Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

Forumsregeln


Beiträge zu Fachthemen (z.B. Recht, SEO/SEM, Buchhaltung und Marketing) bitte ausschließlich in den entsprechenden Unterforen posten.

Einige dieser Unterforen sowie Werbelinks im Forum sind PLUS-Mitgliedern vorbehalten. (Informationen zur PLUS-Mitgliedschaft gibt es HIER)

Alle im falschen Bereich eröffnete Themen oder Werbeversuche werden umgehend entfernt, oder ggfs. in einen geschlossenen Bereich verschoben.

Verfasser, die wiederholt gegen diese Regeln verstoßen, werden entsprechenden verwarnt.
Verwarnungen können zu Forensperren und bei mehrfacher Aussprache auch zum Forenausschluss führen.
 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 10. Dezember 2016, 19:26 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
So 4. Oktober 2015, 06:08

Beiträge: 212
Danke vergeben: 37 mal
Danke erhalten: 6 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Ich würde gerne meine Mitarbeiter (inkl. mir sind wir mittlerweile 7 Leute) mit Kaffe und Heißwasser (z.B. für Tee) versorgen.

Da fallen mir spontan vier Möglichkeiten ein:
- Simple Kaffemaschine + Wasserkocher. Vorteil: Kaffe kann in größerer Menge vorgekocht werden. Jedoch wäre die Stärke und Art dann für alle Mitarbeiter gleich. Wird vermutlich dann kaum genutzt werden.
- Senseo mit Großtank + Wasserkocher. Vorteil: Es kan zwischen verschiedenen Sorten gewählt werden. Nachteil: Dauert meiner Meinung nach zu lange, erst auf heizen und dann warten.
- Günstiger Vollautomat 300-600 Euro: Ich lese zu viel schlechtes über günstige Vollautomaten. Außerdem brauchen Vollautomaten (zumindest die ich kenne) viel zu viel Aufmerksamkeit, gefühlt bei jeder 2. 3. Tasse muss irgendwas aufgefüllt/geleert/gemacht werden. Außerdem gehen die scheinbar schnell kaputt. Empfehlungen?
- Kaffevollautomat zur Miete. Kosten?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 10. Dezember 2016, 19:35 
Offline
Mitglied seit:
Do 13. September 2012, 17:12

Beiträge: 269
Danke vergeben: 73 mal
Danke erhalten: 35 mal
Postleitzahl: 50678
Land: Deutschland
Branche: Fulfillment, Softwareentwicklung, Händler
Wir haben mit den 300-400€ Geräten ganz gute Erfahrungen gemacht. Es muss halt alle ~10 Tassen der Behälter für das verbauchte Pulver ausgeleert werden und Wasser nachgefüllt werden. Ist zusammen ne Sache von 30 Sekunden.

_________________
Einfach E-Commerce.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 10. Dezember 2016, 19:38 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
So 4. Oktober 2015, 06:08

Beiträge: 212
Danke vergeben: 37 mal
Danke erhalten: 6 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Hallo Baam,
hast du da eine Empfehlung?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 10. Dezember 2016, 20:12 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Offline
Mitglied seit:
Mo 3. Januar 2011, 12:48

Beiträge: 2155
Danke vergeben: 95 mal
Danke erhalten: 308 mal
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Wir haben die folgende ein paar mal:

https://www.melitta.de/de/CAFFEO-CI-253.html

Kann ich durchaus empfehlen. Eine davon hatte zwar "schnell" was aber das lies sich relativ einfach selber reeparieren. Alle anderen bisher keine Probleme (und die danach auch nicht mehr) seit Jahren.
Das mit dem Nachfüllen/reinigen klar, muss man machen.

Dazu v.a. im Lager halt ganz normale simple Kaffeemaschinen.

Senseo :durchdreh: :durchdreh: So Pad/Kapselmaschinen haben zwar durchaus ihre daseinsberechtigungen (auch wenn man trefflich drüber streiten kann) aber ganz sicher ist das in nahezu allen Belangen die schlechteste Lösung für eine Firma.

Für Heißwasser würde ich aber definitiv nen Wasserkocher (oder 2) anschaffen...die kosten ja mal garnichts und dann muss in der Kaffeemaschine auch nicht sooft Wasser nachgefüllt werden ;)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 10. Dezember 2016, 20:40 
Offline
Mitglied seit:
Do 13. September 2012, 17:12

Beiträge: 269
Danke vergeben: 73 mal
Danke erhalten: 35 mal
Postleitzahl: 50678
Land: Deutschland
Branche: Fulfillment, Softwareentwicklung, Händler
Arakis hat geschrieben:
Hallo Baam,
hast du da eine Empfehlung?


Wir haben seit ~4 Jahren diese: https://www.amazon.de/DeLonghi-EAM-3000 ... B0002W4PGG

_________________
Einfach E-Commerce.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 10. Dezember 2016, 20:40 
Offline
Mitglied seit:
Mo 7. April 2008, 01:09

Beiträge: 2577
Danke vergeben: 0 mal
Danke erhalten: 62 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Als ich vor langen Jahren noch kein Wohnzimmerhändler war und in einem kleinen Unternehmen mit Büroarbeit Zeit totschlagen musste, stand da immer eine Thermoskanne rum, in der Filterkaffee war (die ich nie angefasst habe, weil ich Kaffee ja wohl mal richtig eklig finde). Die Kollegen wirkten damit ganz zufrieden. Kann man sowas heute nicht mehr anbieten?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 10. Dezember 2016, 21:17 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Online
Mitglied seit:
Fr 22. Oktober 2010, 17:52

Beiträge: 3120
Danke vergeben: 183 mal
Danke erhalten: 270 mal
Postleitzahl: 40627
Land: Deutschland
Firmenname: Xantiva.de
Branche: Entwickler, Shop Betreuung und Optimierung aber auch selber Seller!
Wir haben auch seit Jahren eine einfache DeLonghi Magnifica zu Hause und eine im Laden - ohne Probleme ...

_________________
mein Bastelshop: basteln-selbermachen.de
Was soll die Plus - Mitgliedschaft hier im Forum?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 10. Dezember 2016, 22:01 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
So 4. Oktober 2015, 06:08

Beiträge: 212
Danke vergeben: 37 mal
Danke erhalten: 6 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Ich habe gerade einen sehr interessanten Rechner gefunden:
https://www.blitzrechner.de/kaffee

Wobei ich mich frage, in Vergleich zu was sich der Vollautomat nach x Monaten armotisiert. Denn eine Filterkaffemaschine z.B. wird "immer" günstiger sein in den Gesamtkosten sein.

@maddinsen:
Aber was gegen Filterkaffe spricht? Vielfalt. Jeder möchte seinen Kaffee anders (von der Stärke her). Okay, man könnte Wasser reinkippen :D


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 10. Dezember 2016, 23:15 
Moderator & Forengärtner Moderator & Forengärtner
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
So 7. Oktober 2007, 12:17

Beiträge: 3245
Wohnort: Memmingen
Danke vergeben: 93 mal
Danke erhalten: 89 mal
Postleitzahl: 87700
Land: Deutschland
Firmenname: Gardenandmore
Branche: Baumschule, Gartenpflanzen, Gartenberatung
Ich hab jetzt echt lang überlegt, ob der Thread jetzt hier ironisch sein soll oder nicht.
Wenn du das Geld hast und ihn selbst für dich willst, dann kauf den Vollautomat.
Aber Mitarbeiter sind zufrieden, wenn sie Kaffee haben. Wer ihn nicht stark will, tut mehr Milch rein. Wer nen besonderen will, bringt selber ne Maschine mit. Filterkaffee ist doch nichts schlechtes oder minderwertiges.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 10. Dezember 2016, 23:21 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
So 4. Oktober 2015, 06:08

Beiträge: 212
Danke vergeben: 37 mal
Danke erhalten: 6 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Also eine DeLonghi habe ich schon die ganze Zeit im Blick, weil der Preis ist natürlich unschlagbar attraktiv. Ich bin mir halt nur nicht wegen der Qualität ganz sicher.

Ich liebäugel diese Maschine:
https://www.amazon.de/dp/B00400OMU0

Und dass diese "nur" einen Dampfaufschäumer hat soll ja eigentlich eher ein Vorteil sein, weil weniger Arbeit beim reinigen (zumindest liest man das so). Schließlich haben wir alle irgendwie wenig Zeit und Lust uns auch noch intensiv um die Maschine zu kümmern...

Wobei ich ja eher der Latte-Fan bin, ich mag aufgeschäumte Milch im Kaffee :wink:

@Gardenandmore:
Deine Antwort kam während es Schreibens gerade rein. Natürlich ist der Beitrag nicht ironisch gemeint.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 10. Dezember 2016, 23:24 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Offline
Mitglied seit:
Mo 3. Januar 2011, 12:48

Beiträge: 2155
Danke vergeben: 95 mal
Danke erhalten: 308 mal
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Zitat:
Wobei ich ja eher der Latte-Fan bin, ich mag aufgeschäumte Milch im Kaffee :wink:

Keine Ahnung wieviel Erfahrung du mit Vollautomaten hast, aber wenn man aufgeschäumte Milch mag würde ich dir einen seperaten Milchaufschäumer empfehlen. Habe ich auch. Das was aus den Vollautomaten kommt ist in der Regeln einfach nur heiße Milch. Wirklich fester Schaum kommt da selten bei raus.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 10. Dezember 2016, 23:28 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
So 4. Oktober 2015, 06:08

Beiträge: 212
Danke vergeben: 37 mal
Danke erhalten: 6 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
miezekatze hat geschrieben:
Keine Ahnung wieviel Erfahrung du mit Vollautomaten hast, aber wenn man aufgeschäumte Milch mag würde ich dir einen seperaten Milchaufschäumer empfehlen. Habe ich auch. Das was aus den Vollautomaten kommt ist in der Regeln einfach nur heiße Milch. Wirklich "Schaum" kommt da selten bei raus.


Gar keine. Bzw. nur schlechte. Maschinen, die ständig Aufmerksamkeit brauchen, winzigen Bohne/Wasser/Kaffeesatz-Tank, ständig Errors, ständig Ausfälle, trotz hohen Preises. Vor meiner Zeit als Händler war ich im Außendienst tätig und habe da so allerlei erfahren. Aber natürlich hört man selten, wenn etwas prima läuft. Anderseits sind meine "Erfahrungswerte" schon recht alt, die Vollautomat-Industrie entwickelt sich schließlich auch weiter.

Und aufgeschäumte Milch kenne ich jetzt nur aus der Kantine/Café, für privat habe ich gar keine Lust/Nerv drauf mir das zuzubereiten. Wobei...ich habe auch irgendwie noch nie meine Frau danach gefragt, wäre mal eine Idee... :wink:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 11. Dezember 2016, 00:02 
Administrator Administrator
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Fr 5. Oktober 2007, 11:53

Beiträge: 20775
Wohnort: Daun
Danke vergeben: 510 mal
Danke erhalten: 1802 mal
Postleitzahl: 54550
Land: Deutschland
Branche: Irgendwas mit Internet
Habe vor vielen Jahren eine Saeco Cafe royal professional für 300€ als Vorführer bezahlt.
Das Ding lief roblemlos 20000 Tassen, dann fiel es auseinander.

Die neueren "Saecos" taugen (seit Firmenübernahme von Saeco) leider Nichts mehr.
Man bezahlt den Namen, innendrin ist billiger Mist.

Aktuell (seit ca. 2 Jahren) verrichtet eine Siemens EQ5 maccioato ihren Dienst bei mir.
Leider ist das Modell nur noch ohne Milchaufschäumer verfügbar, aber relativ günstig, gut und robust > http://amzn.to/2hynY2r .

Vorteile: rausnehmbare Brühgruppe, läuft und läuft und läuft...
PS: In Wirklichkeit stellt BOSCH die Dinger her. ;) Als Bosch kostet die Maschine aber 100€ mehr.

_________________
>>> Du willst alle Forenbereiche voll nutzen und von Rechtstipps etc. profitieren? <<<
Hier geht es zur PLUS-Mitgliedschaft!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 11. Dezember 2016, 11:26 
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Sa 13. Oktober 2007, 16:25

Beiträge: 1171
Danke vergeben: 20 mal
Danke erhalten: 10 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Hallo,

die Ecam22110 habe ich seit einem Jahr privat, lauft ohne zu murren und man kann relativ einfach die Kaffeestärke schnell verstellen. Bei 300 EUR ist auch nicht viel kaputt wenn die nach 2 Jahren die grätsche macht ;-)
Eine Maschine für 1000 würde ich mir jedoch nicht zu legen wollen, der Kaffee ist da auch nicht besser.
wenn Reparaturen anfangen ist das meist eh der Anfang vom Ende bei Konsumermaschinen denke ich.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 11. Dezember 2016, 11:50 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Di 13. März 2012, 19:45

Beiträge: 738
Wohnort: NRW
Danke vergeben: 130 mal
Danke erhalten: 123 mal
Postleitzahl: 5
Land: Deutschland
Branche: Onlinehandel
Bei uns - und auch mittlerweile im Familien- und Freundeskreis - sind Saeco Maschinen für den Kaffee zuständig. Dort überall die kleineren Ausführungen, in dieser Größe eher nicht für größere Mengen geeignet, weil die Wasser- und Tresterbehälter zu klein sind. Aber in der größeren Ausführung steht schon sicher 10 Jahre eine bei meinem ehemaligen Chef und tut da brav und zuverlässig - ohne große Mucken und Reparaturen - ihren Dienst.

Nur den Milchaufschäumer finde ich persönlich eine richtig widerliche, eklige Angelegenheit, weil der schlecht zu reinigen ist und man die alte Milch kaum aus den kleinen Schläuchen bekommt, wenn man das Teil nicht nach jedem Milchaufschäumen direkt reinigt.

Bei uns geht ohne Kaffeevollautomat absolut gar nichts. Normalen Kaffee aus einer Kaffeemaschine findet mittlerweile sogar mein Mann grausig - der ist mit Kaffee lang nicht so pinglig wie ich - und als unsere Maschine mal in Reparatur war, haben wir ne zweite Ersatzmaschine gekauft, weils sonst keinen Kaffee gegeben hätte. Und Kaffee in einer Thermoskanne schmeckt nach ner Stunde sowas von grausig, das find ich ein ähnliches NO-GO wie löslichen Kaffee *schüttel*.

Unsere Saeco war bereits mehrfach in Reparatur, was aber in unserem Wasser begründet lag und kein Problem der Maschine ist. In Deutschland wären diese Probleme nicht aufgetreten.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 11. Dezember 2016, 12:16 
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Sa 6. Oktober 2007, 23:18

Beiträge: 3050
Wohnort: Viersen
Danke vergeben: 173 mal
Danke erhalten: 390 mal
Postleitzahl: 41748
Land: Deutschland
Kaffe wird mit sprudelndem Wasser direkt in der Tasse aufgebrüht. Ein Vollautomat, der die Bohnen frisch verarbeitet und dampfend heißes Wasser durchpresst geht gerade noch so. Alles andere kann man zwar auch trinken, sollte meiner Meinung nach aber nicht Kaffee genannt werden.

Wir haben in den Büros die Magnifica von DeLonghi. Die Milchaufschäumerfunktion wird meines Wissens aber nie genutzt. Ansonsten hatten wir noch nie Probleme. Nur der Wasserbehälter ist etwas klein.

_________________
Lesenswertes zu Aquarienpflanzen und anderen Themen rund um die Aquaristik Aquarienpflanzen-News
Aquariumpflanzen in Premiumqualität Auswahl und Beratung https://www.aquarienpflanzen-shop.de


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 11. Dezember 2016, 12:18 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Mi 26. September 2012, 10:30

Beiträge: 374
Wohnort: Lonnerstadt
Danke vergeben: 39 mal
Danke erhalten: 44 mal
Postleitzahl: 91475
Land: Deutschland
fossi hat geschrieben:
...Siemens EQ5 maccioato ....
PS: In Wirklichkeit stellt BOSCH die Dinger her. ;) Als Bosch kostet die Maschine aber 100€ mehr.


War früher eine Gemeinschaftsfirma der SIEMENS und Bosch. Mittlerweile hat Bosch jedoch 100% an [url=http://www.siemens.com/press/de/pressemitteilungen/?press=/de/pressemitteilungen/2014/corporate/axx20140968.htm&content[]=CC&content[]=Corp]BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH[/url]


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 11. Dezember 2016, 15:04 
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Do 7. Mai 2015, 10:43

Beiträge: 79
Danke vergeben: 7 mal
Danke erhalten: 3 mal
Postleitzahl: 47574
Land: Deutschland
Wir haben einen Lieferanten der uns regelmäßig Wasser liefert, für Tee und als normales Getränk, hier haben wir die üblichen 18 Liter Fässer, ein Faß hält circa eine Woche.

Dazu haben wir noch einen Kaffeautomaten von Siemens, dieser macht auch Latte Macchiato und solche Leckereien, für das Gerät haben wir 1200€ bezahlt.

Nun sind alle zufrieden


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 11. Dezember 2016, 15:38 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
So 4. Oktober 2015, 06:08

Beiträge: 212
Danke vergeben: 37 mal
Danke erhalten: 6 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Ich habe mich für eine günstige DeLonghi entschieden, und hoffe dass hier nicht die Weisheit zutrifft "you get what you pay for". Und wenn se dann doch nach 2 Jahren und 1 Tag kaputt geht, dann gibts halt ne neue...

Ein Danke schön an alle für die Entscheidungsfindung. Ich denke auch, dass eine Senseo auf Dauer nicht optimal gewesen wäre. Zumal die meiner Erfahrung nach auch recht fix kaputt gehen/nachlassen bei exesiver Nutzung.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 12. Dezember 2016, 12:15 
Offline
Mitglied seit:
Do 11. Oktober 2012, 10:21

Beiträge: 316
Danke vergeben: 1 mal
Danke erhalten: 15 mal
Postleitzahl: 10997
Land: Deutschland
Wir haben die Bartscher Contessa 1002 http://www.bartscher.de/opencms/opencms/html/de/PrimaryNavigation/Produkte/Bartscher_Katalog/K/0071/0247/A190043 und eine zweite Kanne dazu. Vollkommen zufrieden, kein Pflegeaufwand, 2 Liter in 8 Minuten sind sportlich und der Kaffee schmeckt auch noch gut. Bekommen immer Lob von Kunden dabei hauen wir "nur" den Aldi Markus rein.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  [Gehe zu Seite]  1, 2  Nächste


Moderatoren: fossi, wolle


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Tony und 40 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
sellerforum.de Impressum:  

Sebastian Feuster - sellerforum.de
Am Kirchberg 9 - 54550 Daun-Neunkirchen

Kundenservice Mo-Fr
Tel: 06592-5741101  Fax: 06592-5741109 
Mail:

USt-ID DE215005895
Like us @ facebook

Feed    FAQ  

sellerforum.de is powered by phpBB.com and Domainfactory.de / Deutsche Übersetzung durch phpBB.de