Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 8. Januar 2017, 17:03 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Offline
Mitglied seit:
So 8. Januar 2017, 10:53

Beiträge: 51
Danke vergeben: 14 mal
Danke erhalten: 0 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Branche: Elektronik, Werkzeug und Garten
Hallo zusammen,

ich werde Ende des Monats meinen eigenen Online Shop fertig haben, nur beschäftigen mich so einige Dinge.

Habe mich bei Paypal Plus angemeldet um fast alle Zahlungsmöglichkeiten dort abdecken zu lassen.
Rechnungen würde ich auch direkt in Paypal erstellen.

Ich hatte folgenden Zahlungsmitteln geplant:

Kreditkarte
Vorkasse
Rechnung
Paypal
Nachnahme
Abholung

Das meiste deckt Paypal ab. Würdet ihr es genauso handhaben?
Paypal berechnet mir dann bestimmt auch Gebühren bei Vorkasse? Könnte ich das dann auch abschalten und direkt über mein Konto laufen lassen?

Wie ist eure Erfahrung mit den Zahlungsmitteln im Online Shop?

Danke für eure Tipps

Gruß und schönen Sonntag
Janek


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 8. Januar 2017, 17:13 
Administrator Administrator
Benutzeravatar
Online
Mitglied seit:
Fr 5. Oktober 2007, 11:53

Beiträge: 20136
Wohnort: Daun
Danke vergeben: 485 mal
Danke erhalten: 1665 mal
Postleitzahl: 54550
Land: Deutschland
Branche: Irgendwas mit Internet
Schonmal an die Kunden gedacht, welche kein Paypal nutzen, aber z.B. direkt per Kreditkarte zahlen wollen? Zudem ist der "Verkauf auf Rechnung" via Paypal recht bekannt dafür das ein Großteil der Kunden seitens Paypal abgelehnt wird.

Man sollte sich also überlegen Zahlarten wie Lastschrift, Kreditkarte oder Rechnungskauf an andere Anbieter abzugeben bzw diese separat anzubieten.

Nachnahme: kann funktionieren, aber wenn 1/3 der Kunden die Sendung nicht annehmen, sitzt du auf hohen Kosten. Viele bieten es deshalb nicht mehr an.

Vorkasse: einige Kunden nutzen es noch, also warum nicht.

Abholung: Wenn du ständig Abholer vor der Tür stehen haben willst, warum nicht.
Du solltest allerdings dann auch zu normalen Zeiten vor Ort sein und nicht z.B. "nur Abends", wie manche Nebengewerbler. Dann macht Abholung selten Sinn.

_________________
>>> Du willst alle Forenbereiche voll nutzen und von Rechtstipps etc. profitieren? <<<
Hier geht es zur PLUS-Mitgliedschaft!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 8. Januar 2017, 17:14 
Moderator Moderator
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Fr 5. Oktober 2007, 21:35

Beiträge: 5456
Wohnort: Augsburg
Danke vergeben: 93 mal
Danke erhalten: 347 mal
Postleitzahl: 86152
Land: Deutschland
Branche: Ballett-Tanzbedarf
Kreditkart: eventuell
Vorkasse: klar
Rechnung: wenn das deine Klientel zulässt (Absicherung)
Paypal: must have
Nachnahme: überflüssig
Abholung: keine Zahlungsart (Barkasse)

Klar nimmt PayPal Gebühren. Muss man halt einpreisen.

_________________
Seit 2002 Online-Fachversand für Ballettbedarf und Trainingsmusik für die Ballettstunde


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 8. Januar 2017, 17:24 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Offline
Mitglied seit:
So 8. Januar 2017, 10:53

Beiträge: 51
Danke vergeben: 14 mal
Danke erhalten: 0 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Branche: Elektronik, Werkzeug und Garten
Paypal schnürt mir doch quasi das Paket und bietet alles aus einer Hand, oder verstehe ich da etwas falsch?

Kunden können doch auch ohne Paypal dann per Vorkasse zahlen?

Kauf auf Rechnung würde mir Paypal doch auch mit absichern.
Ansonsten würde ich das gar nicht anbieten.

Kauf auf Rechnung ist auch so ein Thema wo ich noch nicht 100% von überzeugt bin.
Nachnahme lasse ich dann wohl weg.

Sofortüberweisung wäre vielleicht noch ein Thema, weil ich das persönlich gerne nutze.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 8. Januar 2017, 17:30 
Moderator Moderator
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Fr 5. Oktober 2007, 21:35

Beiträge: 5456
Wohnort: Augsburg
Danke vergeben: 93 mal
Danke erhalten: 347 mal
Postleitzahl: 86152
Land: Deutschland
Branche: Ballett-Tanzbedarf
als Vorkasse definieren Händler i.d.R. eine Überweisung des Kunden auf dein Girokonto vor dem Versand.

_________________
Seit 2002 Online-Fachversand für Ballettbedarf und Trainingsmusik für die Ballettstunde


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 8. Januar 2017, 17:34 
Administrator Administrator
Benutzeravatar
Online
Mitglied seit:
Fr 5. Oktober 2007, 11:53

Beiträge: 20136
Wohnort: Daun
Danke vergeben: 485 mal
Danke erhalten: 1665 mal
Postleitzahl: 54550
Land: Deutschland
Branche: Irgendwas mit Internet
Wuehler hat geschrieben:
Paypal schnürt mir doch quasi das Paket und bietet alles aus einer Hand, oder verstehe ich da etwas falsch?


Ja, die bieten mehrere Zahlungsweisen, dennoch benötigt der Kunde dann dafür ein Paypalkonto bzw muss über die gehen.

Wuehler hat geschrieben:
Kunden können doch auch ohne Paypal dann per Vorkasse zahlen?

Wenn du es als separate Zahlungsart im Shop mit deinen Bankdaten anlegst, können die Kunden das nutzen. In dem Fall hat Paypal ja Nichts mehr damit zu tun. :gruebel:

Wuehler hat geschrieben:
Kauf auf Rechnung würde mir Paypal doch auch mit absichern.
Ansonsten würde ich das gar nicht anbieten.


Ja, Paypal sichert die Rechnungskäufe ab. Die Kunden werden allerdings intern einem Scoringverfahren unterzogen (eine Art Bonitätscheck) und wenn Paypal was nicht passt, wird der Kunde abgelehnt. Das passiert wohl verdammt oft und vergrault Kunden.

Wuehler hat geschrieben:
Sofortüberweisung wäre vielleicht noch ein Thema, weil ich das persönlich gerne nutze.

Anbieten kann man Alles.
Bei sofortüberweisung sollte man beachten:
Nur wenige Prozent der Kunden nutzen diese Zahlart und sie kostet dich monatliche Grundgebühren + Provision + evtl nochmal zusätzliche Buchungskosten deiner Hausbank (je nach Kontotarif).

_________________
>>> Du willst alle Forenbereiche voll nutzen und von Rechtstipps etc. profitieren? <<<
Hier geht es zur PLUS-Mitgliedschaft!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 8. Januar 2017, 18:24 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Mi 21. September 2011, 07:13

Beiträge: 6562
Danke vergeben: 386 mal
Danke erhalten: 1052 mal
Postleitzahl: 10000
Land: Deutschland
Wuehler hat geschrieben:
Paypal schnürt mir doch quasi das Paket und bietet alles aus einer Hand


Ja, das ist super! Alles in einer Hand!
Macht es Sinn? Nein. Ist es gefährlich? Ja. Wenn PP Dir aus irgendeinem Grund das Konto sperrt (und Gründen finden die, wenn Du Pech hast), dann hast Du gar nichts mehr. Paypal sollte man anbieten, ja. Aber sich nicht komplett von denen abhängig machen, nur weil es so bequem ist.

_________________
Vegane Pflege macht natürlich schön!
Wir bieten auch Kondome, Orgasmusverstärker, Tattoopflege und Massageöle.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 8. Januar 2017, 18:26 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Offline
Mitglied seit:
So 8. Januar 2017, 10:53

Beiträge: 51
Danke vergeben: 14 mal
Danke erhalten: 0 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Branche: Elektronik, Werkzeug und Garten
Ich danke euch beiden.

Wie bekomme ich Kreditkartenzahlung integriert? Hatte auch noch nie eine Kreditkarte. Schicken die das Geld auch direkt auf mein Konto, oder wie läuft das ab?

Würde dann nämlich Paypal Plus an den Nagel hängen und lediglich Vorkasse(Überweisung), Paypal, Kreditkarte und Abholung anbieten.

Abholung würde mich wenig stören. Ist ja kein großes Unternehmen mit 10.000 Artikeln.
Wenn die Woche mal einer vor der Tür steht ist das okay :)

Dann würde ich die höheren Gebühren von Paypal Plus auch nicht zahlen müssen und mir für die Erstellung von Rechnungen eine andere Software organisieren.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 8. Januar 2017, 18:30 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Di 10. Februar 2009, 19:08

Beiträge: 13193
Danke vergeben: 341 mal
Danke erhalten: 791 mal
Postleitzahl: 54
Land: Deutschland
Wuehler hat geschrieben:
Ich danke euch beiden.

Wie bekomme ich Kreditkartenzahlung integriert? Hatte auch noch nie eine Kreditkarte. Schicken die das Geld auch direkt auf mein Konto, oder wie läuft das ab?

Würde dann nämlich Paypal Plus an den Nagel hängen und lediglich Vorkasse(Überweisung), Paypal, Kreditkarte und Abholung anbieten.

Abholung würde mich wenig stören. Ist ja kein großes Unternehmen mit 10.000 Artikeln.
Wenn die Woche mal einer vor der Tür steht ist das okay :)

Dann würde ich die höheren Gebühren von Paypal Plus auch nicht zahlen müssen und mir für die Erstellung von Rechnungen eine andere Software organisieren.


Secupay.ag bietet z.B. Kreditkartenzahlung an, gibt aber verschiedene Anbieter. Die überweisen das dann letztlich auf Dein Konto. (wird bei mir so gut wie gar nicht genutzt)

_________________
Viele Grüße,
Christian


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 8. Januar 2017, 19:20 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Offline
Mitglied seit:
So 8. Januar 2017, 10:53

Beiträge: 51
Danke vergeben: 14 mal
Danke erhalten: 0 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Branche: Elektronik, Werkzeug und Garten
Alles klar, danke für eure Hilfe :)

Erspart mir eine Menge Gebühren


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 8. Januar 2017, 19:26 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Offline
Mitglied seit:
Mo 11. Juni 2012, 12:15

Beiträge: 717
Danke vergeben: 141 mal
Danke erhalten: 91 mal
Postleitzahl: 26
Land: Deutschland
Kann mich eigentlich den anderen hier nur anschließen. Allerdings muss man teilweise selber testen, welche Zahlungsarten zu seinem Warenangebot und seiner Zielgruppe passen.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 9. Januar 2017, 10:00 
Offline
Mitglied seit:
Mi 1. September 2010, 18:52

Beiträge: 346
Danke vergeben: 25 mal
Danke erhalten: 10 mal
Postleitzahl: 1069
Land: Deutschland
Firmenname: IST GmbH
fossi hat geschrieben:
Wuehler hat geschrieben:
Paypal schnürt mir doch quasi das Paket und bietet alles aus einer Hand, oder verstehe ich da etwas falsch?


Ja, die bieten mehrere Zahlungsweisen, dennoch benötigt der Kunde dann dafür ein Paypalkonto bzw muss über die gehen.


Die Kunden können über Paypal auch ohne Paypal-Konto (als Gastuser) bezahlen, nämlich per Lastschrift (nur mit DE-Girokonto) und per Kreditkarte. Die Kunden müssen nach der Auswahl von Paypal dann nur anklicken "ich habe kein Paypal Konto". Ich habe es so gelöst, weil ich nicht erst die einzelnen Schnittstellen programmieren lassen wollte.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 9. Januar 2017, 12:03 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Offline
Mitglied seit:
So 8. Januar 2017, 10:53

Beiträge: 51
Danke vergeben: 14 mal
Danke erhalten: 0 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Branche: Elektronik, Werkzeug und Garten
SVen0 hat geschrieben:
fossi hat geschrieben:
Wuehler hat geschrieben:
Paypal schnürt mir doch quasi das Paket und bietet alles aus einer Hand, oder verstehe ich da etwas falsch?


Ja, die bieten mehrere Zahlungsweisen, dennoch benötigt der Kunde dann dafür ein Paypalkonto bzw muss über die gehen.


Die Kunden können über Paypal auch ohne Paypal-Konto (als Gastuser) bezahlen, nämlich per Lastschrift (nur mit DE-Girokonto) und per Kreditkarte. Die Kunden müssen nach der Auswahl von Paypal dann nur anklicken "ich habe kein Paypal Konto". Ich habe es so gelöst, weil ich nicht erst die einzelnen Schnittstellen programmieren lassen wollte.


Aber ich stelle mir das schon so vor, dass wenn Käufer die Paypal Seite sehen und keins haben, dann eher einen anderen Shop nehmen und dort kaufen.
Außerdem zieht dann Paypal auch für Vorkasse 2,5% Gebühren ein, oder?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 9. Januar 2017, 17:18 
Offline
Mitglied seit:
Mi 3. Dezember 2014, 14:29

Beiträge: 236
Danke vergeben: 6 mal
Danke erhalten: 11 mal
Postleitzahl: 711
Land: Deutschland
Wie kommst du auf die Vorkasse über PayPal Plus das verstehe ich nicht so ganz?! PayPal Plus bietet keine Vorkasse an sondern lediglich Lastschrift, Kreditkarte, Rechnung und natürlich PayPal.

Wir sind sehr zufrieden mit dem System und ich kann auch die hohen Ablehnungsarten nicht nachvollziehen (wird wohl auch auf die Branche ankommen). Wir haben zusätzlich zu PayPal Plus noch Sofortüberweisung und Barzahlung als Zahlarten.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 9. Januar 2017, 18:48 
Offline
Mitglied seit:
Mi 1. September 2010, 18:52

Beiträge: 346
Danke vergeben: 25 mal
Danke erhalten: 10 mal
Postleitzahl: 1069
Land: Deutschland
Firmenname: IST GmbH
Wuehler hat geschrieben:

Aber ich stelle mir das schon so vor, dass wenn Käufer die Paypal Seite sehen und keins haben, dann eher einen anderen Shop nehmen und dort kaufen.


Na, ich habe das Lastschrift Symbol und Kreditkarten Symbol zusätzlich zu Paypal einzeln auf die Seite gelistet, das ist klar.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 10. Januar 2017, 00:27 
Offline
Mitglied seit:
Do 5. Juni 2014, 22:31

Beiträge: 6
Danke vergeben: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Postleitzahl: 80939
Land: Deutschland
Kreditkarte - Unsicher, Chargebacks möglich: Geld weg, Ware weg und noch 10-20 € Chargebackgebühr.
Vorkasse - Sicher, wird weniger genutzt, da (noch) verzögert.
Rechnung - Unsicher, Ware wird zugestellt aber Mahnungen kommen als Unzustellbar zurück oder Käufer hat schon Offenbarungseid abgegeben und nichts mehr zu holen.
Paypal - OK, Springt bei Chargeback ein, Käufer hat jedoch 6 Monate Rückgaberecht.
Nachnahme - Unsicher, viele Spaßbestellungen oder Annahmeverweigerungen.
Abholung - Unsicher, Falschgeld, Diebstähle
Sofortüberweisung - Sicher, Registrierung umständlich.
Lastschrift - Unsicher, 8 Wochen Rückbuchung möglich.

Für Elektronik/Werkzeug Shop würde ich nur Vorkasse und Paypalexpress aktivieren.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 10. Januar 2017, 00:41 
Online
Mitglied seit:
Mo 23. November 2009, 20:51

Beiträge: 2414
Danke vergeben: 37 mal
Danke erhalten: 128 mal
Postleitzahl: 0
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
1999 hat geschrieben:
Sofortüberweisung - Sicher, Registrierung umständlich.


Keine Registrierung notwendig. Nicht so sicher wie Vorkasse (gibt Möglichkeiten die Zahlung nach Bestätigung einfach wieder zu löschen)

Zitat:
Abholung - ... Falschgeld ...


Ich weiß ja nicht in welchen Kreisen Du so unterwegs bist, aber die Chance Falschgeld zu bekommen ist verschwindend gering. Des weiteren bin ich auch der Meinung dass pers. Kundenkontakt vermieden werden sollte, sofern man nicht schon eine dafür stehende Infrastruktur (Ladengeschäft) hat.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 10. Januar 2017, 00:43 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Online
Mitglied seit:
Do 13. September 2012, 17:12

Beiträge: 178
Danke vergeben: 30 mal
Danke erhalten: 24 mal
Postleitzahl: 50678
Land: Deutschland
Branche: Fulfillment, Softwareentwicklung, Händler
1999 hat geschrieben:
Kreditkarte - Unsicher, Chargebacks möglich: Geld weg, Ware weg und noch 10-20 € Chargebackgebühr.
Vorkasse - Sicher, wird weniger genutzt, da (noch) verzögert.
Rechnung - Unsicher, Ware wird zugestellt aber Mahnungen kommen als Unzustellbar zurück oder Käufer hat schon Offenbarungseid abgegeben und nichts mehr zu holen.
Paypal - OK, Springt bei Chargeback ein, Käufer hat jedoch 6 Monate Rückgaberecht.
Nachnahme - Unsicher, viele Spaßbestellungen oder Annahmeverweigerungen.
Abholung - Unsicher, Falschgeld, Diebstähle
Sofortüberweisung - Sicher, Registrierung umständlich.
Lastschrift - Unsicher, 8 Wochen Rückbuchung möglich.

Für Elektronik/Werkzeug Shop würde ich nur Vorkasse und Paypalexpress aktivieren.


Falsch.

Vorkasse: Unsicher. Es wird Fake-Ware auf eBay & Co. verkauft. Überweisung auf Dein Konto. Ware Weg und Du musst Das Geld zurückgeben (ungerechtfertigte Bereicherung).

Kreditkarte: Bei uns relativ sicher. Kaum Chargebacks.

Rechnung: Nur nach genauer Bonitätsprüfung oder Factoring.

Paypal: 6 Monate Rückgaberecht gibt es nicht.

Sofortüberweisung: Auch nicht sicher. Überweisungen können bei manchen Banken vor Clearing storniert werden.

Zusammenfassung: Kalkulier einen Verlust von ~1-2% ein. Sonst kannst Du keine Zahlungsart anbieten.

LG

_________________
Einfach E-Commerce.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 10. Januar 2017, 02:15 
Offline
Mitglied seit:
Fr 2. November 2007, 16:18

Beiträge: 125
Wohnort: Moers
Danke vergeben: 5 mal
Danke erhalten: 6 mal
Postleitzahl: 47441
Land: Deutschland
Tobo hat geschrieben:
Wie kommst du auf die Vorkasse über PayPal Plus das verstehe ich nicht so ganz?! PayPal Plus bietet keine Vorkasse

Nur als Randbemerkung;
PayPal ist immer Vorkasse.
Und sollte in den Shopeinstellungen möglichst auch so benannt werden.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 10. Januar 2017, 08:37 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Offline
Mitglied seit:
So 8. Januar 2017, 10:53

Beiträge: 51
Danke vergeben: 14 mal
Danke erhalten: 0 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Branche: Elektronik, Werkzeug und Garten
Danke für die Übersicht.

Ich muss sagen, dass ich von Kreditkarte überhaupt keine Ahnung habe.
Hatte noch nie eine und auch noch nie gebraucht.

Jetzt möchte aber Amazon eine haben um dort ein Verkäufer Konto einzurichten, deswegen werde ich wohl bald Erfahrungen damit sammeln...

Grundsätzlich habe ich auch nur Interesse an Vorkasse. Allem anderen laufe ich nur hinterher.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  [Gehe zu Seite]  1, 2  Nächste


Moderator: fossi


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 Ähnliche Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Finanzierung anbieten

in Zahlungssysteme / Banken / Paypal & Co.

Hamburger1985

5

386

Do 23. Juni 2016, 14:08

Artikel versandkostenfrei u teilweise mit VSK anbieten-wie?

in Amazon.de

gemeinnützigerVerein

2

416

Fr 29. Januar 2016, 14:52

Immaterielle Güter, welche Zahlungsarten anbieten?

in Zahlungssysteme / Banken / Paypal & Co.

DerVerwirrte123

9

623

Di 10. März 2015, 14:31


sellerforum.de Impressum:  

Sebastian Feuster - sellerforum.de
Am Kirchberg 9 - 54550 Daun-Neunkirchen

Kundenservice Mo-Fr
Tel: 06592-5741101  Fax: 06592-5741109 
Mail:

USt-ID DE215005895
Like us @ facebook

Feed    FAQ  

sellerforum.de is powered by phpBB.com and Domainfactory.de / Deutsche Übersetzung durch phpBB.de