neu in den Markt dringen und unbedingt verkaufen müssen (weil die Lieferantenrechnung muss ja auch bezahlt werden, man muss sich ja am markt positionieren und ähnlicher Schwachsinn...) sind es die die Preise niedrig halten um in die Buybox zu kommen.
es geht ja nicht darum ob es 5 oder 2 sind, es geht da eher um 500 oder 200 pro kategorie - also genug um trotzdem konkurrenz zu haben.

ich muss dazu sagen, wir kämpfen um keine buybox, wir haben alles eigene artikel. da macht es ja überhaupt keinen sinn, das egal ob wir 1000 oder 500 skus haben, der absatz immer gleich ist....

ein beispiel: wir haben gewürzdosen die sich super verkaufen. dann haben wir noch passende etiketten dazugenommen. der gesamtabsatz blieb gleich, obwohl eindeutig in den bestellungen sichtbar war, das jeder fünfte die etiketten mitbestellt hat. dafür wurden komplett andere SKUs schlechter. wir nehmen kaum artikel auf die man ANSTATT kauft sondern die man DAZU kauft....

noch eines: unser bestseller mit 2.000 stk im monat war 8 wochen nicht lieferbar. trotzdem haben wir in den beiden monaten +/- 100 stk. verkauft zu den vormonaten....

@all die ähnliche probleme hier melden: was habt ihr alles zu dem thema hier überprüft? betrifft es bei euch FBA oder eigenversand? wie haben sich eure angebotenen skus entwickelt.

Benutzeravatar
Scarabaeus
Beiträge: 1286
Registriert: 5. Jun 2014 13:22
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Amazon Umsatzsteuerung

Beitrag von Scarabaeus » 16. Aug 2017 09:32

Zum Themenkomplex gehört aus meiner Sicht auch der Aspekt "Bestellwellen":

Stundenlang gehen überhaupt keine Bestellungen ein. Und plötzlich rattert es nur so - alle zwei bis fünf Minuten werden von meinem Bestseller ein oder mehrere Exemplare verkauft - und auch andere Artikel ziehen nach. Nach einer oder anderthalb Stunden hört es wieder schlagartig auf und tröpfelt nur noch.

Es geht dabei ausschließlich um FBA-Angebote der eigenen Marke - also keine Problematik Buybox oder ähnliches.

Ein Muster habe ich bisher nach vielen Monaten der Beobachtung dabei nicht erkennen können. Es kann sich an allen Tagen der Woche tagsüber (7 - 23 Uhr) ereignen. Keine Korrelation zum Fernsehprogramm / Ferienterminen / Wetter o.ä. ist für mich erkennbar. Auch keine parallele Entwicklung bei Ebay oder im eigenen Shop ist zu beobachten.

Gibt es ähnliche Beobachtungen ?!?
Sage dem Krokodil erst, daß es häßlich ist, wenn Du den Fluß überquert hast.

Antworten

Zurück zu „Amazon.de“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste