Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

Forumsregeln


Beiträge zu Fachthemen (z.B. Recht, SEO/SEM, Buchhaltung und Marketing) bitte ausschließlich in den entsprechenden Unterforen posten.

Einige dieser Unterforen sowie Werbelinks im Forum sind PLUS-Mitgliedern vorbehalten. (Informationen zur PLUS-Mitgliedschaft gibt es HIER)

Alle im falschen Bereich eröffnete Themen oder Werbeversuche werden umgehend entfernt, oder ggfs. in einen geschlossenen Bereich verschoben.

Verfasser, die wiederholt gegen diese Regeln verstoßen, werden entsprechenden verwarnt.
Verwarnungen können zu Forensperren und bei mehrfacher Aussprache auch zum Forenausschluss führen.
 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 11. Januar 2017, 09:58 
Moderator Moderator
Offline
Mitglied seit:
Mi 16. Januar 2008, 13:54

Beiträge: 8782
Danke vergeben: 685 mal
Danke erhalten: 1252 mal
Postleitzahl: 9
Land: Deutschland
Scarabaeus hat geschrieben:
Marginal die Allgemeinheit (und das war ursprünglich mE auch nicht gemeint), sondern die Gesamtheit aller Kunden. Und dies über den einkalkulierten Preisanteil für Retouren, Reklamationen, Garantiefälle usw. bei allen Artikeln

"Ikea" - sprich die Kapitaleigner tragen sie indirekt durch eine mittelbare Auswirkung der Summe aller Retouren, Reklamationen, Garantiefälle usw. auf den "Gewinn" (in welcher betriebswirtschaftlichen Definition auch immer)


Ich will keine Haare spalten, aber: Nach dem Wortlaut magst du recht haben. Aber wie ich es meine, ist vermutlich auch klar. Ikea kann so einen Schrank halt 30 Euro teurer machen, weil die umfassende Kulanzgarantie, die sie vielleicht 5 Euro kostet, den gefühlten Wert für die Kunden um soviel höher macht. Eine Garantie ist dabei ja nix anderes als jede andere Leistung. Wenn sie versprochen wird und dann in Anspruch genommen wird, dann sind das normale Kosten, die halt drin sind. Man kann bei genügend anderen Lieferanten kaufen, die das nicht so halten, da muss man es auch nicht bezahlen. Es drückt auch nicht auf Ikeas Gewinn, sondern erhöht ihn. Wäre es anders, gäbe es dieses Modell schon lange nicht mehr.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Januar 2017, 10:20 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Do 5. Juni 2014, 13:22

Beiträge: 1002
Danke vergeben: 137 mal
Danke erhalten: 123 mal
Postleitzahl: 46348
Land: Deutschland
Einen Dissens kann ich jetzt garnicht erkennen. Der Unterschied ist, daß Du ein konkretes Beispiel anführst und ich abstrakt die Abhängigkeiten beschreibe.

wolle hat geschrieben:
Eine Garantie ist dabei ja nix anderes als jede andere Leistung.


Pragmatisch gesehen richtig, steuerlich und aus Sicht des Controllings aber nicht - vgl. Stichwort: Rückstellung (ich vertiefe das mal nicht)

wolle hat geschrieben:
Wenn sie versprochen wird und dann in Anspruch genommen wird, dann sind das normale Kosten, die halt drin sind.


Wenn der kalkulierte Planansatz / Rückstellung eingehalten wird, alles perfekt.

Sofern er dauerhaft überschritten wird, führt das zu Problemen. (zB VW/Abgaskrise oder besser, da bereits komplett abgeschlossen und daher überschaubar: Birkel/"Eigelb-Skandal" oder Apollinaris / Thema "Salz" 1983/4).

_________________
Sage dem Krokodil erst, daß es häßlich ist, wenn Du den Fluß überquert hast.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Januar 2017, 10:48 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Online
Mitglied seit:
Do 4. Juni 2015, 16:19

Beiträge: 252
Danke vergeben: 31 mal
Danke erhalten: 40 mal
Postleitzahl: 13
Land: Deutschland
Schade, ich fand das Ursprungsthema eigentlich echt interessant.
Über Bürostühle kam jetzt aber schon Lange nichts mehr... :(

_________________
Alle Angaben ohne Gewähr! :)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Januar 2017, 10:54 
Moderator Moderator
Offline
Mitglied seit:
Mi 16. Januar 2008, 13:54

Beiträge: 8782
Danke vergeben: 685 mal
Danke erhalten: 1252 mal
Postleitzahl: 9
Land: Deutschland
schwertbanner hat geschrieben:
Schade, ich fand das Ursprungsthema eigentlich echt interessant.
Über Bürostühle kam jetzt aber schon Lange nichts mehr... :(


Dann schreib was dazu?

Generell hast du natürlich recht, es ist sehr offtopic gegangen. Andererseits diskutieren wir ja auch nicht über das Wetter in 2 Wochen, sondern über Preisbildung, Handel, Vertrieb und Marketing (und somit im Endeffekt über Kernthemen dieses Forums), und das hat sich halt eben aus der Diskussion ergeben. Es ist natürlich immer eine Gratwanderung, ob man sowas unterbindet oder laufen lässt, aber im konkreten Fall ist das Ausgangsthema recht einfach und somit die Offtopic-Episode zwar nicht hilfreich, aber sie würgt jetzt auch keine flammende Diskussion ab. Man postet Erfahrungen und Ideen, aber es ist nicht, wo einem jetzt an einem gewissen Punkt der Faden reißen würde.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Januar 2017, 10:59 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Sa 3. April 2010, 23:02

Beiträge: 780
Danke vergeben: 67 mal
Danke erhalten: 40 mal
Postleitzahl: 89000
Land: Deutschland
Branche: Babyartikel, Stillwäsche
Darf ich noch zu der Eingangsfrage zurückkommen :gruebel: Ich habe welche von Löffler und zwar 1 x Tango und 2 x Figo. Alle sind schon mehr als 3 Jahre im Einsatz; der Tango war der erste und wurde vor ca. 6 Jahren gekauft. Bezüge nach wie vor top, Polster nach wie vor top. Man sieht praktisch keine Gebrauchsspuren.

Gekauft wurden die Stühle beim örtlichen Büroausstatter. Preis war jeweils um die EUR 500,00 netto.

_________________
Gute Geschäfte wünscht
Mamabella


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Januar 2017, 11:52 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Mo 5. Dezember 2011, 22:48

Beiträge: 844
Danke vergeben: 486 mal
Danke erhalten: 66 mal
Postleitzahl: 9552
Land: Oesterreich
Firmenname: Homelys
Branche: Einzel- & Onlinehandel mit Wellnessprodukten, Reformartikel und mehr
Hallo
weiß zufällig jemand ob es einen (guten) Bürostuhl gibt bei dem sich die Armlehnen ohne Probleme einklappen bzw. runterklappen lassen?
Habe ein kleines Platzproblem, muss meinen Stuhl unter den Schreibtisch schieben wenn ich bequem anderes machen möchte, darum habe ich bei meinem jetzigen Stuhl die Armlehnen weg gelassen. Was nachvollziehbarer weise die Bequemlichkeit am PC beeinträchtigt.
Danke für Infos.

_________________
http://www.homelys.at & http://www.homelys.de


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Januar 2017, 11:56 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Do 5. Juni 2014, 13:22

Beiträge: 1002
Danke vergeben: 137 mal
Danke erhalten: 123 mal
Postleitzahl: 46348
Land: Deutschland
Homelys hat geschrieben:
Hallo
weiß zufällig jemand ob es einen (guten) Bürostuhl gibt bei dem sich die Armlehnen ohne Probleme einklappen bzw. runterklappen lassen?
Habe ein kleines Platzproblem, muss meinen Stuhl unter den Schreibtisch schieben wenn ich bequem anderes machen möchte, darum habe ich bei meinem jetzigen Stuhl die Armlehnen weg gelassen. Was nachvollziehbarer weise die Bequemlichkeit am PC beeinträchtigt.
Danke für Infos.



Bei meinem Sedus-Stuhl kann man auch die Höhe der Armlehnen verstellen. Sehr einfach und schnell zu handhaben. In Abhängigkeit von der eingestellten Sitzhöhe und der Höhe Deines Tisches könnte es reichen.

_________________
Sage dem Krokodil erst, daß es häßlich ist, wenn Du den Fluß überquert hast.


Zuletzt geändert von Scarabaeus am Mi 11. Januar 2017, 12:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Januar 2017, 12:00 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Sa 3. April 2010, 23:02

Beiträge: 780
Danke vergeben: 67 mal
Danke erhalten: 40 mal
Postleitzahl: 89000
Land: Deutschland
Branche: Babyartikel, Stillwäsche
Beim Löffler können die Armlehnen in der Höhe auch, sehr einfach, verstellt werden. Du müßtest Dir halt mal ausmessen, wieviel Platz Du unter dem Schreibtisch hast und wie weit sich die Armlehnen runterfahren lassen.

_________________
Gute Geschäfte wünscht
Mamabella


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Januar 2017, 22:33 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Offline
Mitglied seit:
Di 26. August 2014, 20:18

Beiträge: 126
Danke vergeben: 6 mal
Danke erhalten: 11 mal
Postleitzahl: 27711
Land: Deutschland
wolle hat geschrieben:

....

Die Kosten von einer Schrankwand, die ich zurückbringe, trägt nicht die Allgemeinheit, sondern Ikea. Hast du dir mal überlegt, wie Preise entstehen? Sicher nicht so, wie man es den Leuten noch heute in der Berufsschule beibringt (Kosten kalkulieren und Gewinnaufschlag drauf). Ikea hat ein Grundprodukt, schaut, für was es am Markt zu platzieren ist, und fügt dann Eigenschaften hinzu, die weniger Kosten, als sie Marge bringen (und lässt anderes umgekehrt weg), so lange, bis ein gewinnoptimaler Zustand rauskommt.

....



Mit Allgemeinheit meine ich die Allgemeinheit an IKEA-Kunden. Aber ich denke das war klar.

Die Kalkulation von Konsum-Artikeln entsteht (leider) nicht mehr über klassische Formeln.
Aber auch vollständig anders als du glaubst.

Beim Beispiel deiner/meiner Schrankwand wird es Design-Modell geben. Dann kommt die Markt-Analyse, was ist ein Kunde im betreffenden Land bereit freiwillig für eine Schrankwand auszugeben.
Abzgl. aller anfallenden Neben-, Vertriebs-, Versand, Service, Gewährleistungs- und Garantiekosten sowie Steuern.
Abzgl. Kalkulatorischer Gewinnerwartung. Bleibt ein Kostenrahmen für Konstruktion und Fertigung.
Steigen Kosten geht aber nicht der Gewinn nach unten sondern die Fertigungskosten. Damit die Qualität zwangsläufig.

Und da sich die finanzielle Situation eines potentiellen Käuferns sich nicht ändert, nur weil die Schrankwand öfters als kalkuliert zurück gebraucht wird, verändert sich die Kostenrechnung auf der anderen Seite.

Zwei kleine Anstösse:

1--> Warum kostet ein VW in Dänemark oder Spanien deutlich weniger als in Deutschland?

Die Dänen haben deutlich höhere Steuersätze(wie alle skandinavischen Länder)
Die Spanier haben ein geringeren Einkommen im Durchschnitt der potentiellen Käufer.

Geht deswegen der Gewinn von VW runter? Leider nein, der deutsche Käufer steht für den Minderumsatz ein. Bewusst benutze ich das Wort Minder-Umsatz- Mindergewinn ist es ja nicht.

2--> Glücklicherweise gibt es auch Länder in denen kostet das Auto noch deutlich mehr als bei uns. zB Singapur oder China. Obwohl die höhere Steuern haben....
Liegt daran, das der potentielle Käufer ein höheren Durchschnittseinkommen hat.

Diese Zahlen stehen aber schon fest, da ist das erste Tonmodell noch nicht zu Ende geschnitzt.....
Und bei der Schrankwand ist es auch nicht anders.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 15. Januar 2017, 17:41 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Mi 17. November 2010, 10:57

Beiträge: 996
Danke vergeben: 116 mal
Danke erhalten: 33 mal
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
VIPLASER hat geschrieben:
Wir haben hier überall von Ikea den Markus. Liegt bei ca. 150 EUR und ist meiner Meinung nach voll in Ordnung. Und wenn der nicht mehr taugt, dann wird er zurückgebracht.


Waren zufällig Donnerstag bei Ikea, und hab Markus, aufgrund der Empfehlung mitgenommen, kann ich nur empfehlen den Stuhl. :daumenhoch:

_________________
"bin da grad selber was am planen dran"


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 28. Januar 2017, 01:02 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Mi 21. September 2011, 07:13

Beiträge: 6998
Danke vergeben: 434 mal
Danke erhalten: 1184 mal
Postleitzahl: 10000
Land: Deutschland
Stiftung Warentest findet "Volmar" von Ikea super :daumenhoch:

_________________
Vegane Pflege macht natürlich schön!
Wir bieten auch Kondome, Orgasmusverstärker, Tattoopflege und Massageöle.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 28. Januar 2017, 01:12 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Offline
Mitglied seit:
Di 1. Januar 2013, 14:48

Beiträge: 615
Wohnort: Berlin
Danke vergeben: 35 mal
Danke erhalten: 76 mal
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Wolkenspiel hat geschrieben:
Stiftung Warentest findet "Volmar" von Ikea super :daumenhoch:

Sag ich doch juhu
In meinem privaten Arbeitszimmer habe ich den Capisco von Hag. Der ist richtig gut!
Aber auf Volmar sitze ich jetzt seit zwei Jahren und der Stuhl sieht immer noch aus wie neu!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 28. Januar 2017, 11:03 
PLUS-Mitglied PLUS-Mitglied
Benutzeravatar
Offline
Mitglied seit:
Di 13. März 2012, 19:45

Beiträge: 649
Wohnort: NRW
Danke vergeben: 117 mal
Danke erhalten: 113 mal
Postleitzahl: 5
Land: Deutschland
Branche: Onlinehandel
OnkelChopChop hat geschrieben:
VIPLASER hat geschrieben:
Wir haben hier überall von Ikea den Markus. Liegt bei ca. 150 EUR und ist meiner Meinung nach voll in Ordnung. Und wenn der nicht mehr taugt, dann wird er zurückgebracht.


Waren zufällig Donnerstag bei Ikea, und hab Markus, aufgrund der Empfehlung mitgenommen, kann ich nur empfehlen den Stuhl. :daumenhoch:


Ich besitze :D Markus seit Mai vorigen Jahres und bin absolut zufrieden. :daumenhoch:


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  [Gehe zu Seite]  Vorherige  1, 2, 3


Moderatoren: fossi, wolle


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 37 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
sellerforum.de Impressum:  

Sebastian Feuster - sellerforum.de
Am Kirchberg 9 - 54550 Daun-Neunkirchen

Kundenservice Mo-Fr
Tel: 06592-5741101  Fax: 06592-5741109 
Mail:

USt-ID DE215005895
Like us @ facebook

Feed    FAQ  

sellerforum.de is powered by phpBB.com and Domainfactory.de / Deutsche Übersetzung durch phpBB.de