Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 3. Dezember 2016, 10:14 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
So 15. Februar 2009, 18:02

Beiträge: 4406
Danke vergeben: 34 mal
Danke erhalten: 187 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Hallo,

folgende Mail erhielt ich heute zum ersten Mal. Heißt das jetzt, dass ich als provisionszahlender Verkäufer das Zahlungsrisiko trage, gerade bei bei Warensendungen, Briefen etc :gruebel:

Es geht hier nicht um einen strittigen Betrag. Der Käufer hat die Ware erhalten und positiv bewertet. Es kann also nur ein nicht gedecktes Konto dahinter stecken, oder?

Zitat:
Guten Tag, xxx!

Eine Zahlung, die Sie erhalten haben, wurde vom Finanzinstitut des Absenders zurückgerufen.

Hier sind die Details dieser Zahlung:

Name des Käufers: xxxx
E-Mail-Adresse des Käufers: xxx@web.de
Transaktionscode des Käufers: xxx
Ihr Transaktionscode: xxx
Transaktionsdatum: 5. Oktober 2016
Transaktionsbetrag: 14,80 EUR
Bearbeitungsnummer: PP-D-634297
Obwohl wir den Transaktionsbetrag an das Finanzinstitut des Absenders zurücksenden müssen, belasten wir Ihr PayPal-Konto nicht, wenn die Transaktion unter den PayPal-Verkäuferschutz fällt.

Dies ist der Fall, wenn die Transaktion auf der Seite "Transaktionsdetails" entsprechend markiert ist und Sie uns eine Nachverfolgungsnummer oder einen Versandbeleg zusenden.

Wir akzeptieren alle Belege, aus denen das Versanddatum, die Versandadresse und die offizielle Übernahme durch das Versandunternehmen (z.B. ein Stempel oder eine Quittung) hervorgehen. Ein Lieferbeleg ist ebenso akzeptabel wie ein Versandbeleg.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 3. Dezember 2016, 10:17 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Mi 21. September 2011, 07:13

Beiträge: 7370
Danke vergeben: 463 mal
Danke erhalten: 1310 mal
Postleitzahl: 10000
Land: Deutschland
Lade den Versandnachweis hoch (oder die Bestätigung des Kunden) und das Geld wird Dir wieder gutgeschrieben. Der Rest soll Dich nicht interessieren. :wink:

_________________
Vegane Pflege macht natürlich schön!
Wir bieten auch Kondome, Orgasmusverstärker, Tattoopflege und Massageöle.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 3. Dezember 2016, 10:19 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
So 15. Februar 2009, 18:02

Beiträge: 4406
Danke vergeben: 34 mal
Danke erhalten: 187 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Und was macht man mit Warensendungen und Co. bei denen es keine Versandnachweise gibt? Geld futsch obwohl Ware angekommen und keine Reklamation?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 3. Dezember 2016, 10:39 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Mi 21. September 2011, 07:13

Beiträge: 7370
Danke vergeben: 463 mal
Danke erhalten: 1310 mal
Postleitzahl: 10000
Land: Deutschland
Wie gesagt, ich würde den Kunden bitten, den Erhalt per mail zu bestätigen und die mail als PDF hochladen. Wenn das nichts bringt, blöd. Aber auch PP weiß ja, dass es in bestimmten Branchen Briefversand gibt. Die Probleatik dürfte nicht so neu sein.

_________________
Vegane Pflege macht natürlich schön!
Wir bieten auch Kondome, Orgasmusverstärker, Tattoopflege und Massageöle.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 3. Dezember 2016, 13:24 
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Sa 6. Oktober 2007, 23:18

Beiträge: 3072
Wohnort: Viersen
Danke vergeben: 173 mal
Danke erhalten: 394 mal
Postleitzahl: 41748
Land: Deutschland
Das hatten wir auch schon mehrmals. Du hast in dem Fall zwei Möglichkeiten. Entweder, Du setzt den Kunden in Verzug, indem Du ihm eine Mahnung schickst oder Du setzt dich mit Paypal auseinander.

Letzteres hat eigentlich immer funktioniert, wenn ein Abliefernachweis vorliegt. Der Betrag wurde dann anstandslos erstattet.

Ohne Versandnachweis kann es schwierig werden. Aber das ist wie bei einer Versicherung. Wenn ich Beitrag sparen will, brauch ich im Nachhinein nicht rumjammern, wenn ein Schadensfall eingetreten ist.

_________________
Lesenswertes zu Aquarienpflanzen und anderen Themen rund um die Aquaristik Aquarienpflanzen-News
Aquariumpflanzen in Premiumqualität Auswahl und Beratung https://www.aquarienpflanzen-shop.de


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 3. Dezember 2016, 13:44 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
So 15. Februar 2009, 18:02

Beiträge: 4406
Danke vergeben: 34 mal
Danke erhalten: 187 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Pflanzenshop hat geschrieben:
Aber das ist wie bei einer Versicherung. Wenn ich Beitrag sparen will, brauch ich im Nachhinein nicht rumjammern, wenn ein Schadensfall eingetreten ist.


Ich habe den Versicherungsbeitrag in Höhe von 2,35 % Provision für die Zahlart Lastschrift mit Paypal plus bezahlt :gruebel: Dann kann man sich die Provision ja sparen und selber einziehen....

Ich möchte ja keinen Ersatz vom Paketdienst. Es ist auch garnicht strittig, dass die Ware angekommen ist. Das geht eindeutig aus der Bewertung hervor. In meinen Augen hat die Transportversicherung/Nachweis damit garnichts zu tun....wird aber von Paypal natürlich nun gerne als Grund angeführt.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 3. Dezember 2016, 14:07 
Benutzeravatar
Online
Mitglied seit:
Mo 21. September 2009, 12:18

Beiträge: 13151
Danke vergeben: 626 mal
Danke erhalten: 635 mal
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Vor allem gibt es nicht bei jeder Zahlung einen Verkäuferschutz, das kommt noch dazu.

_________________
Sei Wachsam


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 3. Dezember 2016, 19:37 
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Do 16. Juni 2016, 16:01

Beiträge: 52
Danke vergeben: 2 mal
Danke erhalten: 4 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wenn du wirklich keinen Versandnachweis hast, Kunde in den Verzug setzen und den kompletten Mahnlauf bis zum Mahnbescheid durchmachen.
Vorteilhaft ist es, wenn du einen entsprechenden Vertrag mit einer Kanzlei hast, dass nur du den Fall übergeben musst und sie automatisch den Rest machen. So kriege ich auch hier die Kleinstbeträge wieder rein.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 3. Dezember 2016, 23:17 
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Sa 6. Oktober 2007, 23:18

Beiträge: 3072
Wohnort: Viersen
Danke vergeben: 173 mal
Danke erhalten: 394 mal
Postleitzahl: 41748
Land: Deutschland
Wenn man als Brief oder Warensendung verschickt, spart man natürlich die Kosten für den Abliefernachweis. Ob der in den AGB von Paypal gefordert wird, weiß ich nicht. Deine 2,35% bekommst Du jedenfalls von Paypal zurück, wenn die das Geld erstatten.

Versuch die Sache auch mal aus Sicht von Paypal zu sehen. Bei Streitereien müssen sie dem Kunden gegenüber nachweisen können, dass das Paket wirklich ausgeliefert wurde.
Aber weil Du die Kosten für den Abliefernachweis sparen wolltest, steht Paypal natürlich dumm da, wenn der Kunde die Abbuchung platzen lässt.

_________________
Lesenswertes zu Aquarienpflanzen und anderen Themen rund um die Aquaristik Aquarienpflanzen-News
Aquariumpflanzen in Premiumqualität Auswahl und Beratung https://www.aquarienpflanzen-shop.de


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 4. Dezember 2016, 13:13 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
So 15. Februar 2009, 18:02

Beiträge: 4406
Danke vergeben: 34 mal
Danke erhalten: 187 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Pflanzenshop hat geschrieben:
Aber weil Du die Kosten für den Abliefernachweis sparen wolltest, steht Paypal natürlich dumm da, wenn der Kunde die Abbuchung platzen lässt.


Paypal steht nur dumm da, wenn die sich dort wirklich so dumm anstellt. Paypal ist eine Tochterfirma von Ebay. Auf Ebay hat sich der Käufer für die Blitzlieferung bedankt. Das kann jeder sehen, sollte auch für Paypal Mitarbeiter möglich sein, zumal die noch alle Ebay Transaktionsdaten in der Paypal Transaktion haben.

PS: Habe den Käufer angeschrieben. Er hat angegeben, dass er die Ware erhalten hat und den Betrag bei seiner Bank hat zurückbuchen lassen, weil er mit dem Abbuchungstext von paypal auf seinem Kontoauszug nichts anfangen konnte. Er ist daher von einem Fremdzugriff ausgegangen und hat dies als Rückbuchungsgrund auch so angegeben. Er hat sich bei mir entschuldigt.

Na da bin ich mal gespannt wie das ausgeht. Ich habe jetzt 2x die Bestätigung vom Käufer, dass er die Ware erhalten hat und darf vermutlich bluten, weil ich keinen Abliefernachweis einer 3. Partei (Paketdienst) habe.

Wenn als Rückbuchungsgrund wenigstens "Keine Ware erhalten" angegeben worden wäre, würde ich es ja verstehen. Aber das stand ja nie zur Debatte. :durchdreh:

Die armen Schwei.....die täglich im großen Umfang mit Briefe- und Warensendungen zu tun haben, haften jetzt sogar für Zahlungsausfälle, auch wenn die Ware zweifelsfrei ankommt. Und wenn sie wegkommt sowieso. Und dann am besten noch 25% Reserven einbehalten juhu

Zum Glück habe nur eine handvoll unversichter Sendungen im Monat.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 4. Dezember 2016, 13:27 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Mo 11. Juni 2012, 12:15

Beiträge: 1138
Danke vergeben: 228 mal
Danke erhalten: 139 mal
Postleitzahl: 26
Land: Deutschland
daytrader hat geschrieben:
Paypal ist eine Tochterfirma von Ebay.


Offiziell mittlerweile aber nicht mehr.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 4. Dezember 2016, 13:48 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Offline
Mitglied seit:
Fr 24. Juni 2011, 23:10

Beiträge: 661
Danke vergeben: 16 mal
Danke erhalten: 101 mal
Postleitzahl: 85250
Land: Deutschland
Firmenname: podolo
Branche: Fußpflege/Kosmetik
daytrader hat geschrieben:
PS: Habe den Käufer angeschrieben. Er hat angegeben, dass er die Ware erhalten hat und den Betrag bei seiner Bank hat zurückbuchen lassen, weil er mit dem Abbuchungstext von paypal auf seinem Kontoauszug nichts anfangen konnte. Er ist daher von einem Fremdzugriff ausgegangen und hat dies als Rückbuchungsgrund auch so angegeben. Er hat sich bei mir entschuldigt.

Die armen Schwei.....die täglich im großen Umfang mit Briefe- und Warensendungen zu tun haben, haften jetzt sogar für Zahlungsausfälle, auch wenn die Ware zweifelsfrei ankommt. Und wenn sie wegkommt sowieso. Und dann am besten noch 25% Reserven einbehalten juhu

Zum Glück habe nur eine handvoll unversichter Sendungen im Monat.


Genau den selben Grund kennen wir auch bereits. Kunde kauft ja bei Ebay und dann bucht da der Verkäufer "Pfennigfuchser" einfach Geld ab :durchdreh:

Sollte aber kein Problem sein. Eigentlich !, denn die 2. Zahlung geht ja in der Regel durch. Dauert halt nur.

Mit den "armen Schweinen" ist das auch auch so eine Sache. Jeder weiß es, jeder tut es. Die Dollarzeichen sind eben doch größer, als die Vernunft.

Wie war das doch gleich :
Wer mit dem Teufel Essen will - muss einen langen Löffel haben.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 5. Dezember 2016, 16:31 
Offline
Mitglied seit:
So 5. Juli 2015, 02:12

Beiträge: 39
Danke vergeben: 5 mal
Danke erhalten: 3 mal
Postleitzahl: 10783
Land: Deutschland
Branche: IT
daytrader hat geschrieben:
Und was macht man mit Warensendungen und Co. bei denen es keine Versandnachweise gibt? Geld futsch obwohl Ware angekommen und keine Reklamation?


richtig alles andere interessiert Paypal nicht. Steht auch dick und Fett in den AGBs das du eine Versandart auszuwählen hast womit die Sendung getrackt werden kann. Die Bewertung oder irgendwelche Mails vom "Kunden" sind so was von egal.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 5. Dezember 2016, 16:35 
Offline
Mitglied seit:
So 5. Juli 2015, 02:12

Beiträge: 39
Danke vergeben: 5 mal
Danke erhalten: 3 mal
Postleitzahl: 10783
Land: Deutschland
Branche: IT
Pflanzenshop hat geschrieben:

Versuch die Sache auch mal aus Sicht von Paypal zu sehen.


(-o (-o (-o

wieso?

dafür kassiert doch Paypal die Gebühren um Zahlungsausfälle etc. zu kompensieren! wie die genaue Aufteilung der Prozente ist kann ich dir nicht sagen aber das alles für Gewinne und Betriebskosten geht kann ich nicht glauben.

Lösung Paypal bietet keinen Käuferschutz an für die Versandart Waren /Briefsendung.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 16. Dezember 2016, 10:05 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
So 15. Februar 2009, 18:02

Beiträge: 4406
Danke vergeben: 34 mal
Danke erhalten: 187 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Ich setze noch einen drauf. Nur 2 Tage nach diesem Fall, hatte ich den nächsten Fall, auch wieder Widerspruch bei der Lastschrift. Diesmal ein Paket (Wert 299 €) mit Tracking, so dass ich mir keinen Kopf gemacht habe.

Seitdem ist das Geld eingefroren. Eben erhielt ich eine Aufforderung, die Sendungsdaten hochzuladen oder die Zahlung dem Käufer zu erstatten.

Ich bin gespannt wie das ausgeht, denn DPD hat das Paket zwar zugestellt, aber "Erfolgreich zugestellt.Ablieferung an eine dritte Person mit Benachrichtigung an den Empfänger."

Gleichzeitig hat mich der Käufer aber auf Ebay positiv bewertet. Erhalten hat er es scheinbar, versucht aber nun sicherlich Weihnachtsgeld rauszuschlagen, weil er ja dem Empfang nicht quittiert hat.

Langsam bin ich echt genervt von Paypal. Das komplette Risiko eines Zahlungsausfalles trägt scheinbar der Verkäufer. So oder so ist das Geld wochenlang eingefroren.

Was habe ich jetzt wieder falsch gemacht? Lasst mich raten, ich hätte lt. irgendwelcher Paypal Richtlinien persönliche Zustellung beauftragen müssen.

PS: Der Fall aus dem ersten Thread liegt immer noch zur Prüfung bei Paypal.....


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 16. Dezember 2016, 11:11 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Offline
Mitglied seit:
Di 4. September 2012, 13:23

Beiträge: 2561
Danke vergeben: 65 mal
Danke erhalten: 717 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Also wenn die Leute so oft Lastschriften widersprechen solltest du mal überlegen ob du den Text der den Leuten im Kontoauszug angezeigt wird nicht anpassen solltest. Offenbar können viele Leute mit deinem derzeitigen Text nix anfangen.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 16. Dezember 2016, 11:16 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
So 15. Februar 2009, 18:02

Beiträge: 4406
Danke vergeben: 34 mal
Danke erhalten: 187 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
koshop hat geschrieben:
Also wenn die Leute so oft Lastschriften widersprechen solltest du mal überlegen ob du den Text der den Leuten im Kontoauszug angezeigt wird nicht anpassen solltest. Offenbar können viele Leute mit deinem derzeitigen Text nix anfangen.


Genau das ist das Problem...die Leute lesen nicht...gelle :xmas:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 16. Dezember 2016, 11:17 
Benutzeravatar
Online
Mitglied seit:
Mo 21. September 2009, 12:18

Beiträge: 13151
Danke vergeben: 626 mal
Danke erhalten: 635 mal
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Den Abbuchungstext kann man doch gar nicht beeinflussen. :gruebel:

_________________
Sei Wachsam


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 16. Dezember 2016, 11:23 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Offline
Mitglied seit:
Di 4. September 2012, 13:23

Beiträge: 2561
Danke vergeben: 65 mal
Danke erhalten: 717 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Zitat:
Den Abbuchungstext kann man doch gar nicht beeinflussen.


Paypal->Mein Profil->Verkäufer/Händler->Abrechnungsname


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 16. Dezember 2016, 11:35 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
So 15. Februar 2009, 18:02

Beiträge: 4406
Danke vergeben: 34 mal
Danke erhalten: 187 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Zitat:
Name meines Geschäfts, wie er auf der Kreditkartenabrechnung meiner Kunden angezeigt wird:


Hm da steht mein Firmenname, so wie auch mein Shop lautet. Ist auch nur für KK.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  [Gehe zu Seite]  1, 2  Nächste


Moderator: fossi


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Apogos, baschtelwaschtel und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 Ähnliche Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
paypal plus lastschrift absprungrate

in Zahlungssysteme / Banken / Paypal & Co.

schurich

9

2416

Mi 23. März 2016, 13:20

missglückte Phishing mail?

in Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen

hkhk

15

1838

Di 21. Februar 2017, 09:28

iphone und mail / domainfactory server - mails löschen

in Technik

hkhk

2

622

Fr 9. September 2016, 13:52

mail von ebay "Angebote für den Verkauf außerhalb von eBay"

in ebay.de

yanni

27

2760

Fr 2. Juni 2017, 14:48



sellerforum.de Impressum:  

Sebastian Feuster - sellerforum.de
Am Kirchberg 9 - 54550 Daun-Neunkirchen

Kundenservice Mo-Fr
Tel: 06592-5741101  Fax: 06592-5741109 
Mail:

USt-ID DE215005895
Like us @ facebook

Feed    FAQ  

sellerforum.de is powered by phpBB.com and Domainfactory.de / Deutsche Übersetzung durch phpBB.de